Alexander Dale Ön
Alexander Dale Oen Schwimmen
Persönliche Informationen
Name: Alexander Dale Oen
Nationalität: Norwegen Norwegen
Schwimmstil(e): Brust
Verein: Vestkantsvømmerne
Geburtstag: 21. Mai 1985
Geburtsort: Bergen
Größe: 1,90 m

Alexander Dale Oen (* 21. Mai 1985 in Bergen) ist ein norwegischer Schwimmer.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Seine Hauptstrecken sind 50 m und 100 m Brust. Sein bisher größter Erfolg war die Bronzemedaille bei den Kurzbahnweltmeisterschaften 2006. Damit ist er der erste männliche Schwimmer, der für Norwegen eine Medaille bei einer Weltmeisterschaft gewinnen konnte.

Alexander Dale Oen trainiert unter Stig Leganger-Hansen beim Club Vestkantsvømmerne. Der internationale Durchbruch gelang ihm bei den Schwimmweltmeisterschaften 2003 in Barcelona. Dort schwamm er über 100 m Brust erstmals ins Finale und wurde Siebter. Bei den Weltmeisterschaften 2005 in Montreal konnte er diese Platzierung nochmals wiederholen. Im nächsten Jahr gelang ihm dann der erste ganz große Erfolg. Bei der Kurzbahn-WM 2006 in Shanghai gewann er über die gleiche Strecke die Bronzemedaille. Im gleichen Jahr gewann er auch noch eine Silbermedaille bei den Schwimmeuropameisterschaften 2006 in Budapest.

Zwei Jahre später bei den Schwimmeuropameisterschaften 2008 in Eindhoven wurde er zum erfolgreichsten Brustschwimmer dieser Wettkämpfe, als er Gold über die 100 m und jeweils Silber über die 50 m und 200 m Brust gewann. Außerdem nahm er bei seinem Gewinn der Goldmedaille Roman Sloudnov den knapp sieben Jahre alten 100 m Brust-Europarekord ab. Bei den Olympischen Sommerspielen in Peking erreicht er Silber im Brustschwimmen über 100 Meter.

Rekorde

Europarekorde (1)
100m Brust 00:59,76 min 19. März 2008 Eindhoven
(Stand: 30. April 2008)

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexander Dale Oen — (born May 21, 1985) is a Norwegian swimmer. He represents the club Vestkantsvømmerne. Dale Oen s gold at the 2008 European Championships made him the first Norwegian male to win a medal at a major international long course championship.Oen got… …   Wikipedia

  • Dale Alexander — First Base Born: April 26, 1903(1903 04 26) Greeneville, Tennessee …   Wikipedia

  • Alexander Henry Haliday — Alexander Henry Haliday, also known as Enrico Alessandro Haliday and Alexis Heinrich Haliday (1807–1870), was an Irish entomologist. He is primarily known for his work on Hymenoptera, Diptera and Thysanoptera, but Haliday worked on all insect… …   Wikipedia

  • Dale Van Sickel — Sport(s) Football, baseball, basketball Biographical details Born November 29, 1907(1907 11 29) …   Wikipedia

  • Dale Hellestrae — Date of birth: July 11, 1962 (1962 07 11) (age 49) Place of birth: Phoenix, Arizona Career information Position(s) …   Wikipedia

  • Dale Folwell — Member of the North Carolina House of Representatives from the 74th district Incumbent Assumed office 2004 …   Wikipedia

  • Dale Wasserman — (November 2, 1914 – December 21, 2008) was an American playwright. [1] Contents 1 Early life 2 Career 3 Personal life …   Wikipedia

  • Dale Arden — as portrayed by Melody Anderson in the 1980 film Publication information Publisher King Features Syndicate …   Wikipedia

  • Dale T. Mortensen — Born February 2, 1939 (1939 02 02) (age 72) Nationality …   Wikipedia

  • Dale Bennett — Personal information Full name Dale Owen Bennett …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”