Generalversammlung der Vereinten Nationen
Die Generalversammlung der Vereinten Nationen
Ein Vertreter eines UN-Mitgliedstaates hält eine Rede in der Vollversammlung

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen (englisch United Nations General Assembly, UNGA) ist die Vollversammlung der Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen. Sie tritt jährlich im September am UN-Hauptquartier in New York zusammen. Jeder Mitgliedstaat darf durch bis zu fünf Personen in einer Sitzung vertreten sein.

Die Generalversammlung prüft und genehmigt den Haushaltsplan der Vereinten Nationen (Art. 17 I UN-Charta). Zu ihren weiteren Aufgaben gehört die Beratung und die Annahme von empfehlenden Resolutionen. Die Generalversammlung darf sich mit praktisch jeder Frage von internationaler Bedeutung befassen, solange sie nicht gleichzeitig vom Sicherheitsrat behandelt wird (Art. 10 UN-Charta).

Im Gegensatz zu Resolutionen des UN-Sicherheitsrates sind jene der UN-Generalversammlung völkerrechtlich nicht bindend, können jedoch dadurch politisches Gewicht haben, dass sie einen Entschluss einer Mehrheit der Mitgliedstaaten darstellen. Das heißt aber nicht, dass ihre Entscheidungen völkerrechtlich ohne Wirkung bleiben müssen: Die Resolutionen der UNGA können unter bestimmten Voraussetzungen zur Ausbildung von verbindlichem Völkergewohnheitsrecht beitragen. Zudem sind die Beschlüsse der UNGA, die organisationsinterne Angelegenheiten wie Verwaltungs- oder Budgetangelegenheiten (Haushaltsplan) betreffen, für das Sekretariat bindend.

Um die Arbeit zu erleichtern, hat die Generalversammlung Komitees (Ausschüsse) zu verschiedenen Themen eingerichtet, die wiederum Arbeitsgruppen einberufen können.

Inhaltsverzeichnis

Hauptausschüsse

Die Hauptausschüsse der Generalversammlung sind im Einzelnen[1]:

  1. Der Ausschuss für Abrüstung und internationale Sicherheit (Hauptausschuss 1)
  2. Der Wirtschafts- und Finanzausschuss (Hauptausschuss 2)
  3. Der Ausschuss für soziale, humanitäre und kulturelle Fragen (Hauptausschuss 3)
  4. Der Ausschuss für besondere politische Fragen und Entkolonialisierung (Hauptausschuss 4)
  5. Der Verwaltungs- und Haushaltsausschuss (Hauptausschuss 5)
  6. Der Rechtsausschuss (Hauptausschuss 6)

Abstimmung

Jeder Mitgliedstaat verfügt in der Generalversammlung über eine Stimme (Art. 18 UN-Charta), das heißt die Stimme jedes Staates ist gleich viel wert. Auf Kriterien wie Größe, Bevölkerungszahl oder Wirtschaftskraft kommt es nicht an. Die Beschlussfassung erfolgt bei wichtigen Fragen mit einer Mehrheit von zwei Dritteln der anwesenden und abstimmenden Mitglieder. Zu diesen gehören etwa:

  • Empfehlungen bezüglich der Aufrechterhaltung des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit
  • die Wahl der nicht-ständigen Mitglieder des Sicherheitsrates und der anderen Hauptorgane
  • die Aufnahme neuer Mitglieder
  • die Suspendierung von Rechten eines Staates aus der Mitgliedschaft
  • der Ausschluss von Mitgliedern
  • Budgetfragen

In anderen Fragen kommt eine Resolution mit einfacher Mehrheit zustande.

UN-Reform

Die UN-Generalversammlung ist kein Parlament.[2] Es handelt sich um eine Versammlung von weisungsgebundenen, diplomatischen Beamten der Regierungen der UN-Mitgliedstaaten ohne eine direkte demokratische Legitimation durch Wahlen. Die Bezeichnung der UN-Generalversammlung als „Weltparlament“ ist daher irreführend.

Im Zuge von Reformbestrebungen wurde vorgeschlagen, eine Parlamentarische Versammlung bei den Vereinten Nationen zum Nationensystem hinzuzufügen, das aus Delegierten bestehen könnte. Eine solche könnte als Nebenorgan zur Generalversammlung gemäß Art. 22 UN-Charta eingerichtet werden.

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Näheres dazu Geschäftsordnung der Generalversammlung, Regel 98.
  2. Näher dazu Demokratische Legitimation der Tätigkeit internationaler Organisationen, S. 20 ff.
Dieser Artikel existiert auch als Audiodatei.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Erste Dringlichkeitssitzung der Generalversammlung der Vereinten Nationen — Die erste Dringlichkeitssitzung der Generalversammlung der Vereinten Nationen war eine außerordentliche Versammlung der Mitglieder, die vom 1. bis 10. November 1956 dauerte und deren Gegenstand die Lösung der Sueskrise war. Die Versammlung… …   Deutsch Wikipedia

  • Sechste Dringlichkeitssitzung der Generalversammlung der Vereinten Nationen — Die sechste Dringlichkeitssitzung der Generalversammlung der Vereinten Nationen war eine Sondersitzungsperiode der Generalversammlung der Vereinten Nationen vom 10. bis 14. Januar 1980, die sich mit der Lage in Afghanistan befasste. Als die… …   Deutsch Wikipedia

  • Menschenrechtspreis der Vereinten Nationen — Der Menschenrechtspreis der Vereinten Nationen (United Nations Human Rights Prize) wird seit 1968 normalerweise alle 5 Jahre am 10. Dezember verliehen. Er soll herausragende Leistungen zur Förderung und zum Schutz der Menschenrechte würdigen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen — Der Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen (englisch United Nations Fund for Population Activities, UNFPA; seit 1987 United Nations Population Fund) ist der weltweit größte Fonds zur Finanzierung von Bevölkerungsprogrammen. Er wurde 1967… …   Deutsch Wikipedia

  • Organisation der Vereinten Nationen — Dieser Artikel behandelt die Vereinten Nationen. Weitere Bedeutungen der hierfür gebräuchlichen Abkürzungen UNO, UN und VN sind unter UNO (Begriffsklärung) bzw. UN (Begriffsklärung) und VN (Begriffsklärung) zu finden. In diesem Artikel oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Menschenrechte der Vereinten Nationen — Die Flagge der Vereinten Nationen Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (A/RES/217, UN Doc. 217/A (III)), auch: Deklaration der Menschenrechte oder UN Menschenrechtscharta, ist das ausdrückliche Bekenntnis der Vereinten Nationen zu den… …   Deutsch Wikipedia

  • Flagge der Vereinten Nationen — Vexillologisches Symbol: ? …   Deutsch Wikipedia

  • Generalsekretär der Vereinten Nationen — Der Generalsekretär der Vereinten Nationen (englische Abkürzung UNSG) ist der Vorsitzende des UN Sekretariats, eines der primären Organe der Vereinten Nationen. Der Generalsekretär ist oberster Verwaltungsbeamter der UN und ist somit… …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte der Vereinten Nationen — Die Geschichte der Vereinten Nationen reicht zurück bis zur Ersten Haager Friedenskonferenz im Jahre 1899. Seitdem hat sich die internationale Organisation zu einer 193 Staaten umfassenden Verbindung zur Sicherung des Weltfriedens und zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen — Seit 14. Juli 2011 gehören den Vereinten Nationen 193 Staaten an. Die folgende Tabelle zeigt alle Mitgliedstaaten mit ihrem Beitrittsdatum: UN Mitglieder nach Aufnahmedatum …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”