Alexander Graf
Graf alexander2 20081024 berlin lichtenrader herbst.jpg
Alexander Graf, 2008
Land DeutschlandDeutschland Deutschland
Geboren 25. August 1962
Taschkent
Titel Großmeister (1992)
Aktuelle Elo-Zahl 2633 (November 2011)
Beste Elo-Zahl 2661 (Juli 2004)
Karteikarte bei der FIDE (englisch)

Alexander Graf (* 25. August 1962 als Alexander Nenaschew in Taschkent) ist ein deutscher Großmeister im Schach usbekischer Herkunft.

Inhaltsverzeichnis

Vor der Ausreise

Bei der Landesmeisterschaft der Sowjetunion 1991 in Moskau belegte er den fünften Platz. Für Usbekistan spielte er bei der Schacholympiade 1992 in Manila, wo er an Brett 3 mit 9,5 Punkten aus 12 Partien eine Goldmedaille holte und maßgeblichen Anteil an der Silbermedaille der Mannschaft hatte. Insgesamt nahm er an 5 Schacholympiaden teil.[1] Den Titel Schachgroßmeister erhielt er 1992.[2] Außerdem spielte er bei der Mannschaftsweltmeisterschaft 1993 in Luzern.

Einreise nach Deutschland

Im Jahr 2000 siedelte er nach Deutschland über. Bei den Deutschen Einzelmeisterschaften 2000 und 2001 wurde er jeweils Vizemeister. 2004 bei der 75. Deutschen Schacheinzelmeisterschaft[3] in Höckendorf konnte er den Titel gewinnen, 2005 kam er auf Platz 3. Für die deutsche Nationalmannschaft spielte er bei der Mannschaftsweltmeisterschaft 2001 in Jerewan, wo er eine Goldmedaille an Brett 3 errang.[4] An den Schacholympiaden 2002 in Bled, 2004 in Calvià und 2006 in Turin nahm er ebenfalls für Deutschland teil.

Bei den Europameisterschaften 2003 in Istanbul belegte er den dritten Platz.[5] 2004 bei der Schachweltmeisterschaft der FIDE in Tripolis schied er in der zweiten Runde aus.

Murray Chandler und Alexander Graf
Schachbundesliga 2000 in Gelsenkirchen

Er spielte in der Schachbundesliga für die SG Porz, wie zum Beispiel am 10. Dezember 2000 in Gelsenkirchen, als er gegen Murray Chandler gewann.[6]

Seine Elo-Zahl beträgt 2621 (Stand: Januar 2011), damit ist er derzeit auf dem sechsten Platz der deutschen Elo-Rangliste. Zuletzt unter den besten 40 der Weltrangliste war er im Jahre 2001. Seine bisher höchste Elo-Zahl lag bei 2661 im Juli 2004.

Privates

Grafs Vorfahren stammen aus Deutschland. Er ist verheiratet und hat einen Sohn (* 1989).

Einzelnachweise

  1. MEN'S CHESS OLYMPIADS - Graf, Alexander (Germany) auf Olimpbase (englisch)
  2. Willy Iclicki: FIDE Golden book 1924-2002. Euroadria, Slovenia, 2002, S. 81
  3. 75. Deutsche Schacheinzelmeisterschaft 2004 in Höckendorf
  4. WORLD MEN'S TEAM CHESS CHAMPIONSHIP - Graf, Alexander (Germany)
  5. 4. Europäische Einzelmeisterschaft der Frauen und Männer, 30. Mai bis 14. Juni 2003 in Istanbul
  6. Deutsche Schach Bundesliga 2000/2001: Runden 3 und 4 im Dezember 2000 in Gelsenkirchen

Weblinks

 Commons: Alexander Graf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexander Graf — Naissance 25 août 1962 (1962 …   Wikipédia en Français

  • Alexander Graf — Infobox chess player playername = Alexander Graf caption= birthname = Alexander Graf country = UZB GER datebirth = birth date and age|1962|08|25 placebirth = Tashkent, Uzbek Soviet Socialist Republic, USSR datedeath = placedeath = title =… …   Wikipedia

  • Alexander Graf Schenk von Stauffenberg — Alexander Schenk Graf von Stauffenberg setzt sich gegen die Atomaufrüstung und für die Schaffung einer atomwaffenfreien Zone ein, Februar 1958. Alexander Schenk Graf von Stauffenberg (* 15. März 1905 in Stut …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Graf von Schönburg-Glauchau — (* 15. August 1969 in Mogadischu, Somalia) ist ein deutscher Journalist und Schriftsteller sowie Chef des gräflichen Zweiges des einst standesherrlichen Hauses Schönburg. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Tätigkeit als Journalist und Schr …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Graf Hübner — Alexander Graf Hübner, Lithographie von Joseph Kriehuber 1859 Alexander Graf Hübner (* 26. November 1811 in Wien; † 30. Juni 1892 in Wien) war ein österreichischer Diplomat. Inhaltsverzeich …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Graf Lambsdorff — während einer FDP Wahlkampfveranstaltung zur Europawahl 2009 Alexander Sebastian Léonce Freiherr von der Wenge Graf Lambsdorff (* 5. November 1966 in Köln) ist ein deutscher Politiker (FDP). Seit 2001 gehört er dem Bundesvorstand sein …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Graf Keyserlingk — Alexander Graf Keyserling Alexander Friedrich Michael Lebrecht Nikolaus Arthur Graf von Keyserling (* 15. August 1815 in Kabile, heute in Lettland; † 8. Mai 1891 in Raikküla (deutsch: Rayküll), Estland) war ein deutscher Geologe und Paläontologe …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Graf Stenbock-Fermor — (* 30. Januar 1902 auf Schloss Nitau bei Riga; † 8. Mai 1972 in Düsseldorf) war ein Autor und Widerstandskämpfer in der Zeit des Nationalsozialismus. Er war Mitglied der Weißgardisten und später des Bundes proletarisch revolutionärer… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Graf von Schönburg — Glauchau (* 15. August 1969 in Mogadischu, Somalia) ist ein deutscher Journalist und Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Heirat und Kinder 3 Tätigkeit als Journalist und Schriftsteller …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Graf von Mensdorff-Pouilly — Alexander Mensdorff Pouilly, Lithographie von Joseph Kriehuber, 1854 Alexander Graf von Mensdorff Pouilly, Fürst Dietrichstein zu Nikolsburg (* 4. August 1813 in Coburg; † 14. Februar 1871 in Prag) war ein österreichischer Staatsmann und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”