Alessandro Anzani
Anzani W-Motor Replika

Alessandro Anzani (* 5. Dezember 1877 in Mailand; † 24. Juli 1956 in Merville-Franceville-Plage) war ein italienischer Ingenieur und Rennfahrer. Insbesondere wurde Anzani durch seinen 1906 gefertigten W-Motor bekannt, den Louis Blériot im Jahre 1909 nutzte, um als erster den Ärmelkanal in einem Flugzeug zu überqueren.

In seiner Jugend war Anzani zunächst als Radrennfahrer aktiv, um dann auf das just entwickelte Motorrad zu wechseln und Weltmeister zu werden. Auch fuhr er als Schrittmacher bei Steherrennen und führte u.a. den französischen Stehermeister Henri Contenet.[1]

Nach seiner Ausbildung zum Ingenieur ging Anzani gegen 1900 nach Frankreich. Zunächst nahm er eine Stellung bei dem Pariser Motorradhersteller Buchet als Rennfahrer an. 1906 machte er sich mit einer Motorenfertigung in Courbevoie selbstständig. Nach dem Erfolg von Blériot liefen die Geschäfte ausgezeichnet. In Mailand wurde die Fabbrica Motori Anzani gegründet. Mit dem Aufkommen der Umlaufmotoren konzentrierte sich Anzani wieder auf die Herstellung von Motorradmotoren, ohne die Flugmotorproduktion jedoch einzustellen. In England entstand die British Anzani Motor Company. In den 1920er Jahren stellte Anzani auch kurzzeitig kleine Rennwagen her.

Einzelnachweise

  1. Toni Theilmeier: Die wilde, verwegene Jagd. Der Aufstieg des professionellen Stehersports in Deutschland bis 1910, Leipzig 2009, ISBN 978-3-931965-23-5, S. 185f.

Weblinks

 Commons: Alessandro Anzani – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alessandro Anzani — Anzani sur l aéromotocyclette Alessandro Anzani (5 décembre 1877 à Gorla Rimo[1] (Italie) 23 juillet 1956 …   Wikipédia en Français

  • Anzani — W Motor Replika Alessandro Anzani (* 5. Dezember 1877 in Mailand; † 24. Juli 1956 in Merville Franceville) war ein italienischer Ingenieur und Rennfahrer. Insbesondere wurde Anzani durch seinen 1906 gefertigten W Motor bekannt, den Louis Blériot… …   Deutsch Wikipedia

  • Alessandro — ist ein männlicher Vorname. Für den Familiennamen siehe D’Alessandro. Bekannte Namensträger Vorname Alessandro Achillini (1463–1512), italienischer Philosoph und Arzt Alessandro Albani (1692–1779), Kardinal der katholischen Kirche Alessandro… …   Deutsch Wikipedia

  • Anzani — The Anzani was an engine manufacturer founded by the Italian Alessandro Anzani (1877 19??), which produced proprietary engines for aircraft, cars, boats, and motorcycles in factories in Britain, France and Italy. OverviewFrom his native Italy,… …   Wikipedia

  • Blériot XI — XI Role Civil tourer/trainer/military Manufacturer Louis Blériot Designer Lou …   Wikipedia

  • Louis Blériot — Métadonnées personne NOM Louis Blériot NOMS ALTERNATIFS COURTE DESCRIPTION constructeur de lanternes d automobiles, d avions et de motocyclettes et pilote pionnier de l aviation français DATE DE NAISSANCE …   Wikipédia en Français

  • Campeonato Mundial de Motociclismo — No debe confundirse con Campeonato Mundial de Motociclismo de Resistencia. Se ha sugerido que este artículo o sección sea fusionado con MotoGP (discusión). Una vez que hayas realizado la fusión de artículos, pide la fusión de historiales aquí …   Wikipedia Español

  • Liste der Biografien/Ant–Anz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Blériot — Louis Blériot Louis Blériot Naissance 1er juillet 1872 Cambrai Décès 2 août 193 …   Wikipédia en Français

  • Louis Bleriot — Louis Blériot Louis Blériot Naissance 1er juillet 1872 Cambrai Décès 2 août 193 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”