Alexander Fjodorowitsch Poleschtschuk
Alexander Poleschtschuk
Land (Organisation): Russland (RKA)
Datum der Auswahl: 25. Januar 1989
Anzahl der Raumflüge: 1
Start erster Raumflug: 24. Januar 1993
Landung letzter Raumflug: 22. Juli 1993
Gesamtdauer: 179d 0h 43min
EVA-Einsätze: 2
EVA-Gesamtdauer: 9h 58min
Ausgeschieden: 25. März 1994
Raumflüge

Alexander Fjodorowitsch Poleschtschuk (russisch Александр Фёдорович Полещук, wiss. Transliteration Aleksandr Fёdorovič Poleščuk; * 30. Oktober 1953 in Tscheremchowo, Oblast Irkutsk, Russische SFSR) ist ein ehemaliger russischer Kosmonaut.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung

Alexander Poleschtschuk schloss sein Maschinenbaustudium am Moskauer Staatlichen Luftfahrtinstitut 1977 ab und begann für RKK Energija zu arbeiten. Dort arbeitete er an der Perfektionierung der Reparatur- und Montagetechniken für Weltraumflüge. Er ist sehr erfahren, unter simulierter Schwerelosigkeit zu arbeiten.

Im Februar 1989 wurde er als ein Kandidat für einen Raumflüg ausgewählt (Gruppe 14, zivile Spezialisten). Von September 1989 bis Januar 1991 nahm er am kompletten Basistraining teil und qualifizierte sich zum Testkosmonauten um dann bis zum März 1992 am erweiterten Training für die Sojus-TM-Raumschiff und die Mir-Station teilzunehmen.

Raumflüge

Im Jahr 1992 war er der Bordingenieur der Ersatzmannschaft für Sojus TM-15 und wurde wie üblich für den nachfolgenden Flug Sojus TM-16 nominiert. Während dieser Mission war er zusammen mit Gennadi Manakow über 179 Tage im All. Die zwei Weltraumausstiege, die er in dieser Zeit unternahm, dauerten zusammen neun Stunden und 58 Minuten. Es wurde auch ein androgynes Kopplungssystem am Kristall-Modul getestet.

Von Oktober 1994 bis März 1995 bereitete er sich als Ersatz-Bordingenieur auf den Flug von Sojus TM-21 und der Mir EO-18-Langzeitexpedition vor.

Poleschtschuk ist verheiratet und hat eine Tochter.

Siehe auch

Belege


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexander Poleschtschuk — Land (Behörde): Russland (RKA) Datum der Auswahl: 25. Januar 1989 Anzahl der Raumflüge: 1 Start erster Raumflug: 24. Januar 1993 Landung letzter Raumflug: 22. Juli 1993 …   Deutsch Wikipedia

  • Poleschtschuk — Alexander Poleschtschuk Land (Behörde): Russland (RKA) Datum der Auswahl: 25. Januar 1989 Anzahl der Raumflüge: 1 Start erster Raumflug: 24. Januar 1993 Landung letzter Raumflug: 22. Juli 1993 …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Fedorovich Poleschuk — Alexander Poleschtschuk Land (Behörde): Russland (RKA) Datum der Auswahl: 25. Januar 1989 Anzahl der Raumflüge: 1 Start erster Raumflug: 24. Januar 1993 Landung letzter Raumflug: 22. Juli 1993 …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Poleshchuk — Alexander Poleschtschuk Land (Behörde): Russland (RKA) Datum der Auswahl: 25. Januar 1989 Anzahl der Raumflüge: 1 Start erster Raumflug: 24. Januar 1993 Landung letzter Raumflug: 22. Juli 1993 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Weltraumausflüge — Diese Liste beinhaltet alle Weltraum und Mondausflüge (englisch Extra vehicular Activity (EVA) zu deutsch etwa Außenbordaktivität). Es beschreibt den Aufenthalt eines Raumfahrers außerhalb seines Raumschiffes. Bei den Mondausflügen bezeichnet es… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Weltraumspaziergänge — Diese Liste beinhaltet alle Weltraum und Mondausflüge (englisch Extra vehicular Activity (EVA) zu deutsch etwa Außenbordaktivität). Es beschreibt den Aufenthalt eines Raumfahrers außerhalb seines Raumschiffes. Bei den Mondausflügen bezeichnet es… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Pok–Pon — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Sojus TM-16 — Missionsdaten Mission: Sojus TM 16 NSSDC ID: 1993 005A Raumschiff: Sojus 7K ST (GRAU Index 11F732) Seriennummer 101 Masse: 7150 kg Trägerrakete: Sojus U2 (GRAU Ind …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Raumfahrer — Nach Definition der Fédération Aéronautique Internationale (FAI) beginnt der Weltraum in einer Höhe von 100 km über der Erdoberfläche; Raumfahrer sind demnach Personen, die diese Grenze überschritten haben, unabhängig davon, ob es sich um… …   Deutsch Wikipedia

  • Gennadi Manakov — Gennadi Michailowitsch Manakow Land: UdSSR/Russland Datum der Auswahl: 2. September 1985 Anzahl der Raumflüge: 2 Start erster Raumflug: 1. August 1990 Landung letzter Raumflug: 22. Juli 1993 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”