Alexander Legkov

Alexander Gennadjewitsch Legkow (russisch Александр Геннадьевич Легков; * 5. Juli 1983 in Krasnoarmeisk) ist ein russischer Skilangläufer.

Alexander Legkow gab sein internationales Debüt bei den Juniorenweltmeisterschaften Anfang 2002 in Schonach, wo er 30. über 10 Kilometer wurde. Am Jahresende gewann er in Krasnojarsk sein erstes FIS-Rennen und wurde eine Woche darauf in Kawogolowo erstmals im Skilanglauf-Weltcup eingesetzt. In diesem 19-Kilometer-Rennen kam er auf den 48. Platz. Knapp ein Jahr später kam er mit der russischen Staffel als Sechstplatzierter in Davos erstmals in die Top-10 bei einem Weltcuprennen. Kurz vor dem Jahreswechsel zu 2004 gewann er in Krasnojarsk erstmals ein Europacup-Rennen. Im Februar 2005 nahm Legkow in Oberstdorf erstmals an den Nordischen Skiweltmeisterschaften teil. Beste Platzierung war ein 48. Platz im 15-Kilometer-Rennen. 2006 startete er erstmals bei den Olympischen Spielen und wurde 37. im Verfolgungsrennen und 20. im 50-Kilometer-Rennen.

Seinen internationalen Durchbruch feierte der Russe in der Saison 2006/07. Im schwedischen Gaellivare kam Legkow im November als Siebter im 15-Kilometer-Rennen erstmals in einem Einzelrennen unter die besten zehn. Im Dezember kam er im 30-Kilometer-Rennen von La Clusaz auf den zweiten Platz und gewann mit der Staffel sein erstes Weltcuprennen. Bei der erstmals ausgetragenen Tour de Ski erreichte er hinter Tobias Angerer den zweiten Platz, diesen Platz schaffte er auch im Verfolgungsrennen und bei der Bergetappe. Das nächste 30-Kilometer-Rennen in Rybinsk gewann er und damit sein erstes Weltcup-Einzelrennen. Am Saisonende belegte er wie schon bei der Tour de Ski hinter Angerer den zweiten Gesamtrang im Weltcup, im Distanzweltcup wurde er Sechster. Bei der Nordischen Skiweltmeisterschaft 2007 in Sapporo erreichte er über 15 Kilometer und in der Verfolgung sechste Plätze, mit der Staffel gewann er die Silbermedaille.

Der Sportler lebt im westsibirischen Chanty-Mansijsk und startet für den Verein Dynamo.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexander Legkov — Alexander Legkov …   Wikipédia en Français

  • Alexander Legkov — (born July 5, 1983) is a Russian cross country skier who has been competing since 2002. As of January 28, 2007, he has four victories from 10 km to 30 km.Legkov s best finish at the Winter Olympics was 20th in the 50 km event at the 2006 Games in …   Wikipedia

  • Alexander Gennadjewitsch Legkow — (russisch Александр Геннадьевич Легков; * 5. Juli 1983 in Krasnoarmeisk) ist ein russischer Skilangläufer. Alexander Legkow gab sein internationales Debüt bei den Juniorenweltmeisterschaften Anfang 2002 in Schonach, wo er 30. über 10 Kilometer… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Legkow — Alexander Gennadjewitsch Legkow (russisch Александр Геннадьевич Легков; * 5. Juli 1983 in Krasnoarmeisk) ist ein russischer Skilangläufer. Alexander Legkow gab sein internationales Debüt bei den Juniorenweltmeisterschaften Anfang 2002 in Schonach …   Deutsch Wikipedia

  • Legkow — Alexander Gennadjewitsch Legkow (russisch Александр Геннадьевич Легков; * 5. Juli 1983 in Krasnoarmeisk) ist ein russischer Skilangläufer. Alexander Legkow gab sein internationales Debüt bei den Juniorenweltmeisterschaften Anfang 2002 in Schonach …   Deutsch Wikipedia

  • December 2010 in sports — << December 2010 >> S M T W T …   Wikipedia

  • Coupe du monde de ski de fond 2010-2011 — Infobox compétition sportive Coupe du monde de ski de fond 2010 2011 Généralités Sport …   Wikipédia en Français

  • Cross-country skiing at the FIS Nordic World Ski Championships 2007 — Cross country skiing was one of the three disciplines of the FIS Nordic World Ski Championships 2007, held between February 22 and March 4, 2007 in Sapporo, Japan. The distances and skiing styles were unchanged from Oberstdorf, and as in 2005,… …   Wikipedia

  • Coupe Du Monde De Ski De Fond 2007 — Coupe du monde de ski de fond 2006 2007 La Coupe du monde 2006 2007 de ski de fond. Sommaire 1 Classement général final au 24 mars 2007 1.1 Hommes 1.2 Femmes …   Wikipédia en Français

  • Coupe du monde de ski de fond 2007 — Coupe du monde de ski de fond 2006 2007 La Coupe du monde 2006 2007 de ski de fond. Sommaire 1 Classement général final au 24 mars 2007 1.1 Hommes 1.2 Femmes …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”