Alexander Lebedev

Alexander Jewgenjewitsch Lebedew (russisch Александр Евгеньевич Лебедев; * 16. Dezember 1959 in Moskau) ist ein russischer Oligarch und Politiker.

Das Forbes Magazine listete ihn im Mai 2008 mit einem Vermögen von 3,1 Milliarden US-Dollar auf Rang 358 der Liste der reichsten Menschen der Welt und zählt ihn damit auch zu den reichsten Russen.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Alexander Lebedew ist das Kind einer Familie der Moskauer Bildungs-Oberschicht (Intelligenzija). Sein Vater war Professor an der Moskauer Technischen Hochschule und ehemaliges Mitglied der sowjetischen Wasserball-Nationalmannschaft. Seine Mutter unterrichtete als Englisch-Lehrerin.

Von 1977 bis 1982 absolvierte Alexander Lebedew ein Wirtschaftsstudium am Moskauer Staatsinstitut für internationale Beziehungen. Danach arbeitete er beim Institut für Wirtschaft des Weltsozialistischen Systems. Dort begann er an seiner Dissertation über die Schuldenprobleme und wirtschaftliche Entwicklung Russlands sowie über die Herausforderungen der finanziellen Globalisierung zu schreiben.

Bald danach wechselte er in leitende Funktionen der Internationalen Abteilung des KGB und dessen Nachfolgeorganisation FSB, wo er bis 1992 tätig war. Er war dabei am Finanzplatz London eingesetzt, um die Kapitalflucht aus Russland zu bekämpfen, und konnte dadurch einen guten Einblick in das westliche Finanzwesen erlangen.

Politische Karriere

2003 kandidierte Lebedew als Moskauer Bürgermeister, unterlag aber mit 13% Stimmen. Im selben Jahr kandidierte er erfolgreich für die Staatsduma auf der Liste der konservativen Partei Rodina. Nach der Wahl wechselte er zur regierungsnahen Partei Einiges Russland. Nach dem Aufgehen von Rodina in der sozialistischen Koalition Gerechtes Russland kehrte er zu dieser zurück und ist heute in der Parteiführung vertreten. Lebedew ist unter anderem Vizepräsident des GUS-Komitees der Duma. Ende September 2008 wurde bekannt, dass Lebedew mit dem letzten sowjetischen Staatschef Michail Gorbatschow die Unabhängige Demokratische Partei gründen will.[1] [2]

Unternehmerische Aktivitäten

Sein erstes Unternehmen war das Investmentunternehmen Русская инвестиционно-финансовая компания. 1995 kaufte er über diese die damals kleine, in finanzielle Schwierigkeiten geratene National Reserve Bank und machte sie in kurzer Zeit zu einer der größten russischen Banken. Die National Reserve Bank war außer der Alfa Bank die einzige der zehn größten russischen Banken, die die Finanzkrise von 1998 in Russland überlebte. Sie gehört heute zu den 30 größten Banken des Landes.

Die Bank hält unter anderem:

  • 30 % Anteile an der größten russischen Fluggesellschaft Aeroflot (Alfa Bank ist damit der größte private Gesellschafter)
  • 44 % an der Iljuschin Finance Co, die wiederum wesentliche Anteile an der russischen Flugzeugindustrie hält
  • Anteile an der Sberbank, an Gazprom und an Unified Energy System.

Die Bank ist der Kernbestandteil des Konzerns National Reserve Corporation (NRC), der nach Lebedews eigenen Angaben Vermögen von rund 2 Milliarden US-Dollar hält. Zur National Reserve Corporation gehören ein Fleischkonzern, ein Immobilienkonzern (Национальная Ипотечная Компания), Bauunternehmen sowie diverse Tochterfirmen in der Textilbranche, der Telekommunikationsbranche, im Fahrzeugbau (Busse, Straßenbahnen), Elektrizitätswerke, Chemieunternehmen und in der Touristikbranche (u.a. eine Hotelkette in der Ukraine. Des weiteren hält Lebedew Beteiligungen an diversen Medien, darunter gemeinsam mit Michail Gorbatschow 49 % an der regierungskritischen Zeitung Novaya Gazeta.

