...And They Lived Happily Ever After
Filmdaten
Deutscher Titel: Happy End mit Hindernissen
Originaltitel: Ils se marièrent et eurent beaucoup d'enfants
...And They Lived Happily Ever After
Produktionsland: Frankreich
Erscheinungsjahr: 2004
Länge: 106 Minuten
Originalsprache: Französisch
Altersfreigabe: FSK 12
Stab
Regie: Yvan Attal
Drehbuch: Yvan Attal
Produktion: Claude Berri, Pierre Grunstein, Nathalie Rheims
Musik: Christian Chevallier, Brad Mehldau
Kamera: Rémy Chevrin
Schnitt: Jennifer Augé
Besetzung

Happy End mit Hindernissen (...And They Lived Happily Ever After, Ils se marièrent et eurent beaucoup d'enfants) ist eine französische Filmkomödie von Yvan Attal aus dem Jahr 2004.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Der Film behandelt das Leben dreier befreundeter Mittvierziger. Im Mittelpunkt steht Vincent, der seine Frau und seinen Sohn zwar liebt, aber dennoch eine Geliebte hat, die ihm ebenfalls sehr wichtig ist. Sein Freund Georges streitet sich immer mit seiner Frau Nathalie, die Ehe befindet sich in einer Art Dauerkrise, was die Stimmung zwischen den Beiden anheizt und der Ehe einen Kick gibt. Ein weiterer Freund Vincents, Fred, ist ein Womanizer, allerdings sehnt er sich nach einer Familie, nach einer Frau, die zuhause auf ihn wartet. So ist ein jeder ein wenig eifersüchtig auf das Leben des anderen.

Gabrielle weiß die ganze Zeit, dass sie von ihrem Ehemann Vincent betrogen wird, obwohl er es ihr noch nicht gesagt hat. Eines Abends essen sie gemeinsam, plötzlich bewerfen sie sich ausgelassen mit Lebensmitteln, und starten eine Kissenschlacht. In der Wohnung sieht man zahlreiche Essensspuren auf den Wänden. Die Ehepartner lieben sich im Bett.

Wenig später trifft Gabrielle im Musikladen einen Fremden, mit dem sie flirtet. Allerdings verpasst sie die Chance, ihn anzusprechen und so verschwindet er und lässt sie deprimiert zurück. Georges und seine Frau begreifen am Ende des Films in stillem Einvernehmen, dass die Streitereien ihre Ehe am Leben erhalten und geben sich damit zufrieden. Fred erfährt, dass er Vater wird und obwohl er die Frau nicht liebt, freut er sich auf sein Kind.

Gabrielle trifft zum Filmende den Fremden im Aufzug. Sie fahren gemeinsam nach oben; zuerst sieht man die Hauswände im Hintergrund, dann den Himmel, was verdeutlichen soll, dass alles nur in der Fantasie Gabrielles geschieht. Gabrielle und der Fremde küssen sich am Ende.

Kritiken

Ruthe Stein schrieb in der San Francisco Chronicle vom 17. Juni 2005, der Film stelle dieselben Fragen wie Ein unmoralisches Angebot, jedoch die Antworten seien weit realistischer. Die Rolle des von Emmanuelle Seigner gespielten Charakters sei schlecht geschrieben oder sie übertreibe mit ihrem Spiel; sie verleihe dem Film eine falsche Note. [1]

Das Lexikon des internationalen Films schrieb, der Film sei eine „beschwingte bis bissige Komödie“, die „intelligent entwickelt“ sei. Die Darsteller seien überzeugend. [2]

Rotten Tomatoes schrieb, der Film weise gute Darstellungen auf, aber Witz und Charme würden ihm fehlen. [3]

Hintergrund

Der Film wurde in Paris und in Marrakesch gedreht. [4] Er hatte seine Weltpremiere am 14. Mai 2004 auf den Internationalen Filmfestspielen von Cannes. Am 14. September 2004 wurde er auf dem Toronto International Film Festival gezeigt. [5] Der Film wurde in einzelnen Kinos der USA gezeigt, wo er ca. 252 Tsd. US-Dollar einspielte. In Frankreich zählte man ca. 881 Tsd. Kinozuschauer. [6]

Quellen

  1. Kritik von Ruthe Stein
  2. Lexikon des internationalen Films
  3. Rotten Tomatoes
  4. Filming locations für Ils se marièrent et eurent beaucoup d'enfants, abgerufen am 28. Mai 2007
  5. Premierendaten für Ils se marièrent et eurent beaucoup d'enfants, abgerufen am 28. Mai 2007
  6. Box office / business für Ils se marièrent et eurent beaucoup d'enfants, abgerufen am 28. Mai 2007

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • happily ever after — adverb happily until ones death (typically used in fairy tales) And they lived happily ever after …   Wiktionary

  • ever after — old fashioned : from that time forward She remembered him fondly ever after. ◇ Fairy tales sometimes end by saying that the characters in the story lived happily ever after. The prince saved the queen and they all lived happily ever after. The… …   Useful english dictionary

  • happily — hap|pi|ly [ˈhæpıli] adv 1.) in a happy way ▪ Michelle smiled happily. ▪ I m a happily married man. ▪ So she married the prince, and they lived happily ever after (=used at the end of children s stories to say that someone was happy for the rest… …   Dictionary of contemporary English

  • Riverside County Fair and National Date Festival — The National Date Festival takes place in Indio, California. Since 1947 the annual festival has been held to celebrate the Date Palm harvest in the Coachella Valley. The event is held in February on the Riverside County Fairgrounds. The Coachella …   Wikipedia

  • Ink and Incapability — Title card, illustrating the press theme of the episode. Episode no. Series 3 Episode 2 …   Wikipedia

  • Brother and Sister — is a well known European fairy tale which was, among others, written down by the Brothers Grimm in their collection of Children s and Household Tales (Grimm s Fairy Tales) . It is alternatively known as Little Sister and Little Brother or (in the …   Wikipedia

  • Josh Lewis and Reva Shayne — Jeva (for Josh and Reva) on internet message boards. Storyline Josh Lewis and Reva Shayne met while growing up in Tulsa, Oklahoma. Reva s family worked for the wealthy Lewis clan. They were childhood sweethearts until Josh left for college.… …   Wikipedia

  • Coal Black and de Sebben Dwarfs — Merrie Melodies series Coal Black title card. Directed by …   Wikipedia

  • Polis and its culture (The) — The polis and its culture Robin Osborne INTRODUCTION ‘We love wisdom without becoming soft’, Thucydides has the Athenian politician Pericles claim, using the verb philosophein.1 Claims to, and respect for, wisdom in archaic Greece were by no… …   History of philosophy

  • Tad Martin and Dixie Cooney — Martin are fictional characters and a supercouple from the American daytime drama All My Children .cite news| first=Abby| last=West | title=17 Great Soap Supercouples: Tad and Dixie|publisher= Entertainment Weekly |accessdate=2008 01… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”