Alexander Freiherr von Branca

Alexander Freiherr von Branca (* 11. Januar 1919 in München) ist ein deutscher Architekt.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung

Nachdem er im Jahr 1941 Abendkurse in der Zeichen- und Architekturschule Blocherer besucht hatte, studierte er von 1946 bis 1948 Architektur an der Technischen Hochschule München. 1948 setzte er sein Studium dann an der ETH Zürich fort. Ab 1951 war er in einem eigenen Architekturbüro in München tätig. 1953 war er künstlerischer Leiter der Deutschen Verkehrsausstellung in München und von 1972 bis 1988 Kreisheimatpfleger von München.

Architekturverständnis

Kennzeichnend für seine Architektur sind die Verwendung großflächiger Wände, Verblendungen mit Natursteinen und der Festungscharakter seiner Kirchenbauten. Über das Architekturverständnis Die Funktion folgt der Form sagt Freiherr von Branca:

Ja, die Formel "function follows form" ist falsch, ist einfach ein Irrtum. Ich glaube auch, dass Sullivan das nicht nur materialistisch oder in Bezug auf Material gemeint hat, gerade wenn man von einer Kirche spricht. Was ist denn die Funktion einer Kirche? Die Funktion einer Kirche ist, die Menschen aus der Zerstreutheit in die Sammlung zu führen. Wenn ich Sammlung will, muß der Raum so sein, dass er Sammlung zuläßt. Wenn Funktion so verstanden wird, könnte man das so formulieren, aber es ist eben nicht so verstanden worden oder wird nicht so verstanden. [1]

Werke

Münchener U-Bahnhof Theresienwiese
Münchener U-Bahnhof Marienplatz, Erweiterung 2006
Eingangsbereich des Internationalen Seegerichtshofs Hamburg

Preise und Ehrungen

Ausstellungen

Literatur

  • Karin Blum (Hrsg.): Alexander von Branca - Architektur für Bauherren. Verlagshaus Kastner Wolnzach. ISBN 3-936154-96-1.
  • E. Burmeister, H. Caspari (Bearb.): Alexander Freiherr von Branca. Kat. Ausst. FH München, 1979

Quellen

  1. Interview vom 26.01.1998 in BR Alpha

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexander von Branca — Alexander Raimund Freiherr von Branca (* 11. Januar 1919 in Schwabing, München; † 21. März 2011 in Miesbach)[1] war ein deutscher Architekt und Künstler. Inhaltsverzeichnis 1 Familie 2 Leben …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Theodor Freiherr von und zu Guttenberg — Karl Theodor Maria Georg Achaz Eberhardt Josef Freiherr von und zu Guttenberg[1] (* 23. Mai 1921 auf Schloss Weisendorf bei Höchstadt an der Aisch; † 4. Oktober 1972 in Stadtsteinach) war ein deutscher Politiker (CSU) …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Theodor Maria Georg Achaz Eberhardt Josef Freiherr von und zu Guttenberg — Karl Theodor Maria Georg Achaz Eberhardt Josef Freiherr von und zu Guttenberg[1] (* 23. Mai 1921 auf Schloss Weisendorf bei Höchstadt an der Aisch; † 4. Oktober 1972 in Stadtsteinach) war ein deutscher Politiker (CSU) …   Deutsch Wikipedia

  • Georg Enoch Freiherr von und zu Guttenberg — (* 10. November 1893 in Würzburg; † 21. Dezember 1940 ebenda) war ein Mitglied der Ersten Kammer des Bayerischen Landtages, der Kammer der Reichsräte. Inhaltsverzeichnis 1 Familie 2 Biografie …   Deutsch Wikipedia

  • Branca — Brạnca,   1) Alexander Freiherr von, Architekt, * München 11. 1. 1919; ab 1951 eigenes Architekturbüro in München. Sein umfangreiches Werk umfasst u. a. Kirchenbauten (Herz Jesu Kirche in München, 1953 56) sowie Verwaltungs und Kulturbauten… …   Universal-Lexikon

  • Edgar von Haimhausen — Edgar Haniel von Haimhausen (* 12. Dezember 1870 in Ruhrort (heute Duisburg), † 14. Januar 1935 in München) war ein deutscher Diplomat. Leben Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Bonn und der Promotion zum Dr. jur. ging Haniel in den… …   Deutsch Wikipedia

  • Edgar Haniel von Haimhausen — Schloss Haimhausen Edgar Haniel von Haimhausen (* 12. Dezember 1870 in Ruhrort (heute Duisburg); † 14. Januar 1935 in München) war ein deutscher Diplomat. Leben Nach dem Studium der Rechtswissenschaft an der …   Deutsch Wikipedia

  • Leo-von-Klenze-Medaille — Die Leo von Klenze Medaille ist eine seit 1996 von der Obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern für herausragende Leistungen in der Architektur, im Wohnungs und Städtebau und im Ingenieurbau verliehene Auszeichnung. Sie ist …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Ehrenbürger von Fürth — Die Stadt Fürth hat bislang 27 Personen das Ehrenbürgerrecht verliehen, hiervon erfolgten acht Verleihungen während des Dritten Reichs und wurden später als willkürlich und für ungültig erklärt. Hinweis: Die Auflistung erfolgt chronologisch nach… …   Deutsch Wikipedia

  • Münchener U-Bahn — Die Münchner U Bahn bildet zusammen mit der S Bahn das Rückgrat des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) der bayerischen Landeshauptstadt München. Sie wurde am 19. Oktober 1971 eröffnet und befährt ein Streckennetz von 100,8 km mit einer der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”