Alexander Buchmann
Alexander Buchmann
Spielerinformationen
Geburtstag 24. Januar 1982
Geburtsort Trondheim, Norwegen
Staatsbürgerschaft Norwege Norwegisch
Körpergröße 1,89 m
Spielposition Rückraum Mitte
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein vereinslos
Vereine in der Jugend
  von – bis Verein
Norwegen Astor
Norwegen Byåsen Håndball Elite
1999 Norwegen Sjetne
19992000 Deutschland SG Flensburg-Handewitt II
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
200006/2003 Norwegen Heimdal Håndballklubb
06/200311/2003[1] Deutschland SG Flensburg-Handewitt
11/2003[1]02/2004[2] Dänemark Aarhus GF
02/2004[2]2005 Frankreich US Ivry HB
200503/2007[3] Spanien BM Altea
03/2007[3]06/2007 Frankreich Toulouse Union HB
06/200712/2008 Frankreich US Ivry HB
Nationalmannschaft
Debüt am 5. Juni 2005
            gegen Schweden Schweden
  Spiele (Tore)
Norwegen Norwegen 61 (196)[4]

Stand: Nationalmannschaft 18. Februar 2010

Alexander Buchmann (* 24. Januar 1982 in Trondheim/Norwegen) ist ein norwegischer Handballspieler. Seine Körperlänge beträgt 1,89 m.

Buchmann, der zuletzt für den französischen Verein US Ivry HB spielte und für die norwegische Männer-Handballnationalmannschaft auflief, wurde meist auf der Rückraum Mitte eingesetzt.

Alexander Buchmann spielte in seiner Jugend für Astor, Byåsen Håndball Elite, Sjetne sowie in der Saison 1999/2000 für die Reserve der SG Flensburg-Handewitt. Bei seiner Rückkehr nach Norwegen schloss er sich dem Erstligisten Heimdal Håndballklubb an und entwickelte sich dort schnell zum besten Torschützen und Führungsspieler. Im Sommer 2003 nahm er den zweiten Anlauf in Deutschland, diesmal aber in der ersten Mannschaft der SG Flensburg-Handewitt. Allerdings blieb er hinter Glenn Solberg und Christian Berge nur dritte Wahl auf der Spielmacherposition, sodass er ab November an den dänischen Club Aarhus GF ausgeliehen und im Januar schließlich an den französischen Verein US Ivry HB verkauft wurde. Als Ersatz für Buchmann verpflichtete Flensburg Kjetil Strand. Nach anderthalb Jahren beim Pariser Vorstadtclub entschloss Buchmann sich, zu BM Altea in die spanische Liga ASOBAL zu wechseln. Als sich bei seinem Verein im Frühjahr 2007 finanzielle Probleme zeigten, ließ Buchmann sich zunächst an Toulouse Union HB ausleihen. Nach der Lizenzrückgabe Alteas kehrte er im Sommer 2007 zu US Ivry HB zurück. Dort erzielte er in nur 9 Ligaspielen 71 Treffer, riss sich aber im Champions-League-Heimspiel gegen Astrachan die Achillessehne im linken Fuß, sodass er für den Rest der Saison ausfiel[5]. Ende 2008 kaufte er sich aus dem Vertrag heraus und ist seitdem vereinslos[6].

Alexander Buchmann hat bisher 61 Länderspiele für die norwegische Männer-Handballnationalmannschaft bestritten. Aufgrund von schlechten Erfahrungen mit früheren Jugendauswahltrainern zögerte er lange, überhaupt für sein Land anzutreten. Erst mit 23 Jahren debütierte er schließlich. Mit Norwegen nahm er an der Handball-Europameisterschaft 2006 sowie an der Handball-Weltmeisterschaft der Herren 2007 in Deutschland teil, schied aber beide Male bereits nach der Vorrunde aus und belegte bei letzterer am Ende den 13. Platz. Für die Handball-Europameisterschaft 2008 in Norwegen nahm er verletzungsbedingt nicht teil.

Buchmann ist Athletenbotschafter der Entwicklungshilfeorganisation Right to Play.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Buchmann zu Arhus
  2. Buchmann verlässt Flensburg endgültig
  3. Buchmann verlässt Altea
  4. handball.no: Alexander Buchmann
  5. Ivrys Buchmann fällt aus
  6. Buchmann vil til Danmark

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexander Buchmann — (born January 24 1982 is a Norwegian handball player who currently plays for US d Ivry Handball in the French First League of Handball.He also played for the Norwegian clubs Astor, Byåsen, Sjetne and Heimdal, German club SG Flensburg Handewitt ,… …   Wikipedia

  • Alexander Buchmann — (né le 24 janvier 1982 en Norvège) est un joueur de Handball professionnel qui joue actuellement dans le championnat de Première Division Français, dans le club de l US Ivry. Biographie Il d abord évolué pour les clubs norvégiens de Astor, Byåsen …   Wikipédia en Français

  • Buchmann — ist der Familienname folgender Personen: Albert Buchmann (1894–1975), deutscher Politiker (KPD) Alexander Buchmann (* 1982), norwegischer Handballspieler Christian Buchmann (* 1962), österreichischer Politiker Erika Buchmann (1902–1971), deutsche …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Alberro — (* 8. Dezember 1957) ist ein US amerikanischer Kunstkritiker und Professor für Kunstgeschichte. Alberro erhielt seinen Bachelor (B.A.) und den Master of Arts (M.A.) 1990 an der University of British Columbia für seine Arbeit mit dem Titel The… …   Deutsch Wikipedia

  • Johannes Buchmann — Johannes Alfred Buchmann (* 20. November 1953 in Köln) ist ein deutscher Informatiker und Mathematiker und Professor an der Technischen Universität Darmstadt. Johannes Buchmann …   Deutsch Wikipedia

  • Michael Buchmann — Michael Heinz Buchmann (* 20. September 1968 in Wien) ist ein österreichischer Bratschist und Orchestermusiker. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 1.1 Ausbildung 1.2 Beruflicher Werdegang 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Böhmisches Ulanen-Regiment „Alexander II. Kaiser von Rußland“ Nr. 11 — Der Namensgeber des Regiments, Zar Alexander II. von Russland Das Böhmische Ulanen Regiment „Alexander II., Kaiser von Russland“ Nr. 11 war ein Kavallerieverband der k.u.k. Armee innerhalb der Österreichisch Ungarischen Landstreitkräfte. Das… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bu–Buc — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Buchman — (or Buchmann, de. book man ) is the surname of: * Alex Buchman (1911–2003), American activist * Alexander Buchmann, Norwegian Handball player * Christian Buchmann, Austrian politician * Dana Buchman, American fashion designer * Frank N. D.… …   Wikipedia

  • Aleks Carmel — Alex Carmel (* 17. Juni 1931 in Berlin als Alexander Buchmann; † 19. Dezember 2002) war ein israelischer Historiker, der sich besonders mit der Geschichte Palästinas im 19. Jahrhundert befasste. Leben Carmels Familie verließ nach dem Pogrom von… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”