In Deutschland gehören ihm über eine Tochtergesellschaft der NRC 48 % der Anteile an der Fluggesellschaft Blue Wings. Im Frühjahr 2008 wurde bekannt, dass Lebedew 76 % der Anteile am Reiseunternehmen Öger Tours übernehmen wird, vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden; die türkischen Aktivitäten der Öger Group sind davon nicht betroffen. Er hat außerdem ein Angebot für eine Beteiligung an der in finanzielle Schwierigkeiten geratenen IKB Deutsche Industriebank abgegeben, das um ein Mehrfaches über dem des US-Finanzinvestmentunternehmens Lone Star lag, die den Zuschlag erhielt.[3] Es wurde jedoch nicht berücksichtigt, weil es angeblich nicht innerhalb der Angebotsfrist eingereicht worden sei.

Anfang 2009 kaufte Lebedew den Mehrheitsanteil an der britischen Tageszeitung Evening Standard auf.[4]

Mäzen

Lebedew ist Mäzen zahlreicher kultureller und sozialer Einrichtungen und hat hierzu einen eigenen Fonds gegründet.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. „A Tycoon Tweaks Putin, and Gets Away With It“, New York Times, 30. September 2008
  2. www.alebedev.ru: Партстроительство: внесем ясность, 30. September 2008
  3. „IKB Bank: Russe wollte angeblich viel mehr zahlen“, Focus, 22. August 2008
  4. „Russischer Milliardär übernimmt britisches Traditionsblatt“, Tagesschau, 21. Januar 2009

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexander Lebedev — Alexander Evgenievich Lebedev ( Алескандр Евгеньевич Лебедев , born 16 December 1959) is a Russian billionaire, referred to as one of the Russian tycoons. In May 2008, he was listed by Forbes magazine as one of the richest Russians and as the… …   Wikipedia

  • Alexander Lebedev — Alexandre Lebedev Pour les articles homonymes, voir Lebedev. Alexandre Ievguenievitch Lebedev (en russe : Александр Евгеньевич Лебедев) est un milliardaire russe né le 16 décembre 1959. Il est classé parmi les oligarques russes. En mai 2008 …   Wikipédia en Français

  • Alexander Lebedev (cycliste) — Alexandre Lebedev (cycliste) Pour les articles homonymes, voir Lebedev. Alexander Lebedev …   Wikipédia en Français

  • Lebedev — ( ru. Лебедев), or Lebedeva (feminine; Лебедева) is a common Russian family name derived from the word lebed swan. The following notable people have this name:Real people* Alexander Lebedev, Russian businessman and politician * Alexander… …   Wikipedia

  • Alexander Nikolayevich Lebedev — (1869 1937) was a Russian biochemist. He is known for his early experiments on the biochemical basis of behavior. Lebedev apprenticed as a student with physiologist and psychologist Ivan Pavlov, becoming familiar with various techniques involved… …   Wikipedia

  • Alexander Alekhine — en 1924. Nombre …   Wikipedia Español

  • Alexander Tairov — ( ru. Александр Таиров; 1885 1950) was one of leading innovators of theatrical art, and one of the most enduring theatre directors in Russia, and through the Soviet era. BiographyChildhoodAleksandr Tairov was born Aleksandr Yakovlevich Korenblit… …   Wikipedia

  • Alexander Salomonovich — Alexander Yefimovich Salomonovich ( ru. Александр Ефимович Соломонович; 1916 1989) [ [http://www.radiotec.ru/catalog.php?cat=jr4 itm=2003 1 Ученые России: Александр Ефимович Саломонович] (1916 1989)] УСПЕХИ СОВРЕМЕННОЙ РАДИОЭЛЕКТРОНИКИ N1 2003 ]… …   Wikipedia

  • Alexandre Lebedev (cycliste) — Pour les articles homonymes, voir Lebedev. Alexander Lebedev …   Wikipédia en Français

  • Gerasim Lebedev — Gerasim Stepanovich Lebedev, also spelled Herasim Steppanovich Lebedeff ( ru. Герасим Степанович Лебедев; 1749 ndash; 1817), was a Russian adventurer, linguist, pioneer of Bengali drama, translator, musician and writer.cite web url =… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”