Alexander (Lippe)

Karl Alexander zur Lippe (* 16. Januar 1831 in Detmold; † 13. Januar 1905 in St. Gilgenberg bei Donndorf) war von 1895 bis 1905 nominell regierender Fürst zur Lippe, aber als geisteskrank entmündigt. Bis 1897 führte Schaumburg-Lippe die Regentschaft, ab 1897 Lippe-Biesterfeld, ab 1905 endgültig Lippe-Biesterfeld. Die wechselnde Regentschaft ist auch als lippischer Erbfolgestreit bekannt.

Fürst Alexander war das siebte Kind von Leopold II. und Emilie von Schwarzburg-Sondershausen. Er diente als Hauptmann im Garderegiment des Königs von Hannover. Nach einem Sturz vom Pferd 1851 machten sich bis 1861 die ersten Zeichen von Geistesstörung bemerkbar. Ende 1871 war sein Zustand unhaltbar geworden, so dass seine Entmündigung und die Überführung in das Sanatorium St. Gilgenberg bei Bayreuth notwendig wurde. Amtliche Gutachten stellten unheilbare erbliche Geisteskrankheit fest, wodurch die Frage nach dem Ursprung dieser immer wieder auftretenden Geistesschwäche im Hause Lippe aufgeworfen wurde. Psychiatrische Untersuchungen 1884, 1895 und 1904 konnten nur die Unheilbarkeit feststellen.

Von den direkten Vorfahren Alexanders ist sein Großvater Leopold I. bekannt, der zeitweise wegen Geistesstörung unter Vormundschaft seines Oheims Ludwig stand. Auch Prinz Friedrich (1797–1854), der zweite Sohn von Leopold I., wird als zeitweilig geistig gestört bezeichnet. Schizophrene Züge zeigte auch Prinz Kasimir August (1777–1809), der Bruder Leopolds I., so dass Geistesstörung als Erbübel des Hauses Lippe angesehen wurde. Die im europäischen Adel nicht unübliche Inzucht wird ein Gutteil dazu beigetragen haben; so heirateten ins Detmolder Fürstenhaus immer wieder Prinzessinnen aus den Häusern Nassau und Anhalt ein.

Mit Alexanders Tod am 13. Januar 1905 starb die Detmolder Linie des Lippischen Fürstenhauses aus.


Vorgänger Amt Nachfolger
Woldemar Fürst zur Lippe
1895–1905
Leopold IV.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lippe-Detmold — Lippe Wappen Flagge …   Deutsch Wikipedia

  • Lippe-Biesterfeld — Das Haus Lippe ist ein Adelsgeschlecht von europäischer Bedeutung, dessen Anfänge bis ins 10. Jahrhundert reichen. Erstmals werden im Jahr 1123 die Brüder Bernhard und Hermann zur Lippia genannt. Ihr Stammsitz lag in der Gegend des heutigen… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Prinz zu Schaumburg-Lippe — Alexander zu Schaumburg Lippe, vollständiger Name: Ernst August Alexander Christian Viktor Hubert Prinz zu Schaumburg Lippe (* 25. Dezember 1958 in Düsseldorf) ist seit 2003 Oberhaupt des Hauses Schaumburg Lippe. [1] Sein bürgerlicher Name ist… …   Deutsch Wikipedia

  • Lippe [2] — Lippe (nicht L. Detmold), deutsches Fürstentum, zwischen der Weser und dem Teutoburger Wald gelegen (s. Karte »Braunschweig etc.«), im NW., W. und S. von dem preußischen Regbez. Minden, im NO. von dem zu Hessen Nassau gehörigen Kreis Rinteln… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Alexander von Oheimb — Alexander von Oheimb …   Deutsch Wikipedia

  • Lippe (Fluss) — Lippe Die Lippe bei LünenVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt Daten …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander II. von Velen — (In: Adolphus Brachelius: Historia nostri temporis. Amsterdam 1652) Alexander II. von Velen (* 1599; † 10. Oktober 1675), Freiherr zu Raesfeld und Bretzenheim, war Kaiserlicher Feldmarschall der katholischen Liga im Dreißigjährigen Krieg. Nach… …   Deutsch Wikipedia

  • Lippe [3] — Lippe, zwei Fürstenthümer in Norddeutschland, nach dem Fluß Lippe benannt; es sind: I. das Fürstenthum L. (unrichtig L. Detmold); zwischen der kurhessischen Grafschaft Schaumburg, der hannöverischen Landdrostei Hannover, dem Waldeckschen Amte… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Alexander I. — Alexander hießen folgende Herrscher: Inhaltsverzeichnis 1 Herrscher namens Alexander 1.1 Alexander I. 1.2 Alexander II. 1.3 Alexander III. 1.4 Alexander IV …   Deutsch Wikipedia

  • Lippe [2] — Lippe (unrichtig L. Detmold), ein zum Deutschen Reiche gehöriges Fürstentum [Karte: Mittleres Westdeutschland I, bei Rheinprovinz], 1215 qkm, (1900) 138.952 E. (5157 Katholiken, 879 Israeliten), (1905) 145.610 E., Bergland (Lippischer Wald) mit… …   Kleines Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”