Alexander-Selkirk-Insel
Lage der Insel im Pazifik

Alejandro Selkirk (dt. Alexander-Selkirk-Insel), span. Isla Alejandro Selkirk, früher Isla Más Afuera („weiter weg“), ist die westlichste und zweitgrößte der im Pazifischen Ozean gelegenen Juan-Fernández-Inseln. Die Gruppe zählt politisch zum südamerikanischen Staat Chile.

Die unbewohnte Insel hat eine Fläche von etwa 44,6 km².

Der gesamte Archipel weist sehr wenig Erosion auf, die jüngsten Gesteine datieren vor nur 1-2 Millionen Jahren. Der höchste Punkt der Insel ist mit 1329 m der Cerro de Los Inocentes. Die Küstenkliffs sind bis zu 1000 m hoch.

Die Insel ist von Felsrücken und tiefen Einschnitten gekennzeichnet.

Der heutige Name der Insel geht auf den schottischen Seemann Alexander Selkirk zurück, der 1704 auf der etwa 160 km östlich der Isla Alejandro Selkirk gelegenen, heute Robinsón Crusoe genannten, Insel ausgesetzt wurde. Sein Schicksal diente dem Schriftsteller Daniel Defoe als Vorlage für seinen weltberühmten Roman „Robinson Crusoe“.

-33.751111111111-80.7833333333337Koordinaten: 33° 45′ S, 80° 47′ W


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexander Selkirk — (eigentlich Selcraig) (* 1676 in Lower Largo, Fife, Schottland; † 13. Dezember 1721) war ein schottischer Seefahrer und Abenteurer. Er gilt gemeinhin als Vorbild für Daniel Defoes Figur Robinson Crusoe aus dem gleichnamigen Roman sowie für… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Selcraig — Alexander Selkirk (oder Selcraig) (* 1676 in Lower Largo, Fife, Schottland; † 13. Dezember 1721) war ein schottischer Seefahrer und Abenteurer. Er gilt gemeinhin als Vorbild für Daniel Defoes Figur Robinson Crusoe aus dem gleichnamigen Roman… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Cunningham (Historiker) — Alexander Cunningham (* 1654 vermutlich in Ettrick, Grafschaft Selkirkshire (heute Scottish Borders); † Mai 1737 in London), war ein britischer Diplomat, Historiker und Schachspieler. Auf ihn wird das Cunningham Gambit zurückgeführt. Eine Reihe… …   Deutsch Wikipedia

  • Selkirk [2] — Selkirk, Alexander, schott. Matrose, ließ sich, mit seinem Kapitän Dampier verfeindet, 1705 auf der damals unbewohnten Insel Juan Fernandez aussetzen, wurde 1709 von einem engl. Schiffe aufgenommen. Seine Erzählungen gaben Stoff zum Robinson… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Selkirk — I Selkirk   [ selkəːk], ehemaliges County in Südostschottland, gehört seit 1975 zur Borders Region.   II Selkirk   [ selkəːk], Alexander, schottischer Seemann, * Largo (Verwaltungs Distrikt Fife) 1676, ✝ auf See 12. 12. 1721; wurde im September… …   Universal-Lexikon

  • Alejandro Selkirk — (Más Afuera) NASA Geocover 2000 Satellitenbild Gewässer Pazifischer O …   Deutsch Wikipedia

  • Isla Alejandro Selkirk — Lage der Insel im Pazifik Alejandro Selkirk (dt. Alexander Selkirk Insel), span. Isla Alejandro Selkirk, früher Isla Más Afuera („weiter weg“), ist die westlichste und zweitgrößte der im Pazifischen Ozean gelegenen Juan Fernández Inseln. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Robinson-Crusoe-Insel — Lage der Insel im Pazifik Die Robinson Crusoe Insel (span. Isla Robinsón Crusoe) ist mit 93 km² die größte Insel des zu Chile gehörenden Archipels der Juan Fernández Inseln. Sie liegt im südlichen Pazifik 674 Kilometer westlich der chilenischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Robinsón Crusoe (Insel) — Robinsón Crusoe (Más a Tierra) Satellitenbild Gewässer Pazifischer Ozean In …   Deutsch Wikipedia

  • Isla Más Afuera — Lage der Insel im Pazifik Alejandro Selkirk (dt. Alexander Selkirk Insel), span. Isla Alejandro Selkirk, früher Isla Más Afuera („weiter weg“), ist die westlichste und zweitgrößte der im Pazifischen Ozean gelegenen Juan Fernández Inseln. Die… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”