Alex McLean

Alex S. MacLean (* 1947) ist ein US-amerikanischer Fotograf, Pilot und Architekt.

Nach seinem Abschluss als B.A. am Harvard College im Jahr 1969 setzte er seine Ausbildung mit einem Architekturstudium an der Harvard University Graduate School of Design fort. Die Auseinandersetzung mit dem Feld der Stadtplanung weckte sein Interesse an Luftaufnahmen. 1975 erwarb er seinen Flugschein. Seither überfliegt er in einer Cessna 182 die Vereinigten Staaten und dokumentiert mit seiner Kamera, wie sich die Landschaft unter ihm verändert. In seinen Aufnahmen stellt er den Einfluss von unkontrolliertem Siedlungsbau und Stürmen auf die natürlichen Gegebenheiten dar.

Auszeichnungen

  • 1980: National Endowment for the Arts Design Grants
  • 1990: National Endowment for the Arts Design Grants
  • 2003/04: Rom-Preis für Landschaftsarchitektur der American Academy in Rom
  • 2006: Award of Excellence (Boston Society of Landscape Architects)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alex McLean — (born 18 October, 1950 in Wellington, New Zealand) is a former New Zealand rower who won an Olympic Bronze medal. At the 1976 Summer Olympics in Montreal he crewed the eight along Tony Hurt, Ivan Sutherland, Trevor Coker, Peter Dignan, Lindsay… …   Wikipedia

  • McLean Hospital — Geography Location Belmont, Massachusetts, United States Coordinates …   Wikipedia

  • Alex Riel — (* 13. September 1940 in Kopenhagen) ist ein dänischer Jazz und Rock Schlagzeuger. Riel begann seine Karriere als Mitglied der Hausband des Jazzclubs Montmartre in Kopenhagen, zusammen mit dem Bassisten Niels Henning Ørsted Pedersen und Tete… …   Deutsch Wikipedia

  • Alex S. McLean — Alex S. MacLean (* 1947) ist ein US amerikanischer Fotograf, Pilot und Architekt. Nach seinem Abschluss als B.A. am Harvard College im Jahr 1969 setzte er seine Ausbildung mit einem Architekturstudium an der Harvard University Graduate School of… …   Deutsch Wikipedia

  • Alex Beam — (born 1954 Staff report (July 2000). [http://www.stanfordalumni.org/news/magazine/2000/julaug/upfront/whos who.html Who s Who.] Stanford Magazine ] ) is an American writer and journalist, currently a columnist for The Boston Globe . Beam grew up… …   Wikipedia

  • Alex Harley — Pas d image ? Cliquez ici. Biographie Nom Alexander …   Wikipédia en Français

  • Alex Riel — Alex Riel, (September 13, 1940 in Copenhagen, Denmark), is a Danish jazz and rock drummer.Riel has recorded with, among others, Kenny Drew, Kenny Werner, Bob Brookmeyer, Thomas Clausen, Bill Evans, Eddie Lockjaw Davis, Jackie McLean, and Dexter… …   Wikipedia

  • Alex Miller — (* 4. Juli 1949) ist ein ehemaliger schottischer Fußballspieler, der mittlerweile als Trainer tätig ist. Werdegang Miller begann mit dem Fußballspielen bei den Clydebank Strollers. 1966 wechselte er zu den Glasgow Rangers, für die er zunächst in… …   Deutsch Wikipedia

  • Alex Riel — Naissance 13 septembre 1944 à Copenhague Pays d’origine  Danemark Genre musical Jazz …   Wikipédia en Français

  • Alex Stott — Pas d image ? Cliquez ici. Biographie Nom Alexander …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”