Alexander Cummings (Politiker)
Alexander Cummings

Alexander Cummings (* 17. November 1810 in Williamsport, Pennsylvania; † 16. Juli 1879 in Ottawa, Kanada) war ein US-amerikanischer Politiker (Republikanische Partei) und von 1865 bis 1867 Gouverneur des Colorado-Territoriums.

Inhaltsverzeichnis

Frühe Jahre und Aufstieg

In seinen jungen Jahren war Cummings im Zeitungsgeschäft tätig. Er gründete die Zeitungen „Philadelphia Evening Bulletin“ und „The New York World“. Zu Beginn des Bürgerkrieges wurde Cummings im Beschaffungsamt des US-Kriegsministeriums eingestellt. Dort kam es bei seinen Einkäufen zu Unregelmäßigkeiten, bei denen zwei Millionen Dollar veruntreut wurden; eine Untersuchungskommission des Kongresses stellte danach fest, dass er für diese Stelle ungeeignet und zu eigennützig war. Danach stellte Cummings in Pennsylvania eine Freiwilligeneinheit auf. Im Februar 1864 wurde er Aufseher über Truppen in Arkansas, die aus schwarzen Soldaten bestanden. Dafür wurde er später von Präsident Andrew Johnson zum Brevet-Brigadegeneral befördert.

Territorialgouverneur von Colorado

Am 17. Oktober 1865 ernannte ihn Präsident Johnson zum neuen Territorialgouverneur in Colorado. Damit wurde er Nachfolger von John Evans, der wegen des Sand-Creek-Massakers abberufen worden war. Bereits in diesen Tagen gab es in dem Gebiet eine Bewegung, die den Beitritt Colorados als Bundesstaat in die USA wünschte. Cummings war ein Gegner dieser Bestrebungen. Als der Gouverneur auf einer Inspektionsreise war, trafen sich die Anhänger des Beitritts in der Stadt Golden, um ein Parlament und einen Gouverneur zu wählen sowie eine Verfassung zu erarbeiten. Da der Gouverneur entschieden dagegen war, kam es zu Spannungen zwischen seinen den Anhängern und jenen, die den Status eines US-Bundesstaates anstrebten. Das Ansinnen der Beitrittswilligen wurde schließlich von Präsident Johnson abgelehnt, weil der Verfassungsentwurf für die Bundesregierung nicht akzeptabel war.

Ein weiterer Streitpunkt in Cummings' Amtszeit betraf das Siegel des Territoriums. Dabei ging es um die Frage, wer der Siegelbewahrer sein sollte. Dann kam es bei den Kongresswahlen des Jahres 1866 in Colorado zu Auseinandersetzungen. Dabei stritten zwei Kandidaten, die in der Frage des Beitritts zu den Vereinigten Staaten in verschiedenen Lagern standen. Cummings erklärte seinen Parteigänger zum Sieger, während der Wahlausschuss dessen Gegenkandidaten als Sieger ansah. Das Problem wurde dann in Washington entschieden. George M. Chilcott, der den Beitritt des Territoriums zur Union unterstützte, erhielt den Sitz im Kongress; sein Gegner Alexander Cameron Hunt wurde am 24. April 1867 zum Nachfolger von Cummings als Territorialgouverneur ernannt.

Weiterer Lebenslauf

Nach seiner Gouverneurszeit wurde Cummings Leiter der Steuerbehörde im Vierten Steuerbezirk von Pennsylvania. Später wurde er zum amerikanischen Konsul für Hawaiʻi ernannt. Er starb im Juni 1879 im kanadischen Ottawa, wo er sich in seiner Eigenschaft als Konsul dienstlich aufgehalten hatte.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cummings — ist schottischen Ursprungs und der Familienname folgender Personen: Alexander Cummings (Politiker) (1810–1879), US amerikanischer General und Politiker Amos J. Cummings (1841–1902), US amerikanischer Politiker Burton Cummings, kanadischer Musiker …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Cameron Hunt — (* 12. Januar 1825 in New York City; † Mai 1894 in Washington D.C.) war ein US amerikanischer Politiker (Republikanische Partei) und von 1867 bis 1869 Gouverneur des Colorado Territoriums …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Mitchell Palmer — (* 4. Mai 1872 bei White Haven, Luzerne County, Pennsylvania; † 11. Mai 1936 in Washington D.C.) war ein US amerikanischer Anwalt und Politiker. Er hatte den Spitznamen Der käm …   Deutsch Wikipedia

  • Homer Stille Cummings — Homer S. Cummings (1920) Homer Stille Cummings (* 30. April 1870 in Stamford, Connecticut; † 10. September 1956 in Greenwich, Connecticut) war ein US amerikanischer Jurist, Politiker und …   Deutsch Wikipedia

  • Allen Alexander Bradford — (* 23. Juli 1815 in Friendship, Knox County, Maine; † 12. März 1888 in Pueblo, Colorado) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1865 und 1867 sowie von 1869 bis 1871 vertrat er das Colorado Territorium als Delegierter im US… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Cu — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Davis Waite — Davis Hanson Waite (* 9. April 1825 in Jamestown, New York; † 29. November 1901) war ein US amerikanischer Politiker (Populist Party) und von 1893 bis 1895 der 8. Gouverneur des Bundesstaat Colorado. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Edwin Carl Johnson — (* 1. Januar 1884 in Scandia, Republic County, Kansas; † 30. Mai 1970 in Denver, Colorado) war ein US amerikanischer Politiker (Demokratische Partei) sowie der 25. und 33. Gouverneur des Bundesstaates Colorado. Johnson wurde 1884 in Kansas… …   Deutsch Wikipedia

  • Edwin Johnson (Gouverneur) — Edwin Carl Johnson (* 1. Januar 1884 in Scandia, Republic County, Kansas; † 30. Mai 1970 in Denver, Colorado) war ein US amerikanischer Politiker (Demokratische Partei) sowie der 25. und 33. Gouverneur des Bundesstaates Colorado. Johnson wurde… …   Deutsch Wikipedia

  • James Orman — James Bradley Orman (* 4. November 1849 in Muscatine, Muscatine County, Iowa; † 21. Juli 1919) war ein US amerikanischer Politiker (Demokratische Partei) und von 1901 bis 1903 der 12. Gouverneur des Bundesstaates Colorado. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”