Alexander Konstantinowitsch Solowjew

Alexander Konstantinowitsch Solowjow (russisch Александр Константинович Соловьёв, wiss. Transliteration Aleksandr Konstantinovič Solov'ëv; * 1846; † 10. Juni 1879) war ein russischer Revolutionär.

Solowjow wurde Lehrer, dann Amtsschreiber, ging 1878 nach Petersburg, trat hier der konspirativen Vereinigung Narodnaja Wolja bei und unternahm am 14. April 1879 ein erfolgloses Attentat auf Zar Alexander II., indem er fünf Revolverschüsse auf ihn abfeuerte, ohne ihn zu verletzen. Solowjow wurde am 10. Juni 1879 hingerichtet.

Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text („public domain“) aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn Du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Solowjew — Solowjew, 1) Sergei Michailowitsch, russ. Geschichtschreiber, geb. 5. Mai 1820 in Moskau, gest. daselbst 4. Okt. 1879, war Hauslehrer bei dem Grafen Stroganow 1842–44, erlangte mit der Schrift »Über die Beziehungen Nowgorods zu den Großfürsten«… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Alexander Solowjew — Solowjow ist der Familienname folgender Personen: Anatoli Jakowlewitsch Solowjow (* 1948), ehemaliger sowjetischer Kosmonaut Alexander Konstantinowitsch Solowjow (1846–1879), russischer Revolutionär Alexei Michailowitsch Solowjow (* 1981),… …   Deutsch Wikipedia

  • Solowjew — Solowjow ist der Familienname folgender Personen: Anatoli Jakowlewitsch Solowjow (* 1948), ehemaliger sowjetischer Kosmonaut Alexander Konstantinowitsch Solowjow (1846–1879), russischer Revolutionär Alexei Michailowitsch Solowjow (* 1981),… …   Deutsch Wikipedia

  • Wladimir Solowjew — Solowjow ist der Familienname folgender Personen: Anatoli Jakowlewitsch Solowjow (* 1948), ehemaliger sowjetischer Kosmonaut Alexander Konstantinowitsch Solowjow (1846–1879), russischer Revolutionär Alexei Michailowitsch Solowjow (* 1981),… …   Deutsch Wikipedia

  • 10. Juni — Der 10. Juni ist der 161. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 162. in Schaltjahren), somit verbleiben noch 204 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Mai · Juni · Juli 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • ISU Junior Figure Skating Championships — Juniorenweltmeisterin des Jahres 2006: die Südkoreanerin Kim Yu na Die Eiskunstlauf Juniorenweltmeisterschaften (World Junior Figure Skating Championships, auch als World Juniors oder Junior Worlds bekannt) sind ein jährlich, von der… …   Deutsch Wikipedia

  • ISU World Junior Figure Skating Championships — Juniorenweltmeisterin des Jahres 2006: die Südkoreanerin Kim Yu na Die Eiskunstlauf Juniorenweltmeisterschaften (World Junior Figure Skating Championships, auch als World Juniors oder Junior Worlds bekannt) sind ein jährlich, von der… …   Deutsch Wikipedia

  • Junior Figure Skating Championships — Juniorenweltmeisterin des Jahres 2006: die Südkoreanerin Kim Yu na Die Eiskunstlauf Juniorenweltmeisterschaften (World Junior Figure Skating Championships, auch als World Juniors oder Junior Worlds bekannt) sind ein jährlich, von der… …   Deutsch Wikipedia

  • World Junior Figure Skating Championships — Juniorenweltmeisterin des Jahres 2006: die Südkoreanerin Kim Yu na Die Eiskunstlauf Juniorenweltmeisterschaften (World Junior Figure Skating Championships, auch als World Juniors oder Junior Worlds bekannt) sind ein jährlich, von der… …   Deutsch Wikipedia

  • Jean-Loup Chretien — Jean Loup Chrétien Land (Behörde): Frankreich (CNES) Datum der Auswahl: 12. Juni 1980 Anzahl der Raumflüge: 3 Start erster Raumflug …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”