Alexander Hugh Holmes Stuart
Alexander Hugh Holmes Stuart

Alexander Hugh Holmes Stuart (* 2. April 1807 in Staunton, Virginia; † 13. Februar 1891 ebd.) war ein US-amerikanischer Politiker (Whig Party), der dem Kabinett von US-Präsident Millard Fillmore als Innenminister angehörte.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Alexander Stuart, Sohn eines Richters schottisch-irischer Abstammung, besuchte zunächst das College of William and Mary, ehe er 1828 an der University of Virginia seinen Abschluss machte. Nach seinem Jura-Studium wurde er im selben Jahr in die Anwaltskammer aufgenommen und begann in Staunton als Jurist zu arbeiten. Er war mit Frances C. Payton verheiratet, die acht Kinder zur Welt brachte.

Politische Laufbahn

1836 begann seine politische Karriere mit der Wahl ins Repräsentantenhaus von Virginia, dem er bis 1839 angehörte. Im Jahr darauf erfolgte die Wahl ins US-Repräsentantenhaus als Mitglied der Whigs. Nach zweijähriger Amtszeit und gescheitertem Wiederwahlversuch schied Stuart im März 1843 aus dem Kongress aus.

Präsident Fillmore berief Alexander Stuart 1850 als Nachfolger des nach nur elftägiger Amtszeit zurückgetretenen Innenministers Thomas McKennan in sein Kabinett. Stuart nahm die Amtsgeschäfte am 14. September 1850 auf und fand in seinem Ministerium eine Kultur der politischen Patronage vor. Zwar gelang es ihm nicht, daran grundlegend etwas zu ändern, doch immerhin vermochte er das aus diesem System heraus entstehende Chaos im administrativen Bereich einzudämmen.

Mit dem Ende von Millard Fillmores Präsidentschaft im März 1853 schied auch Stuart aus der Regierung aus. Sein nächstes öffentliches Amt hatte er von 1857 bis 1861 als Mitglied des Senats von Virginia inne. In dieser Zeit steuerten die USA dem Bürgerkrieg entgegen, wobei Stuart im Jahr 1861 Delegierter des Sezessionskonvents von Virginia war. Nach Gründung der Konföderierten Staaten reiste er im April 1861 als Mitglied einer Delegation des Südens nach Washington und traf mit Präsident Abraham Lincoln zusammen. Dieser bekräftigte seinen Plan, an den Bundesforts im Süden festzuhalten, woraufhin Stuart und seine Mitstreiter nach Richmond zurückkehrten.

Nach Ende des Bürgerkrieges wurde Alexander Stuart 1865 wieder ins US-Repräsentantenhaus gewählt, doch wurde ihm die Wahrnehmung seines Mandates nicht gestattet. 1870 stand er dem Committee of Nine vor, das die Voraussetzung für die Wiederaufnahme Virginias in die Union schuf. Von 1874 bis 1877 gehörte er noch einmal dem Repräsentantenhaus seines Heimatstaates an.

Weiterer Lebensweg

Ebenfalls im Jahr 1874 übernahm Stuart den Posten des Rektors an der University of Virginia, den er bis 1882 bekleidete. Er fungierte auch als Präsident der Virginia Historical Society und arbeitete parallel wieder als Anwalt. Alexander Stuart starb im Februar 1891 als letztes überlebendes Mitglied des Fillmore-Kabinetts.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexander Hugh Holmes Stuart — Infobox US Cabinet official name=Alexander Hugh Holmes Stuart order=3rd title=United States Secretary of the Interior term start=September 14, 1850 term end=March 7, 1853 predecessor=Thomas M. T. McKennan successor=Robert McClelland birth… …   Wikipedia

  • Stuart (Name) — Stuart ist ein Vorname und Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Varianten 2 Bekannte Namensträger 2.1 Familienname 2.2 Vorname …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Stuart — may be:*Alexander Stuart (scientist) (fl. 1740), scientist, winner of the Copley Medal *Alexander Hugh Holmes Stuart (1807–1891), United States Secretary of the Interior between 1850 and 1853 *Alexander Stuart (Australian politician) (1824–1886) …   Wikipedia

  • Alexander Stuart — ist der Name folgender Personen: Alexander Stuart, 1. Earl of Buchan (1343–1394), schottischer Adliger Alexander Stuart (Erzbischof) ( 1493–1513), schottischer Humanist und Erzbischof Alexander Stuart (Philosoph) (1673–1742), britischer Philosoph …   Deutsch Wikipedia

  • Stuart — may be:.*a surname *a male first name meaning servent. *An alternative spelling is Stewart. The current French spelling Stuart was introduced by Mary I of Scotland (Mary, Queen of Scots), who lived in France after her marriage to the Dauphin.It… …   Wikipedia

  • Holmes Herbert — Données clés Naissance 30 juillet 1882 Mansfield (Angleterre) Nationalité Britannique Décès …   Wikipédia en Français

  • J.E.B. Stuart — Infobox Military Person name= James Ewell Brown Stuart born= February 6, 1833 died= death date and age|1864|5|12|1833|2|6 caption= nickname= Jeb, Beauty placeofbirth= Patrick County, Virginia placeofdeath= Richmond, Virginia allegiance= United… …   Wikipedia

  • Archibald Stuart — (December 2, 1795 ndash; September 20, 1855) was a nineteenth century politician and lawyer from Virginia. He was the first cousin of Alexander Hugh Holmes Stuart and the father of Confederate General James Ewell Brown Jeb Stuart.Born in… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Stu — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des US-Repräsentantenhauses aus Virginia — Rob Wittman, derzeitiger Vertreter des ersten Kongresswahlbezirks von Virginia Scott Rigell, derz …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”