Alessandro Urzì

Alessandro Urzì (* 7. Mai 1966 in Bozen) ist ein italienischer Politiker.

Urzì wuchs in Bozen als Sohn des langjährigen Regierungskommissars Mario Urzì auf.

Urzì begann seine berufliche Laufbahn als Journalist, zunächst für einen Radiosender und einen lokalen Fernsehsender. Später wechselte er in den Printbereich, so war er Trentino-Südtirol-Korrespondent für die Mailänder Tageszeitung Il Giornale und Mitarbeiter der Nachrichtenagentur ANSA.

Im Jahr 1998 wurde er erstmals für die Alleanza Nazionale in den Südtiroler Landtag gewählt, 2003 bestätigt. Im Jahr 2007 wurde er Landesvorsitzender der Partei. Er setzte sich dabei gegen den Parlamentarier und ehemaligen Landesvorsitzenden Giorgio Holzmann durch. Anders als dieser vertritt Urzì eine klar gegen die SVP gerichtete Politik. 2008 trat er erneut zur Wahl an, diesmal für das neugegründete Bündnis Popolo della Libertà (PdL), und wurde mit fast 8000 Vorzugsstimmen zum italienischen Kandidaten mit den meisten Stimmen. 2010 kandidierte er erfolgreich für den Bozner Gemeinderat. Im selben Jahr schloss er sich der Abspaltung des PdL Futuro e Libertà per l’Italia um Gianfranco Fini an.

Weblink

Biographie Urzìs auf der Website des Südtiroler Landtages


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alessandro Urzi — Alessandro Urzì (* 7. Mai 1966 in Bozen) ist ein italienischer Politiker, der für den Popolo della Libertà im Südtiroler Landtag sitzt. Leben Urzì wuchs in Bozen als Sohn des langjährigen Regierungskommissars Mario Urzì auf. Urzì begann seine… …   Deutsch Wikipedia

  • Urzì — Alessandro Urzì (* 7. Mai 1966 in Bozen) ist ein italienischer Politiker, der für den Popolo della Libertà im Südtiroler Landtag sitzt. Leben Urzì wuchs in Bozen als Sohn des langjährigen Regierungskommissars Mario Urzì auf. Urzì begann seine… …   Deutsch Wikipedia

  • Alessandro — ist ein männlicher Vorname. Für den Familiennamen siehe D’Alessandro. Bekannte Namensträger Vorname Alessandro Achillini (1463–1512), italienischer Philosoph und Arzt Alessandro Albani (1692–1779), Kardinal der katholischen Kirche Alessandro… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Abgeordneten des Südtiroler Landtages — Diese Liste der Abgeordneten des Südtiroler Landtages bietet einen Überblick über alle gewählten Mitglieder seit 1948. Für die Ergebnisse der einzelnen Wahlen zum Südtiroler Landtag, siehe Ergebnisse der Südtiroler Landtagswahlen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/U — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Giorgio Holzmann — (* 21. Januar 1957 in Bozen) ist ein italienischer Politiker aus Südtirol. Holzmann trat bereits im Alter von 13 Jahren in die Jugendorganisation der neofaschistischen Partei Movimento Sociale Italiano (MSI) ein.[1] Von 1985 bis 1988 vertrat er… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Persönlichkeiten der Stadt Bozen — Die folgende Liste enthält die in Bozen geborenen sowie zeitweise lebenden Persönlichkeiten, chronologisch aufgelistet nach dem Geburtsjahr. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Inhaltsverzeichnis 1 In Bozen geborene… …   Deutsch Wikipedia

  • List of Italian actors — This is a list of male actors from Italy, which generally means those who reside in Italy or those who have appeared largely in Italy film productions. The origin of this list is in collation of actor stubs that contain reference to the actor or… …   Wikipedia

  • Marcello Mastroianni — Pour les articles homonymes, voir Mastroianni. Marcello Mastroianni …   Wikipédia en Français

  • Nastro d'Argento Best supporting Actor — Nastro d Argento for Best supporting Actor 1946 Gino Cervi Le miserie del signor Travet 1947 Massimo Serato Il sole sorge ancora 1948 Nando Bruno Il delitto di Giovanni Episcopo 1949 Saro Urzì In nome della legge 1950 Not Award 1951 Umberto… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”