Alexander Jankow

Alexander Jankow (* 22. Juni 1924 in Burgas) ist ein bulgarischer Professor für Völkerrecht und Richter am Internationalen Seegerichtshof.

Sein Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Sofia schloss er 1951 ab um dort 1963 zum Doktor der Rechtswissenschaften zu promovieren.

Seit 1968 lehrt Jankow an derselben Universität als Professor für Völkerrecht. Von 1980 bis 1989 war er zudem Leiter des Fachbereichs Völkerrecht an der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften und dort von 1988 bis 1991 als stellvertretender Rektor zuständig für die Fachbereiche Soziologie, Politik-, Rechts- und Geisteswissenschaften. Zudem gab er völker- und seerechtliche Vorlesungen an der Freien Universität Burgas, der Haager Akademie für Völkerrecht und zahlreichen weiteren Universitäten weltweit.

Von 1972 bis 1976 war Jankow bulgarischer Botschafter in Großbritannien und in der Zeit von 1976 bis 1980 stellvertretender bulgarischer Außenminister, Botschafter und ständiger Vertreter Bulgariens bei den Vereinten Nationen in New York. 1989 bis 1990 bekleidete er dann das Amt des Bildungs- und Wissenschaftsministers.

Erfahrung als Richter sammelte Jankow als Mitglied des Schiedsgerichtshofs der bulgarischen Industrie- und Handelskammer in den Jahren 1971 bis 1987 und von 1971 bis 1998 am Ständigen Schiedshof in Den Haag.

Seit dem 1. Oktober 1996 ist er Richter am Internationalen Seegerichtshof. Seine Amtszeit läuft bis 30. September 2011.

Jankow ist Ehrenbürger der Stadt Bourgas und Träger der Ehrendoktorwürde der Freien Universität Bourgas und der Süd-West-Universität Neofit Rilski in Blagoewgrad.

Publikationen (Auswahl)

  • Strengthening the process of codification and development of international law: the evolving functions of the International Law Commission and increasing the commitments of states. In: International law as a language for international relations: proceedings of the United Nations Congress on Public International Law New York, 13-17 March 1995. Kluwer Law International, Den Haag 1996, ISBN 90-411-0308-2, S. 230.
  • The International Tribunal for the Law of the Sea its place within the dispute settlement system of the UN Law of the Sea Convention. In: The Indian journal of international law. Vol. 37 (1997) 3, ISSN 0019-5294, S. 356.
  • The concept of protection and sustainable development of the marine environment. In: Ocean yearbook. Vol. 18 (2004), ISSN 0191-8575, S. 267.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexander Yankov — Alexander Jankow (* 22. Juni 1924 in Burgas) ist ein bulgarischer Professor für Völkerrecht und Richter am Internationalen Seegerichtshof. Sein Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Sofia schloss er 1951 ab um sich dort 1963 zum… …   Deutsch Wikipedia

  • Jankow — ist der Familienname folgender Personen: Alexander Jankow (* 1924), bulgarischer Rechtswissenschaftler Iwan Jankow (* 1957), bulgarischer Ringer Slatko Jankow (* 1966), bulgarischer Fußballspieler Tschawdar Jankow (* 1984), bulgarischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Yankov — Jankow ist der Familienname folgender Personen: Alexander Jankow (* 1924), bulgarischer Rechtswissenschaftler Iwan Jankow (* 1957), bulgarischer Ringer Slatko Jankow (* 1966), bulgarischer Fußballspieler Tschawdar Jankow (* 1984), bulgarischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Jam–Jan — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Richter am Internationalen Seegerichtshof — Sitz des Internationalen Seegerichtshofs in Hamburg Die Liste der Richter am Internationalen Seegerichtshof enthält alle Personen, die mit Stand vom März 2009 als Richter am Internationalen Seegerichtshof tätig waren oder sind. Die Tabelle ist… …   Deutsch Wikipedia

  • Emilio Correa Vaillant — (* 20. Mai 1952 in Santiago de Cuba) ist ein ehemaliger kubanischer Boxer. Er war Olympiasieger 1972 und Weltmeister der Amateure 1974 jeweils im Weltergewicht. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Internationale Erfolge …   Deutsch Wikipedia

  • Boris Budajew — Boris Dugdanowitsch Budajew bzw. usbekisch Boris Budayev (* 27. Juli 1959) ist ein ehemaliger Ringer, der für die Sowjetunion, die Gemeinschaft unabhängiger Staaten (GUS) und für Usbekistan startete. Er war Weltmeister 1989 und Europameister 1982 …   Deutsch Wikipedia

  • Boris Budayev — Boris Dugdanowitsch Budajew bzw. usbekisch Boris Budayev (* 27. Juli 1959) ist ein ehemaliger Ringer, der für die Sowjetunion, die Gemeinschaft unabhängiger Staaten (GUS) und für Usbekistan startete. Er war Weltmeister 1989 und Europameister 1982 …   Deutsch Wikipedia

  • Budajew — Boris Dugdanowitsch Budajew bzw. usbekisch Boris Budayev (* 27. Juli 1959) ist ein ehemaliger Ringer, der für die Sowjetunion, die Gemeinschaft unabhängiger Staaten (GUS) und für Usbekistan startete. Er war Weltmeister 1989 und Europameister 1982 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste bekannter Ringer — Hier werden Sportler aufgeführt, welche bei internationalen und kontinentalen Meisterschaften sowie den Olympischen Spielen der Neuzeit Medaillen erhielten. Bei Internationalen Wettkämpfen erfolgreiche Ringkämpfer in den Stilarten Freistil und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”