Alex Schwarzer
Medaillenspiegel
Alex Schwazer bei der Italienmeisterschaft 2007
Alex Schwazer bei der Italienmeisterschaft 2007
Geher
Italien Italien
Olympische Sommerspiele
China 2008 Peking 50 km
Leichtathletik-Weltmeisterschaft
Bild:Med 3.png Finnland 2005 Helsinki 50 km
Bild:Med 3.png Japan 2007 Osaka 50 km

Alex Schwazer (* 26. Dezember 1984 in Sterzing (Südtirol)) ist ein italienischer Leichtathlet und Olympiasieger über 50 km Gehen bei den Sommerspielen 2008 in Peking. Bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft 2005 in Helsinki und auch bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft 2007 in Osaka wurde er über dieselbe Distanz Dritter.

Beim 23. Geher-Weltcup im russischen Tscheboksari sicherte sich Schwazer erneut die Bronzemedaille mit einer Zeit von 3:37:04 und hatte damit wesentlichen Anteil am 2. Platz der Italiener in der Mannschaftswertung.

Schwazer ist 1,85 Meter groß und wiegt 73 kg. Er startet für eine Sportfördergruppe der Carabinieri in Bologna. Sein Trainer ist Sandro Damilano.

Inhaltsverzeichnis

Erfolge

Jahr Erfolg
2005 Italienischer Meister (50 km Gehen)
3. Platz Weltmeisterschaft (50 km Gehen: 3:41:54 Stunden)
2007 Italienischer Meister (10.000 Meter Bahngehen)
3. Platz Weltmeisterschaft (50 km Gehen: 3:44:38 Stunden)
2008 Italienischer Meister (50 km Gehen)
Olympiasieger (50 km Gehen: 3:37:09 Stunden)
3. Platz 2008 IAAF World Race Walking Cup (50 km Gehen: 3:37:04 Stunden)

Persönliche Bestleistungen

Disziplin Leistung Datum Ort
10.000 Meter Bahngehen 40:39,21 Minuten 27. Juli 2007 Padua, Italien
10 km Gehen 40:16 Minuten 26. September 2004 Piacenza, Italien
20.000 Meter Bahngehen 1:23:21,2 Stunden 17. März 2007 Mailand, Italien
20 km Gehen 1:21:38 Stunden 1. April 2006 Rio Maior, Portugal
50 km Gehen 3:36:04 Stunden 11. Februar 2007 Rosignano Solvay, Italien

Leistungsentwicklung

Jahr 10 km Gehen
(in Minuten)
20 km Gehen
(in Stunden)
50 km Gehen
(in Stunden)
2004 40:16  - 4:00:51
2005  - 1:25:10 3:41:54
2006  - 1:21:38  -
2007  - 1:25:18 3:36:04
2008     3:37:04

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alex Phillips — Alex Phillips, auch Alex Phillips sr., Alec Phillips (* 11. Januar 1900 in Renfrew, Kanada; † 14. Juni 1977 Mexiko Stadt, Mexiko) war ein kanadischstämmiger Schauspieler und Kameramann mit langjähriger Karriere beim mexikanischen Film, einer der… …   Deutsch Wikipedia

  • Alex Tobin — (2009) Alex Tobin (* 3. November 1965 in Adelaide) ist ein ehemaliger australischer Fußballspieler, der als Verteidiger agierte. Mit 87 Einsätzen für die australische Nationalmannschaft war er Australiens Rekordspieler. Alex Tobin wurde von Mark… …   Deutsch Wikipedia

  • Schwarzer Zwerg — Ein Schwarzer Zwerg ist eine hypothetische Spätphase der Sternentwicklung. Ein Schwarzer Zwerg wäre das letzte Stadium eines Weißen Zwerges, wenn dessen Energie verbraucht bzw. die Oberflächentemperatur soweit gefallen ist, dass weder Wärme noch… …   Deutsch Wikipedia

  • Mark Schwarzer — Personal information Full name Mark Schwarzer …   Wikipedia

  • Carl-Alex Ridoré — (* 14. März 1972) ist ein Schweizer Politiker (SP). Carl Alex Ridoré wurde 2001 ins Gemeindeparlament von Villars sur Glâne gewählt. Im Jahr 2006 folgte die Wahl in den Grossen Rat des Kantons Freiburg. Im Juni 2008 wurde er zum Oberamtmann des… …   Deutsch Wikipedia

  • Lex Jacoby — Alex Lex Jacoby (born 28 February 1930 in Junglinster) is a Luxembourgian writer. He has written novels, poems, plays, and articles for newspapers. Although his early works were written in the French language, Jacoby has since dedicated himself… …   Wikipedia

  • Emergency Room — Seriendaten Deutscher Titel Emergency Room – Die Notaufnahme Originaltitel ER …   Deutsch Wikipedia

  • Califax — Die Abrafaxe sind seit 1976 die Helden der Comiczeitschrift MOSAIK. Abrax, Brabax und Califax bestehen Abenteuer in der Weltgeschichte. Abrax (blond) ist dabei der Kühne, Brabax (rothaarig) der Intelligente und Califax (schwarzhaarig) der… …   Deutsch Wikipedia

  • Socceroos — Dieser Artikel befasst sich mit der australischen Fußballnationalmannschaft der Herren. Für das Team der Frauen, siehe Australische Fußballnationalmannschaft der Frauen. Commonwealth von Australien Commonwealth of Australia Spitzname(n) Socceroos …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Endspiele des OFC-Nationen-Pokals — Dieser Artikel listet alle Endspiele des OFC Nationen Pokals mit allen wichtigen Daten. Inhaltsverzeichnis 1 OFC Nationen Pokal 1973 in Neuseeland 1.1 Neuseeland Tahiti 2:0 2 OFC Nationen Pokal 1980 in Neukaledonien 2.1 Australien Tahiti 4:2 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”