Alex Acuña
Alex Acuña

Alejandro Neciosup Acuña (* 12. Dezember 1944 in Pativilca, Peru), kurz Alex Acuña, ist ein peruanischer Schlagzeuger und Perkussionist.

Lebenslauf

Alejandro Neciosup Acuña wurde am 12. Dezember 1944 in Pativilca, Peru, geboren. Als Jugendlicher zog er nach Lima und spielte in mehreren lokalen Gruppen. Mit achtzehn Jahren spielte er in der Gruppe von Perez Prado, zog aber 1967 nach Puerto Rico.

Sieben Jahre später, 1974, zog er schließlich nach Las Vegas und arbeitete mit verschiedenen Künstlern, u.a. Elvis Presley und Diana Ross. Ein Jahr später schloss er sich der Fusionjazz-Gruppe „Weather Report“ an, mit denen er die Alben Black Market und Heavy Weather einspielte. 1978 verließ Acuña „Weather Report“ und arbeitete von da an mit mehreren namhaften Künstlern zusammen, wie Paul McCartney, Joni Mitchell, Ella Fitzgerald, Chick Corea, Whitney Houston, Plácido Domingo, Phil Keaggy, Sam Phillips, Wayne Shorter und Joe Zawinul, Herbie Hancock, Carlos Santana, Antonio Carlos Jobim, Beck, Roberta Flack, U2, Al Jarreau und Lalo Schifrin. In den 80er Jahren tourte Acuña mit der Band „Koinonia“ und machte einige Aufnahmen.

Er arbeitet zeitweise als Dozent an der University of California in Los Angeles und dem Berklee College of Music.

Diskographie

  • 1976: Black Market - Weather Report
  • 1977: Heavy Weather - Weather Report
  • 1983: More Than a Feeling - Koinonia (Band)
  • 1984: Celebration - Koinonia
  • 1986: Frontline - Koinonia
  • 1992: Thinking of You - Alex Acuña and the Unknowns
  • 2000: Acuarela de Tambores - Alex Acuña
  • 2002: Los Hijos del Sol: To My Country - Alex Acuña

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Álex Acuña — en una clase Datos generales Nombre real Alejandro Necios …   Wikipedia Español

  • Alex Acuña — Alejandro Neciosup Acuña aka Alex Acuña (born December 12, 1944) is a Peruvian Afro Cuban jazz drummer and percussionist. Born in Pativilca, Peru, Acuña played in local bands from the age of ten, and moved to Lima as a teenager. At the age of… …   Wikipedia

  • Alex Acuna — Alejandro Neciosup Acuña (* 12. Dezember 1944 in Pativilca, Peru), kurz Alex Acuña, ist ein peruanischer Schlagzeuger und Perkussionist. Lebenslauf Alejandro Neciosup Acuña wurde am 12. Dezember 1944 in Pativilca, Peru geboren. Als Jugendlicher… …   Deutsch Wikipedia

  • Alex Acuna — Alejandro Neciosup Acuña Pour les articles homonymes, voir Alejandro et Acuña …   Wikipédia en Français

  • Alex Acuña — Alejandro Neciosup Acuña, dit Alex Acuña, est un batteur et percussionniste péruvien, né le 12 décembre 1944 à Pativilca. Biographie Alex Acuña commence sa carrière au Pérou avant d être engagé dans l orchestre de Perez Prado. En 1967,… …   Wikipédia en Français

  • Acuna — Acuña ist ein Name spanischen Ursprungs, welcher für folgende Bedeutungen verwendet wird: die nordmexikanischen Stadt Ciudad Acuña den argentinischen Ort Parada Acuña den Flughafen Aeropuerto Internacional Ing. Alberto Acuña Ongay in Campeche… …   Deutsch Wikipedia

  • Acuña — puede designar: Contenido 1 Apellido 1.1 Casa o Familia Acuña 1.2 Otros personajes 1.2.1 Siglo XIX 1.2.2 …   Wikipedia Español

  • Acuña — ist ein Name spanischen Ursprungs, welcher für folgende Bedeutungen verwendet wird: die nordmexikanische Stadt Ciudad Acuña Acuña (Coahuila), Municipio in Mexiko den argentinische Ort Parada Acuña den Flughafen Aeropuerto Internacional Ing.… …   Deutsch Wikipedia

  • Acuña — is a name of Hispanic origin. The name refers to:Persons*Alex Acuña (1944 mdash;), Peruvian drummer and percussionist *Alicia Acuna (contemporary), American news reporter on the Fox News Channel *Antonio Osorio de Acuña (1459 ndash;1526), Spanish …   Wikipedia

  • Acuna (disambiguation) — Acuna or Acuña can refer to:People*Alex Acuña (born 1944), Peruvian percussionist *Alicia Acuña, American news reporter *Antonio Osorio de Acuña (1459 1526), Spanish bishop *Carlos Javier Acuña (born 1988), Paraguayan football (soccer) player… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”