Alexander-von-Humboldt-Nationalpark
Alexander-von-Humboldt-Nationalpark
Alejandro de Humboldt National Park.jpg
Alexander-von-Humboldt-Nationalpark (Kuba)
Paris plan pointer b jms.svg
Lage: Guantánamo, Kuba
Nächste Stadt: Baracoa
Fläche: 69.341 ha
Gründung: 2001 Kuba, 2001 UNESCO
20.458055555556-74.9

i3i6

Der Alexander-von-Humboldt-Nationalpark (spanisch: „Parque nacional Alejandro de Humboldt“) ist ein Naturschutzgebiet im Osten Kubas. Es erstreckt sich über weite Teile der Provinzen Holguín und Guantánamo und umfasst sowohl terrestrische als auch marine Gebiete.[1] Der Nationalpark wurde nach dem deutschen Naturforscher Alexander von Humboldt benannt, der die Insel 1800 und 1801 besuchte. Im Jahr 2001 wurde das Gebiet vom World Heritage Committee zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt.[2]

Inhaltsverzeichnis

Flora und Fauna

Aufgrund seiner enormen Größe, Höhenunterschiede, landschaftlichen Diversität und seines komplexen geologischen Aufbaus konnte sich im Nationalpark eine in der Karibik einzigartige Vielfalt von Ökosystemen und endemischen Spezien in Flora und Fauna entwickeln.[2] Mit seinen über 400 einheimischen Pflanzen- und Tierarten übertrifft es selbst die weltweit bekannten Galápagos-Inseln bei Weitem. Von der Meeresküste mit seinen Mangrovenwäldern und vorgelagerten Riffen, bis hin zu dem 1.175m hohen Gipfel des „El Toldo“[3] umfasst der Nationalpark alle wichtigen Landschaftselemente der Region.[1]

Unter der Erdoberfläche lagern zahlreiche für Pflanzen toxische Gesteine. Um überleben zu können, mussten sich die Pflanzen an diese lebensfeindlichen Bedingungen anpassen. Ein einzigartiger Evolutionsprozess hat zur Entwicklung unzähliger neuer Spezien geführt. Mit seinem Artenreichtum ist der Nationalpark heute einer der bedeutendsten Orte für die Erhaltung der einheimischen Flora.[2]

Bedeutend ist auch die Vielzahl an endemischen Wirbel- und wirbellosen Tieren. So hat beispielsweise das Monte-Iberia-Fröschchen hier seinen Lebensraum. Mit rund einem Zentimeter Körperlänge gilt es neben der brasilianischen Sattelkröte „Brachycephalus didactylus“ als kleinste bekannte Amphibie weltweit und zugleich als eines der kleinsten Landwirbeltiere der Erde.[2]

Forschung

Durch Zusammenarbeit der Universität von Havanna, der Friedrich-Schiller-Universität Jena sowie der Humboldt-Universität zu Berlin versuchten Wissenschaftler seit den 70er Jahren eine möglichst vollständige Bestandsaufnahme der Flora und Fauna des Nationalparks zu erarbeiten. 1993 übernahm der Botanische Garten Berlin-Dahlem den Berliner Forschungsteil.[1]

Tourismus

An der „Bahía de Taco“ (Taco-Bucht) liegt das Alexander-von-Humboldt-Nationalpark - Besucherzentrum20.510601-74.671701Besucherzentrum des Nationalparks. Es ist über die in diesem Abschnitt unbefestigte Straße MoaBaracoa zu erreichen. In den mit Stroh gedeckten Hütten erhält der Besucher einen kurzen Überblick über das Schutzgebiet und kann geführte Touren durch den Park buchen, darunter eine Erkundung der Mangrovenwälder der Bucht mit einem Ruderboot. Bei einer Teilnahme an den Touren ist die Entrichtung einer Gebühr für den Nationalparkbesuch notwendig. Auf dem Gelände des Besucherzentrums befindet sich auch eine Büste des Namensgebers des Parks.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b c http://web.archive.org/web/20030927083744/http://www.hu-berlin.de/presse/zeitung/archiv/01_02/num_7/nationalpark.html
  2. a b c d http://whc.unesco.org/en/list/839
  3. http://www.ecured.cu/index.php/Parque_Nacional_Alejandro_de_Humboldt

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Parque Nacional Alejandro de Humboldt — Alexander von Humboldt Nationalpark …   Deutsch Wikipedia

  • Liste Humboldt als Namensstifter — Zu Ehren der Brüder Alexander von Humboldt (1769–1859), dem deutschen Naturforscher, und Wilhelm von Humboldt (1767–1835), dem Gelehrten der Kulturgeschichte, ist Folgendes benannt worden: Inhaltsverzeichnis 1 Bezeichnungen nach Alexander von… …   Deutsch Wikipedia

  • Desembarco del Granma Nationalpark — Desembarco del Granma Nationalpark …   Deutsch Wikipedia

  • Bucht von Cardenas — DMS …   Deutsch Wikipedia

  • Bucht von Cárdenas — DMS …   Deutsch Wikipedia

  • Humboldti — Zu Ehren von Alexander von Humboldt und Wilhelm von Humboldt ist folgendes benannt worden: Inhaltsverzeichnis 1 Bezeichnungen nach Alexander von Humboldt 1.1 Geografie 1.2 Orte (USA/Kanada) 1.3 Countys (USA) …   Deutsch Wikipedia

  • Humboldtii — Zu Ehren von Alexander von Humboldt und Wilhelm von Humboldt ist folgendes benannt worden: Inhaltsverzeichnis 1 Bezeichnungen nach Alexander von Humboldt 1.1 Geografie 1.2 Orte (USA/Kanada) 1.3 Countys (USA) …   Deutsch Wikipedia

  • Humboldtius — Zu Ehren von Alexander von Humboldt und Wilhelm von Humboldt ist folgendes benannt worden: Inhaltsverzeichnis 1 Bezeichnungen nach Alexander von Humboldt 1.1 Geografie 1.2 Orte (USA/Kanada) 1.3 Countys (USA) …   Deutsch Wikipedia

  • Desembarco del Granma — Nationalpark Lage …   Deutsch Wikipedia

  • CU-03 — 23.1225 82.3863888888890 59Koordinaten: 23° 7′ N, 82° 23′ W …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”