Alexander Flemming

Alexander Flemming (* 25. August 1987) ist ein deutscher Tischtennisspieler. Er wurde 2009 deutscher Meister im Doppel.

Flemming begann seine Laufbahn beim Verein SV Rotation Süd Leipzig, wo er bis 1998 aktiv war. Danach wechselte er zum Verein TTC Eilenburg, der später mit dem ITTC Sachsen Döbeln fusionierte. 2006 legte er das Abitur ab und konzentrierte sich danach ganz auf den Tischtennissport. Mit Döbeln spielte er bis 2008 in der 2. Bundesliga. Danach wechselte er zum 1. FC Saarbrücken, mit dem er in der Saison 2008/09 Meister in der 2. Bundesliga Süd wurde. Ab 2009 spielt er für den Zweitligisten TV Hilpoltstein.

2009 gewann er in Bielefeld bei der Deutschen Meisterschaft zusammen mit Jörg Schlichter den Titel im Doppel. Dies galt als Überraschung, da beide beim 1. FC Saarbrücken "nur" in der 2.Bundesliga spielten. Auf dem Weg ins Finale schalteten sie Roßkopf/Fetzner und Christ/Wehking aus. Im Endspiel besiegten sie Ruwen Filus/Steffen Mengel. Ein Jahr später wurden Flemming/Schlichter im Doppel DM-Dritter.

Flemming hat als erster Spieler aus den neuen Bundesländern bei den deutschen Meisterschaften einen Titel gewonnen.[1] Derzeit (Juli 2011) ist Flemming 21er der Deutschen Rangliste.[2]

Privat

Alexander Flemmings Bruder Stephan spielt Tischtennis bei SV Rotation Süd Leipzig.

Einzelnachweise

  1. Zeitschrift tischtennis, 2009/4 S.44.
  2. Deutsche Rangliste bei www.joola.de.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Flemming — ist der Familienname folgender Personen: Alexander Flemming (* 1987), deutscher Tischtennisspieler Arthur Sherwood Flemming (1905–1996), US Gesundheitsminister Bert Flemming (* 1944), deutscher Mediziner und Politiker (SPD) Brian Flemming (*… …   Deutsch Wikipedia

  • Flemming — Fleming Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom …   Wikipédia en Français

  • Alexander (Film) — Filmdaten Deutscher Titel Alexander Produktionsland USA, Großbritannien, Deutschla …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Horla — Hans Joachim Flechtner (* 1902 in Stettin; † 1980 in Marburg) war ein deutscher Naturwissenschaftler, Feulleitonist und Kulturkorrespondent für diverse Zeitungen, daneben noch Autor von zwei Theaterstücken, einigen Romanen und zahlreichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Flemming — An unusual Old French name, first introduced into England after the Norman Conquest of 1066, Flamanc and meaning The Fleming or a Man from Flanders . Flanders was the continental textile manufacturing centre, and in order to encourage English… …   Surnames reference

  • Count Flemming Valdemar of Rosenborg — Count Flemming Valdemar Count Flemming Valdemar of Rosenborg Spouse Alice Ruth Nielsen Issue Count Axel Count Birger Count Carl Johan Countess Désirée Full name Flemming Valdemar Carl Axel House House of Schleswig Holstein Sonderburg Glücksburg …   Wikipedia

  • Marialiese Flemming — For a member of the 4 Marys, see Mary Fleming. Marialiese Flemming (b. 16 December 1933 in Wiener Neustadt, Austria) is an Austrian Member of the European Parliament. She is a member of the European People s Party (Austrian People s Party… …   Wikipedia

  • Max Leon Flemming — als Corpsstudent im Wintersemester 1902/03 Max Leon Flemming (* 7. September 1881 in Neuss; † 16. April 1956 in Berlin) war ein deutscher Kaufmann, Konsul der Niederlanden, Kunstsammler und mäzen …   Deutsch Wikipedia

  • Heino Heinrich Graf von Flemming — Heino Heinrich von Flemming (* 8. Mai 1632 in Pommern; † 1. März 1706 auf seinem Schloss Bukow bei Lebus) war ein Reichsgraf sowie ein sächsischer, später brandenburgischer Heerführer, Generalfeldmarschall und Gouverneur von Berlin. Leben und… …   Deutsch Wikipedia

  • Jon Flemming Olsen — Jon Flemming Olsen(* 14 décembre 1964 à Düsseldorf, Allemagne) est musicien, graphiste, auteur et acteur. Dans les années 1997 il a fondé le groupe Texas Lightning The Rodeo Rockets qui a fait ses débuts sur scène en 2000. Depuis fin 2004 le… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”