Alex Wedding
Alex Wedding (rechts), 1954

Grete Weiskopf (geborene Margarete Bernheim, Pseudonym: Alex Wedding) (* 11. Mai 1905 in Salzburg; † 15. März 1966 in Saalfeld/Saale) war eine Kinderbuchautorin.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Seit 1925 verdiente Grete Bernheim ihr Geld als Stenotypistin, Buchhändlerin oder Bankangestellte in Berlin. 1928 heiratete sie den tschechischen Autor Franz Carl Weiskopf, Mitglied der KPD und des Bundes proletarisch-revolutionärer Schriftsteller (BPRS) und zog mit ihm nach Berlin. 1931 erschien unter dem Pseudonym Alex Wedding im Malik-Verlag ihr erstes Kinderbuch, Ede und Unku, welches bei der Bücherverbrennung 1933 in Deutschland mit vernichtet wurde. Es wurde 1980 bei der DEFA unter dem Titel Als Unku Edes Freundin war… verfilmt. 1933 floh sie mit ihrem Mann über Prag, Paris nach New York.

Nach dem Zweiten Weltkrieg kehrte sie mit ihrem Gatten 1949 kurzfristig nach Prag zurück. Noch im selben Jahr begann ihr Mann eine Tätigkeit im diplomatischen Dienst, und sie zogen nach Washington, D.C. und 1949/50 nach Stockholm. Von 1950 bis 1952 lebten sie in der Volksrepublik China, wo Alex Wedding als Übersetzerin und Korrespondentin arbeitete. Von 1953 bis zu ihrem Tode lebte sie in der DDR.

Leistungen

In der DDR verfasste sie Kinder- und Jugendbücher, Erzählungen, Reportagen und zahlreiche Beiträge. Ihre beiden erfolgreichsten Bücher Ede und Unku und Das Eismeer ruft (beide erschienen im Malik-Verlag) wurden verfilmt. Alex Wedding gilt als Wegbereiterin der sozialistischen Kinder- und Jugendliteratur. Seit 1968 wird ein nach ihr benannter Literaturpreis verliehen.

siehe auch: Alex-Wedding-Preis

Werke

Grab von Alex Wedding auf dem Zentralfriedhof Friedrichsfelde in Berlin
  • Ede und Unku, Malik-Verlag, Berlin 1931
  • Das Eismeer ruft, Malik-Verlag, London 1936
  • Die Fahne des Pfeiferhänsleins, 1948 (Jugendbuch über den fränkischen Prediger Hans Böhm)
  • Söldner und Sold. Ein Roman für die Jugend, 1948
  • Das eiserne Büffelchen, 1952
  • Die Drachenbraut. Chinesische Volksmärchen, 1961
  • Das große Abenteuer des Kaspar Schmeck
  • Hubert, das Flusspferd (anknüpfend an ein tatsächliches Ereignis, die Wanderung des Flusspferdes Huberta durch Südafrika)
  • Im Schatten des Baobab. Märchen und Fabeln aus Afrika, Afred Holz Verlag, Berlin 1965

Literatur

  • Hermine Scheibe: Alex Weddings künstlerischer und literaturtheoretischer Beitrag zur Entwicklung der sozialistischen deutschen Kinderliteratur. Berlin: DDR-Zentrum für Kinderliteratur 1976. (= Schriftenreihe zur Kinderliteratur; 2)
  • Susanne Blumesberger,Ernst Seibert: Alex Wedding (1905-1966) und die proletarische Kinder- und Jugendliteratur. Praesens Verlag, Wien, 2007 ISBN 3706903636

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alex-Wedding-Preis — Der Alex Wedding Preis ist ein Literaturpreis für Kinder und Jugendbücher, der alle zwei bis drei Jahre aus Anlass des Geburtstages von Alex Wedding (eigtl. Grete Weiskopf) von der Berliner Akademie der Künste verliehen wird. Der Preis wurde 1968 …   Deutsch Wikipedia

  • Wedding — bezeichnet: Berlin Wedding, einen Berliner Ortsteil den ehemaligen Berliner Bezirk Wedding den Film Wedding die Personen Wilhelm Carl Johann Wedding (1830–1908), deutscher Maschinen und Erzgießereibesitzer. Alex Wedding, Pseudonym der deutschen… …   Deutsch Wikipedia

  • Alex Campbell (singer) — Alex Campbell (1925 1987) was a Scottish folk singer. Described by Colin Harper as a melancholic, hard travelling Glaswegian , he was influential in the British folk music revival of the 1950s and 1960s and was one of the first folk singers (in… …   Wikipedia

  • Alex Fox — es un guitarrista del género nuevo flamenco, nacido en Buenos Aires, Argentina, y radicado en Estados Unidos. Se educó musicalmente en Argentina, en guitarra clásica, piano y armonía, desde los 6 años de edad.[1] Más tarde recibió una beca de… …   Wikipedia Español

  • Alex Comfort — Alexander Comfort, MB BChir, PhD, DSc (10 February 1920 – 26 March 2000) was a medical professional, gerontologist, anarchist, pacifist, conscientious objector and writer, best known for The Joy of Sex, which played a part in what is often… …   Wikipedia

  • Alex Perry — is an Australian fashion designer, particularly noted for his designs in womenswear. After graduating from East Sydney Technical College in 1984, Perry worked as a model agent representing Australian models for international modelling agencies.… …   Wikipedia

  • Alex Dickson — Datos generales Nombre real Alex Dickson Origen Escocia …   Wikipedia Español

  • Alex North — est un compositeur américain de musiques de films, né le 4 décembre 1910 à Chester, en Pennsylvanie, et décédé le 8 septembre 1991 à Los Angeles (États Unis). Attiré par Elia Kazan à Hollywood alors qu il travaille comme arrangeur pour orchestres …   Wikipédia en Français

  • Alex Karev — Alexander Michael Karev Grey s Anatomy character The Season 6 Promotional Photo of Justin Chambers as Dr. Alex Karev …   Wikipedia

  • Wedding Planner - verliebt, verlobt, verplant — Filmdaten Deutscher Titel: Wedding Planner – verliebt, verlobt, verplant Originaltitel: The Wedding Planner Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 2001 Länge: 100 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”