Alevtina Biktimirova

Alewtina Biktimirowa (russisch Алевтина Биктимирова, engl. Transkription Alevtina Biktimirova; * 10. September 1982) ist eine russische Marathonläuferin.

2004 wurde sie Zweite beim Ottawa-Marathon. 2005 belegte sie denselben Platz beim Turin-Marathon und stellte beim Frankfurt-Marathon mit 2:25:12 h den aktuellen (Stand 2008) Streckenrekord auf, was gleichzeitig ihre persönliche Bestzeit darstellt.

Beim Marathon der Leichtathletik-Europameisterschaft 2006 wurde sie Sechste, nachdem sie zuvor in diesem Jahr beim Boston-Marathon auf denselben Platz gekommen war.

2007 wurde sie Dritte beim Rotterdam-Marathon und siegte beim Honolulu-Marathon, bei dem sie im Vorjahr Zweite geworden war.

2008 wurde sie beim knappsten Finish in der Geschichte der Damenrennen des Boston-Marathons um zwei Sekunden von Dire Tune geschlagen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alevtina Biktimirova — (born September 10 1982) is a Russian long distance runner. Alevtina placed 1st in the women s division in the Eurocity Frankfurt Marathon in October 2005. She finished 6th in the 2006 Boston Marathon and was the youngest person in the elite… …   Wikipedia

  • Alewtina Biktimirowa — (russisch Алевтина Биктимирова, engl. Transkription Alevtina Biktimirova; * 10. September 1982) ist eine russische Marathonläuferin. 2004 wurde sie Zweite beim Ottawa Marathon. 2005 belegte sie denselben Platz beim Turin Marathon und stellte beim …   Deutsch Wikipedia

  • Biktimirowa — Alewtina Biktimirowa (russisch Алевтина Биктимирова, engl. Transkription Alevtina Biktimirova; * 10. September 1982) ist eine russische Marathonläuferin. 2004 wurde sie Zweite beim Ottawa Marathon. 2005 belegte sie denselben Platz beim Turin… …   Deutsch Wikipedia

  • Alewtina Walerjewna Biktimirowa — (russisch Алевтина Валерьевна Биктимирова, engl. Transkription Alevtina Biktimirova; * 10. September 1982 in Tscheboksary) ist eine russische Marathonläuferin. 2004 wurde sie Zweite beim Ottawa Marathon. 2005 belegte sie denselben Platz beim …   Deutsch Wikipedia

  • Colleen De Reuck — Personal information Full name Colleen Stella De Reuck Nationality  South Africa …   Wikipedia

  • Championnats d'Europe d'athlétisme 2006, résultats détaillés — Article principal : Championnats d Europe d athlétisme 2006. Résultats détaillés des Championnats d Europe d athlétisme 2006 de Göteborg. Courses:  100 m 200 m 400 m 800 m 1 500 m 5 000 m 10 000 m Marathon Obstacles:  100 …   Wikipédia en Français

  • Marathon d'Honolulu — Le marathon d Honolulu est une course pédestre de 42,195 kilomètres de long qui a lieu chaque année depuis 1973. Il se déroule à Honolulu à Hawaii le deuxième dimande de décembre. C est une des dix courses les plus réputées[1]. Sommaire 1… …   Wikipédia en Français

  • Marathon de Tokyo — en 2007 Le Marathon de Tokyo (東京マラソン, Tōkyō Marason?) …   Wikipédia en Français

  • Marathon femmes aux championnats du monde d'athlétisme 2009 — Compétitions aux Championnats du monde de 2009 Courses sur piste 100 m   hommes   femmes 200 m hommes …   Wikipédia en Français

  • Dates of 2008 — ▪ 2009 January As we meet tonight, our economy is undergoing a period of uncertainty.… At kitchen tables across our country, there is a concern about our economic future. U.S. Pres. George W. Bush, in his final state of the union address, January …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”