Alessandro Mattei

Alessandro Mattei (* 20. Februar 1744 in Rom; † 20. April 1820) war ein Kardinal der katholischen Kirche.

Leben

Mattei wurde 1768 zum Priester geweiht und 1777 zum Erzbischof von Ferrara ernannt. Im Jahre 1779 wurde er in pectore zum Kardinal ernannt, was 1782 öffentlich gemacht wurde. Er war Kardinalspriester von St. Balbina. 1786 wurde er zum Kardinalspriester von Santa Maria in Aracoeli, im Jahre 1800 wurde er Kardinalsbischof von Palestrina, 1809 von Porto e Santa Rufina. Im Jahre 1814 wurde er in zum Dekan des Kardinalskollegium gewählt. Ihm wurde in diesem Zusammenhang das Bistum Ostia übertragen.

Mattei nahm am Konklave von 1799/1800 teil, das Papst Pius VII. wählte. Er wurde selbst als Kandidat der pro-österreichischen Fraktion gehandelt, erhielt jedoch nicht genügend Stimmen.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alessandro Mattei — (1744 1820) was an Italian Cardinal, and a significant figure in papal diplomacy of the Napoleonic period. He was from the Roman aristocratic House of Mattei.He became Archbishop of Ferrara in 1777, and was created cardinal in 1779.He became… …   Wikipedia

  • Alessandro Mattei — Demande de traduction Alessandro Mattei → …   Wikipédia en Français

  • Mattéi — Mattei ist ein italienisches Adelsgeschlecht, siehe Mattei (Adelsgeschlecht) Mattei oder Mattéi ist der Familienname folgender Personen: Alessandro Mattei (1744–1820), italienischer Kardinal der Katholischen Kirche Bruno Mattei (1931–2007),… …   Deutsch Wikipedia

  • Mattei — ist ein italienisches Adelsgeschlecht, siehe Mattei (Adelsgeschlecht) Mattei oder Mattéi ist der Familienname folgender Personen: Alessandro Mattei (1744–1820), italienischer Kardinal der Katholischen Kirche Bruno Mattei (1931–2007),… …   Deutsch Wikipedia

  • Alessandro — ist ein männlicher Vorname. Für den Familiennamen siehe D’Alessandro. Bekannte Namensträger Vorname Alessandro Achillini (1463–1512), italienischer Philosoph und Arzt Alessandro Albani (1692–1779), Kardinal der katholischen Kirche Alessandro… …   Deutsch Wikipedia

  • Alessandro Turchi — Alessandro Turchi, Bacchus und Ariadne, Hermitage Alessandro Turchi (* 1578 in Verona; † 22. Januar 1649 in Rom) war ein italienischer Maler des frühen Barocks. Er ist auch unter dem Namen Alessandro Veronese oder als L Orbetto bekannt; den… …   Deutsch Wikipedia

  • Alessandro Turchi — (1578 1649) was an Italian painter of the early Baroque, born and active mainly in Verona, and moving late in life to Rome. He also went by the name Alessandro Veronese or the nickname L Obetto .Turchi initially trained with Felice Riccio ( il… …   Wikipedia

  • Alessandro Preziosi — Pour les articles homonymes, voir Preziosi. Alessandro Preziosi Alessandro Preziosi (né le 19 avril 1973 à Naples …   Wikipédia en Français

  • Alessandro Turchi — La mort de Tancrède, Alessandro Turchi, ca. 1630, Kunsthistorisches Museum (Vienne) Alessandro Turchi dit l Orbetto et aussi Alessandro Veronese (Vérone, 1578 22 janvier 1649) était un peintre italien baroque de l école véronaise …   Wikipédia en Français

  • House of Mattei — Cortile Mattei di Giove The House of Mattei was one of the most powerful noble families of Rome during the Middle Ages and early modern era, holding high positions in the papal curia and government office. The family amassed significant art… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”