Alessio De Crignis
Alessio De Crignis Skispringen
Nation ItalienItalien Italien
Geburtstag 18. Mai 1990
Geburtsort Gemona del Friuli
Größe 171 cm
Gewicht 58 kg
Karriere
Verein S.S. Ravascletto
Nationalkader seit 2004
Debüt im Weltcup 14. Dezember 2008
Status aktiv
Medaillenspiegel
IM-Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Italienischer Wintersportverband Italienische Meisterschaften
Silber 2009 Normalschanze
letzte Änderung: 10. März 2010

Alessio De Crignis (* 18. Mai 1990 in Gemona del Friuli) ist ein italienischer Skispringer.

Der für den S.S. Ravascletto startende De Crignis startete erstmals 2. Dezember 2004 im Juniorenbereich im slowenischen Kranj. Im Anschluss an dieses Springen, das er auf Platz 68 beendete, bestritt er für zwei Jahre Springen bei FIS-Rennen und im FIS-Cup, jedoch ohne nennenswerte Erfolge.

Bei der Junioren-Weltmeisterschaft 2007 in Tarvisio kam er im Einzelspringen von der Normalschanze auf den 54. Platz und wurde mit dem Team Neunter. Ein Jahr später konnte er seine Leistung steigern und erreichte bei der Junioren-Weltmeisterschaft 2008 in Zakopane im Einzelspringen den 33. Platz. Im Teamspringen erreichte er mit der Mannschaft erneut den neunten Platz. 2008 wurde er in den Kader für den Continentalcup aufgenommen und sprang seine erstes Springen in dieser Serie am 20. September 2008 in Villach. Seine ersten Springen blieben jedoch ohne nennenswerte Ergebnisse. Am 12. Dezember 2008 sprang er im Rahmen der Nationalen Gruppe in der Qualifikation zum Weltcup in Pragelato. Nachdem er sich mit Platz 47 qualifizieren konnte, erreichte er jedoch im Springen am 14. Dezember nur den 51. Platz. De Cirgnis sprang so auch weiterhin nur im Continentalcup. Er wurde mehrfach für die Qualifikation zu einem Weltcup nominiert, verpasste jedoch diese jeweils deutlich. Bei der Junioren-Weltmeisterschaft 2009 in Štrbské Pleso wurde er im Einzelspringen 13. und sprang mit dem Team überraschend auf den siebten Platz. Bei der Nordischen Skiweltmeisterschaft 2009 wurde er in der Qualifikation im Einzelspringen disqualifiziert und erreichte im Teamspringen gemeinsam mit Sebastian Colloredo, Andrea Morassi und Roberto Dellasega den elften Platz.

Sein bisher bestes Ergebnis bei einem Continental-Cup-Springen erzielte er am 4. Januar 2009, als er in Braunlage Platz 13 belegte.[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Ergebnisübersicht bei www.fis-ski.com, abgerufen am 20. Mai 2011.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alessio de Crignis — Nation  Italien Geburtstag 18. Mai 1990 …   Deutsch Wikipedia

  • De Crignis — ist der Name von Alessio De Crignis (* 1990), italienischer Skispringer Fabio De Crignis (* 1968), italienischer Skirennläufer Leonardo De Crignis, italienischer Skispringer und Skisprungtrainer Diese Seite ist eine Begriffsklärung zu …   Deutsch Wikipedia

  • Crignis — Alessio de Crignis Nation  Italien Geburtstag 18. Mai 1990 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Italienischen Meister im Skispringen — Logo der Federazione Italiana Sport Invernali (Italienischer Wintersportverband) Die Liste der Italienischen Meister im Skispringen listet alle Sieger sowie die Zweit und Drittplatzierten im Skispringen bei den Italienischen Meisterschaften seit… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Cr — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Skisprung-Continentalcup 2008/09 — Der Skisprung Continentalcup 2008/09 ist eine vom Weltskiverband FIS ausgetragene Wettkampfserie im Skispringen. Der Continentalcup besteht aus 36 Wettbewerben für Herren und 26 Wettbewerben für Damen, die zwischen dem 4. Juli 2008 und dem 8.… …   Deutsch Wikipedia

  • Nordische Skiweltmeisterschaft 2009/Ergebnisse — Diese Seite zeigt detaillierte Einzelergebnisse der Nordischen Skiweltmeisterschaft 2009. Inhaltsverzeichnis 1 Verwendete Abkürzungen 2 Langlauf Männer 2.1 Sprint Freistil 2.2 Team Sprint klassisch 2.3 …   Deutsch Wikipedia

  • Vierschanzentournee 2008/09 — 57. Vierschanzentournee Sieger Tourneesieger  Oesterreich …   Deutsch Wikipedia

  • Nordische Junioren-Skiweltmeisterschaften 2010 — Veranstaltungsort Deutschland …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”