Alex Corretja

Àlex Corretja i Verdegay (* 11. April 1974 in Barcelona) ist ein ehemaliger katalanischer Tennisspieler. Zweimal erreichte er das Finale der French Open und einmal (1998) wurde er Tennisweltmeister. Mit Spanien gewann er 2000 den Davis Cup.

Àlex Corretja
Nationalität: Spanien
Größe: 1,80 m
Gewicht: 72 kg
Spielhand: Rechts
1. Profisaison: 1991
Rücktritt: 2006
Höchste Platzierung: 2 (1. Februar 1999)
Einzeltitel: 17
Doppeltitel: 3
Preisgeld: $10,411,254
Grand Slam Bilanz
Titel: 0
Australian Open 3 (1998)
French Open F (1998, 2001)
Wimbledon 3 (1999)
U.S. Open VF (1996)

Inhaltsverzeichnis

Tenniskarriere

Àlex Corretja begann seine Tenniskarriere im Jahr 1991, nachdem er in der Saison 1990 auf der Juniorentour das prestigeträchtige Orange Bowl Turnier gewonnen hatte. Seine ersten Erfolge stellten sich in der Saison 1994 ein, als er das erste Profiturnier seiner Karriere in Buenos Aires gewinnen konnte. 1996 erreichte Corretja erstmals das Viertelfinale eines Grand-Slam-Turnieres, wo er in einem denkwürdigen Spiel am Ende nach 4 Stunden und 9 Minuten dem Amerikaner Pete Sampras unterlegen war. 1997 folgte eine gute Saison für Corretja auf der Tour, in der er unter anderem auch das Masters Series-Turnier in Rom gewinnen konnte. Bei den French Open 1998 erreichte er das Finale, doch unterlag er seinem Landsmann Carlos Moya in drei deutlichen Sätzen. Mit Moya sollte sich Corretja auch in nächster Zeit noch einige umkämpfte Matches liefern, unter anderem im gleichen Jahr im Finale der Weltmeisterschaft, als er einen 0-2 Satzrückstand noch wenden konnte und den Titel für sich entschied. Das Jahr beendete Corretja auf Platz 3 der Tennis-Weltrangliste.

2000 feierte Corretja vor allem Teamerfolge, indem er die spanische Davis Cup Mannschaft zum ersten Titel führte und an der Seite von Albert Costa die olympische Bronzemedaille im Tennisdoppel gewann. 2001 erreichte er nochmals das Finale der French Open, unterlag allerdings dem Brasilianer Gustavo Kuerten. 2003 erreichte Corretja mit Spanien ein weiteres Mal das Davis Cup Finale, die Mannschaft war letztendlich aber der australischen Auswahl unterlegen. In den letzten Jahren ist Corretja nach und nach aus der Weltspitze des Tennis verschwunden und tauchte in der Saison 2005 bei ein paar kleinen Turnieren auf. 2006 hat er aufgrund einer Augenverletzung seine Karriere beendet.

Turniersiege

  • 1994: Buenos Aires
  • 1997: Estoril, Rom, Stuttgart
  • 1998: Dubai, Gstaad, Indianapolis, Lyon, Weltmeisterschaft
  • 2000: Gstaad, Indian Wells, Kitzbühel, Toulouse, Washington
  • 2001: Amsterdam
  • 2002: Gstaad, Kitzbühel

Zusätzlich erreichte Corretja 13 weitere Finals, neben den beiden Endspielen bei den French Open auch bei den Masters Series-Turnieren in Hamburg (1996, 1998) und Monte Carlo (1997).

Persönliches

Àlex Corretja ist seit 2001 mit Marta Cors verheiratet und hat mit ihr zwei Töchter.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alex Corretja — Àlex Corretja Àlex Corretja …   Wikipédia en Français

  • Àlex Corretja — Àlex Corretja …   Wikipédia en Français

  • Álex Corretja — Àlex Corretja i Verdegay (* 11. April 1974 in Barcelona) ist ein ehemaliger katalanischer Tennisspieler. Zweimal erreichte er das Finale der French Open und einmal (1998) wurde er Tennisweltmeister. Mit Spanien gewann er 2000 den Davis Cup. Àlex… …   Deutsch Wikipedia

  • Àlex Corretja — Nationalität …   Deutsch Wikipedia

  • Àlex Corretja — Álex Corretja País  España Residencia Barcelona …   Wikipedia Español

  • Álex Corretja — Àlex Corretja es un jugador profesional de tenis, nacido el 11 de abril de 1974 en Barcelona, España …   Enciclopedia Universal

  • Alex Corretja — Infobox Tennis player playername= Àlex Corretja country= residence= Barcelona, Spain datebirth= birth date and age|1974|04|11 placebirth= Barcelona, Spain height= height|m=1.80 weight= convert|72|kg|lb st|abbr=on turnedpro= 1991 retired= 2005… …   Wikipedia

  • Corretja — Àlex Corretja i Verdegay (* 11. April 1974 in Barcelona) ist ein ehemaliger katalanischer Tennisspieler. Zweimal erreichte er das Finale der French Open und einmal (1998) wurde er Tennisweltmeister. Mit Spanien gewann er 2000 den Davis Cup. Àlex… …   Deutsch Wikipedia

  • Alex O'Brien — Carrière professionnelle 1992 – 2002 …   Wikipédia en Français

  • 1994 ATP Buenos Aires - Singles — Alex Corretja defeated Javier Frana 6 3, 5 7, 7 6 (7 5) to win the 1994 ATP Buenos Aires singles competition. Carlos Costa was the defending champion.eedsA champion seed is indicated in bold text while text in italics indicates the round in which …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”