Alexander-Garten

Der Alexandergarten (russisch Алекса́ндровский садAlexandrowski sad ( Aussprache?/i)) ist eine an den Kreml und den Roten Platz angrenzende öffentliche Parkanlage im historischen Zentrum der russischen Hauptstadt Moskau. Sie liegt unmittelbar an dem rund 865 Meter langen nordwestlichen Abschnitt der Kremlmauer. In der Mitte wird der Garten von einer historischen Brücke überspannt, die vom Kutafja-Turm aus über den Troizkaja-Turm in den Kreml führt. Gleich daneben befindet sich der Eingang zu den Metrostationen Alexandrowski Sad und Biblioteka imeni Lenina. An seinem nördlichen Ende grenzt der Alexandergarten an den Manegeplatz.

Der Alexandergarten wurde in den Jahren 1819 bis 1823 nach Entwürfen des russisch-italienischen Architekten Joseph Bové angelegt, nachdem das Bett des bis dahin entlang der Kremlmauer fließenden Moskwa-Nebenflusses Neglinnaja aus Gründen der Hygiene und des Hochwasserschutzes in einen unterirdischen Kanal umgeleitet worden war. Der neu angelegte Park erhielt seinen Namen nach dem zu jener Zeit herrschenden Zaren Alexander I. Der Alexandergarten stellt eine annähernd rechteckige, langgezogene Anlage mit Alleen und ausgedehnten Rasenflächen dar, die sich nach ihrer Errichtung rasch zu einem beliebten Ziel für Spaziergänger und Touristen entwickelte. Eine der Sehenswürdigkeiten des Gartens ist auch die 1967 errichtete Denkmalanlage „Grabmal des unbekannten Soldaten“ am nördlichen Parktor.

Weblinks

55.75239337.6138511111117Koordinaten: 55° 45′ 9″ N, 37° 36′ 50″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexander von Bilderling — (russisch Александр Александрович фон Бильдерлинг; * 23. Junijul./ 5. Juli 1846greg. in Sankt Petersburg; † 3. Julijul./ 16. Juli 1912greg. in Zarskoje Selo) war ein Kavalleriegeneral in der russischen Armee. Er war… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Olbricht — Alexander Gustav Georg Olbricht (* 6. Juni 1876 in Breslau; † 11. November 1942 in Weimar) war ein Weimarer Maler. Sein Werk umfasst ca. 2000 Grafiken, Radierungen, Scherenschnitte, Ölgemälde, usw. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Ehrung …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander III. (Makedonien) — Alexander der Große. Hellenistisch, 2. bis 1. Jahrhundert v. Chr., griechischer Marmor. Alexander der Große (Ἀλέξανδρος ὁ Μέγας; Aléxandros ho Mégas) bzw. Alexander III. (* 20. Juli 356 v. Chr. in Pella (Makedonien); † …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander der Grosse — Alexander der Große. Hellenistisch, 2. bis 1. Jahrhundert v. Chr., griechischer Marmor. Alexander der Große (Ἀλέξανδρος ὁ Μέγας; Aléxandros ho Mégas) bzw. Alexander III. (* 20. Juli 356 v. Chr. in Pella (Makedonien); † …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander der Große — Alexander der Große; hellenistisch, 2. bis 1. Jahrhundert v. Chr., griechischer Marmor Alexander der Große (griechisch Ἀλέξανδρος ὁ Μέγας Aléxandros ho Mégas) bzw. Alexander III. von Makedonien (* 20. Juli 356 v. Chr. in Pella; † 10. Juni …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Rüstow — bei einem Vortrag auf Schloss Mainau (1960) Alexander Rüstow (* 8. April 1885 in Wiesbaden; † 30. Juni 1963 in Heidelberg) war ein deutscher Soziologe und Wirtschaftswissenschaftler. Er war ein Großneffe von Wilhelm …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander-Newski-Gedächtniskirche — Die russisch orthodoxe Alexander Newski Gedächtniskirche auf dem Kapellenberg im Norden Potsdams wurde auf Anordnung des preußischen Königs Friedrich Wilhelm III. zwischen 1826 und 1829 für die aus Russland stammenden Soldaten des Sängerchors der …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander-Newski-Gedächtniskirche (Potsdam) — Alexander Newski Gedächtniskirche Die russisch orthodoxe Alexander Newski Gedächtniskirche auf dem Kapellenberg im Norden Potsdams wurde auf Anordnung des preußischen Königs Friedrich Wilhelm III. zwischen 1826 und 1829 für die aus Russland… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Sergejewitsch Puschkin — Alexander Puschkin, Gemälde von Orest Kiprenski (1827) Alexander Sergejewitsch Puschkin (russisch Алекcандр Сергеевич Пушкин …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Alechin — Alexander Aljechin Aljechin 1923 Name Alexander Alexandrowitsch Aljechin Schreibweisen Александр Александрович Алехин (russisch) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”