Alexander Gauland

Alexander Gauland (* 20. Februar 1941 in Chemnitz) ist ein deutscher Herausgeber und Publizist.

Inhaltsverzeichnis

Leben

1987 wurde er Staatssekretär in der hessischen Staatskanzlei unter Ministerpräsident Walter Wallmann (CDU). Sein Versuch, den leitenden Ministerialrat Rudolf Wirtz zu versetzen, um Platz für den ihm politisch nahestehenden Wolfgang Egerter zu machen, wurde in dem Schlüsselroman Finks Krieg von Martin Walser verarbeitet. [1]

Der promovierte Jurist war Herausgeber und Geschäftsführer der Märkischen Allgemeinen Zeitung in Potsdam und lebt heute als Publizist in Potsdam. Er schreibt eine regelmäßige Kolumne auf der Meinungsseite der Tageszeitung Der Tagesspiegel.

Gauland kritisiert den Verlust des konservativen Profils der CDU und fragt: „Wie viel CDU ist noch in der CDU?“

Veröffentlichungen

  • Das Haus Windsor. Siedler Verlag, Berlin 1996, ISBN 3-88680-534-4.
  • Gemeine und Lords. Porträt einer politischen Klasse. Suhrkamp Taschenbuch, Frankfurt / M. 1998.
  • Anleitung zum Konservativsein. DVA, Stuttgart 2002, ISBN 3-421-05649-8.
  • Die Deutschen und ihre Geschichte. Wjs Verlag, Berlin 2009, ISBN 3-937989-56-0.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Der Fall, der "Finks Krieg" zugrunde liegt, Die Zeit, 13/1996



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gauland — Alexander Gauland (* 20. Februar 1941 in Chemnitz) ist ein deutscher Herausgeber und Publizist. 1987 wurde er Staatssekretär in der hessischen Staatskanzlei unter Ministerpräsident Walter Wallmann (CDU). Sein Versuch, einen leitenden… …   Deutsch Wikipedia

  • Anna (Großbritannien) — Königin Anne, kolorierter Stich aus einem für August den Starken 1706–1710 gefertigten Atlas Anne Stuart (* 6. Februar 1665 im St. James’s Palace in London; † 1. August 1714 im Kensington Palace, London) war von 1702 bis 1707 Königin von England… …   Deutsch Wikipedia

  • Anne (Großbritannien) — Königin Anne, kolorierter Stich aus einem für August den Starken 1706–1710 gefertigten Atlas Anne Stuart (* 6. Februarjul./ 16. Februar 1665greg. im St. James’s Palace in London; † 1. Augustjul./ …   Deutsch Wikipedia

  • Anne Stuart — Königin Anne, kolorierter Stich aus einem für August den Starken 1706–1710 gefertigten Atlas Anne Stuart (* 6. Februar 1665 im St. James’s Palace in London; † 1. August 1714 im Kensington Palace, London) war von 1702 bis 1707 Königin von England… …   Deutsch Wikipedia

  • Paul-Leo Giani — (* 14. Juni 1942 in Remagen) ist ein deutscher Jurist und Politiker (SPD). Er ist Mitglied des Staatsgerichtshofes des Landes Hessen. Leben Er wuchs als jüngstes von fünf Kindern von Paul Giani und Hertha geb. Hertel in Remagen auf. Sein… …   Deutsch Wikipedia

  • Criticon — criticón war eine rechtskonservative deutsche Vierteljahres Zeitschrift. Ihr letzter Untertitel lautete Magazin für Mittelstand, Marktwirtschaft und Freiheit. Die Zeitschrift wurde zuletzt in Bonn verlegt. 2005 wurde die Zeitschrift in Neue… …   Deutsch Wikipedia

  • Helmut Josef Michael Kohl — Helmut Kohl (1987) Helmut Josef Michael Kohl (* 3. April 1930 in Ludwigshafen am Rhein) ist ein deutscher CDU Politiker. Er war von 1969 bis 1976 Ministerpräsident des Lande …   Deutsch Wikipedia

  • Hermann Louis Brill — Hermann Brill (1930) Hermann Louis Brill (* 9. Februar 1895 in Gräfenroda; † 22. Juni 1959 in Wiesbaden) war ein deutscher Politiker, Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus und Thüringens erster Regierungspräsident nach dem …   Deutsch Wikipedia

  • Kanzler der Einheit — Helmut Kohl (1987) Helmut Josef Michael Kohl (* 3. April 1930 in Ludwigshafen am Rhein) ist ein deutscher CDU Politiker. Er war von 1969 bis 1976 Ministerpräsident des Lande …   Deutsch Wikipedia

  • Kaßberg — Karte Basisdaten Fläche: 2,02 km² Einwohner: 15.727 (31. Dezember 2001) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”