Alexander Kerschakow
Alexander Kerschakow
Alexander Kerschakow in Zenit
Spielerinformationen
Voller Name Alexander Anatoljewitsch Kerschakow
Geburtstag 27. November 1982
Geburtsort KingisseppRussland
Größe 1,75 m
Position Stürmer
Vereine als Aktiver1
Jahre Verein Spiele (Tore)
2001–2006
2007
2008-
Zenit St. Petersburg
FC Sevilla
FK Dynamo Moskau
159 (64)
0021 (7)
28 (8)
Nationalmannschaft
2002- Russland 044 (14)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Alexander Anatoljewitsch Kerschakow (russisch Александр Анатольевич Кержаков; * 27. November 1982 in Kingissepp; FIFA-Schreibweise laut engl. Transkription: Aleksandr Kerzhakov) ist ein russischer Fußball-Nationalspieler.

Der Stürmer spielte in der russischen Liga bei Zenit St. Petersburg, bis er in der Winterpause der Saison 2006/07 in die spanische Primera División zum FC Sevilla wechselte.

Er nahm mit der russischen Nationalmannschaft an der FIFA WM 2002 in Japan und Südkorea und an der UEFA Euro 2004 in Portugal teil.

Kerschakow, wurde im Jahre 2004 Torschützenkönig der russischen Premjer-Liga. Aus diesem Grund wurde er in Russland auch Alexander der Große genannt. Bei Sevilla trug Kerschakow das Trikot mit der Rückennummer 9.

Mit Sevilla gewann er am 16. Mai 2007 gegen Espanyol Barcelona den UEFA-Pokal, am 23. Juni 2007 gegen FC Getafe den Copa del Rey und am 21. August Supercopa de España gegen Real Madrid

In der Winterpause der Saison 2007/08 kehrte er in die russische Premjer Liga zum FK Dynamo Moskau zurück.


Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexander Anatoljewitsch Kerschakow — Alexander Kerschakow Alexander Kerschakow 2010 Spielerinformationen Voller Name Alexander Anatoljewitsc …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Kerzhakov — Alexander Kerschakow Spielerinformationen Voller Name Alexander Anatoljewitsch Kerschakow Geburtstag 27. November 1982 Geburtsort Kingissepp …   Deutsch Wikipedia

  • Kerschakow — Alexander Kerschakow Spielerinformationen Voller Name Alexander Anatoljewitsch Kerschakow Geburtstag 27. November 1982 Geburtsort Kingissepp …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Jewgenjewitsch Bucharow — Alexander Bucharow Spielerinformationen Voller Name Alexander Jewgenjewitsch Bucharow Geburtstag 12. März 1985 …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Gennadjewitsch Anjukow — Alexander Anjukow Spielerinformationen Voller Name Alexander Gennadjewitsch Anjukow Geburtstag 28. September 1982 Geburtsort …   Deutsch Wikipedia

  • Russische Fußball-Nationalmannschaft — Dieser Artikel befasst sich mit der russischen Fußballnationalmannschaft der Männer. Zum Team der Frauen siehe Russische Fußballnationalmannschaft der Frauen. Russische Föderation Rossijskaja Federazija Spitzname(n) Sbornaja (die Auswahl) Verband …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Europameisterschaft 2004/Gruppe A — Resultate der Gruppe A der Fußball Europameisterschaft 2004: Rang Land Tore Punkte 1 Portugal 4:2 6 2 Griechenland 4:4 4 3 Spanien 2:2 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Europameisterschaft 2004/Russland — Dieser Artikel behandelt die russische Nationalmannschaft bei der Fußball Europameisterschaft 2004. Hinweis: Die deutschsprachige Wikipedia bezieht sich in der Umschreibung der kyrillischen Schrift auf die vom Duden vorgegebene deutsche… …   Deutsch Wikipedia

  • Zenit Sankt Petersburg — Voller Name Futbolny klub Zenit Sankt Peterburg Gegründet 1925 …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Weltmeisterschaft 2002/Russland — Die russische Fußballnationalmannschaft bei der Fußball Weltmeisterschaft 2002 in Japan und Südkorea: Qualifikation Russland hatte wenig Mühe, sich als Gruppenerster direkt für die Endrunde zu qualifizieren. Die einzige Niederlage gab es gegen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”