Alexander Achilles
Alexander Achilles

Alexander Achilles (* 6. August 1833 in Werben (Elbe) ; † 21. Oktober 1900 in Berlin) war ein deutscher Jurist und Reichsgerichtsrat.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Achilles studierte Rechtswissenschaft in Halle an der Saale. 1853 wurde er Mitglied des Corps Neoborussia Halle.[1]. Er trat 1855 in den preußischen Justizdienst, wurde 1861 Assessor, 1867 Stadtrichter, 1874 Stadtgerichtsrat.

1874 war er "Hülfsarbeiter" in der ersten Kommission zur Schaffung des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB). 1884 war er ordentliches Mitglied der zweiten BGB-Kommission und hatte als Kommissar der Justizverwaltung wesentlichen Einfluss auf die Kodifikation des Immobiliarsachenrecht. 1891 wurde Achilles zum Reichsgerichtsrat ernannt. 1895 trat er in den Ruhestand.

Ehrungen

1897: Ehrendoktorwürde der juristischen Fakultät der Universität Leipzig.

Werke

Einzelnachweise

  1. Kösener Corpslisten 1960, 54, 44.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Achilles (Begriffsklärung) — Achilles oder Achilleus, kurz teils auch Achill, ist der Name folgender Personen: Achilles (Vorname) – siehe dort ebenfalls zu Vornamensträgern, auch in den Varianten Achilleus, Sohn des Peleus, mythologischer griechischer Held Achilleus… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander III. (Makedonien) — Alexander der Große. Hellenistisch, 2. bis 1. Jahrhundert v. Chr., griechischer Marmor. Alexander der Große (Ἀλέξανδρος ὁ Μέγας; Aléxandros ho Mégas) bzw. Alexander III. (* 20. Juli 356 v. Chr. in Pella (Makedonien); † …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander der Grosse — Alexander der Große. Hellenistisch, 2. bis 1. Jahrhundert v. Chr., griechischer Marmor. Alexander der Große (Ἀλέξανδρος ὁ Μέγας; Aléxandros ho Mégas) bzw. Alexander III. (* 20. Juli 356 v. Chr. in Pella (Makedonien); † …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander the Great's personal relationships — Alexander the Great s lifelong companion was Hephaestion, the son of a Macedonian noble. Hephaistion was Alexander s closest friend, and held the position of second in command of Alexander s forces until his death, which devastated Alexander.… …   Wikipedia

  • Achilles [1] — ACHILLES, is, Gr. Ἀχιλλεὺς, έως, (⇒ Tab. X. et ⇒ XXIIII.) 1 §. Namen Er hieß anfangs Ligyron, Apollodor. lib. III. c. 12. §. 6 Conf. Tzetz. ad Lycophr. 177. bekam aber hernach von dem Chiron den. Namen Achilles, entweder von dem α pri. vativo und …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Achilles Frydman — (1905–1940) was a Polish chess player. BiographyHe lived in Łódź where he took 4th place (1930, 1931, 1934) and tied for 5 6th (1933) in the city championships. In 1935, he took 5th in Warsaw at the 3rd Polish Chess Championship, an event won by… …   Wikipedia

  • Alexander der Große — Alexander der Große; hellenistisch, 2. bis 1. Jahrhundert v. Chr., griechischer Marmor Alexander der Große (griechisch Ἀλέξανδρος ὁ Μέγας Aléxandros ho Mégas) bzw. Alexander III. von Makedonien (* 20. Juli 356 v. Chr. in Pella; † 10. Juni …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander von Lersner — (* 15. Juli 1856 in Frankfurt am Main; † 24. Dezember 1940; vollständiger Name: Alexander David Karl Freiherr von Lersner) war ein deutscher Architekt. Inhaltsverzeichnis 1 Familie 2 Leben und Werk 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander [1] — Alexander (gr. Alexandros, der Männer Vertheidigende). I. Mythische Personen: 1) Einer von den Söhnen des Eurystheus; fiel mit seinem Vater gegen die Athener. Trojaner, so v.w. Paris. II. Fürsten: A) im Alterthum: Aa) Römische Kaiser u.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Alexander Varshavsky — is a Russian American biochemist and recipient of the Albert Lasker Award for Basic Medical Research, the Wolf Prize in Medicine and the Louisa Gross Horwitz Prize from Columbia University in 2001 for his research on ubiquitination. He is… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”