Alexander Liebreich

Alexander Liebreich (* 25. Mai 1968 in Regensburg) ist ein deutscher Dirigent.

Leben

Liebreich gründete schon im Alter von 17 Jahren in seiner Heimatstadt den Regensburger Kammerchor. Er studierte Romanistik und Musikwissenschaft an der Universität Regensburg, Gesang und Dirigieren an der Hochschule für Musik und Theater München sowie am Mozarteum Salzburg bei Michael Gielen.

1996 gewann er in den Niederlanden den nach dem russischen Dirigenten Kirill Kondraschin (1914–1981) benannten Kondraschin-Preis und war Assistent von Sir Colin Davis und Roberto Abbado an der Bayerischen Staatsoper. Danach holte ihn Edo de Waart zum Radio Filharmonisch Orkest in Hilversum, mit dem er eine Konzertreihe im Concertgebouw in Amsterdam bestritt.

Liebreich war Gastdirigent bei zahlreichen renommierten niederländischen und europäischen Orchestern wie dem Koninklijk Concertgebouworkest, Orchestre National de Belgique, dem BBC Symphony Orchestra, den Münchner Philharmonikern, der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen und dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin. Im Herbst 2003 war er erstmals über den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) als Gastprofessor an der University of Music and Dance in Pjöngjang, Nordkorea.

Seit der Saison 2006/07 ist Liebreich Chefdirigent und Künstlerischer Leiter des Münchener Kammerorchesters.

Liebreich ist seit 2011 Künstlerischer Leiter des Tongyeong International Music Festival (TIMF) in Südkorea.

Im Dezember 2008 wurde Alexander Liebreich in die Mitgliederversammlung des Goethe-Instituts gewählt.

Seine Ehefrau Simone Geiger war Tänzerin am Bayerischen Staatsballett und am Nederlands Dans Theater.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liebreich — ist der Name von Alexander Liebreich (* 1968), deutscher Dirigent Erik Liebreich (1884–1946), deutscher Chemiker Oskar Liebreich (1839–1908), deutscher Mediziner und Pharmakologe Richard Liebreich (1830–1914), deutscher Physiologe …   Deutsch Wikipedia

  • Oskar Liebreich — Oskar Liebreich …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Lie — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Kopatchinskaja — Kyrillisch (Russisch) Патриция Копачинская Transl.: Patricija Kopačinskaja Transkr.: Patrizija Kopatschinskaja Patricia Ko …   Deutsch Wikipedia

  • Münchener Kammerorchester — Das Münchener Kammerorchester bei einem Konzert in der Pinakothek der Moderne, München Das Münchener Kammerorchester ist ein professionelles Orchester mit Sitz in München mit derzeit 26 festangestellten Musikern (15 Violinen, 4 Bratschen, 5… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Dirigenten — In die noch unvollständige Liste bekannter Dirigenten und Dirigentinnen sind Namen von Dirigenten eingetragen, die umfassende Bekanntheit erlangt haben. Die Namen in der Liste sind alphabetisch sortiert. Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Persönlichkeiten der Stadt Regensburg — Die folgende Liste beschäftigt sich mit den Persönlichkeiten der Stadt Regensburg. Inhaltsverzeichnis 1 In Regensburg geborene Persönlichkeiten 1.1 9. bis 17. Jahrhundert 1.2 18. Jahrhundert …   Deutsch Wikipedia

  • Patricia Kopatchinskaja — Kyrillisch (Russisch) Патриция Копачинская Transl.: Patricija Kopačinskaja Transkr.: Patrizija Kopatschinskaja Patricia Kopatchinskaja (* …   Deutsch Wikipedia

  • Oriol Cruixent — (* 23. Juli 1976 in Barcelona) ist ein spanischer Komponist, Pianist und Dirigent. 1999 erhielt Oriol Cruixent zum Abschluss seines Klavierstudiums (bei Carme Vilà) und Musiktheoriestudiums in Barcelona die Auszeichnung Summa Cum Laude. Es… …   Deutsch Wikipedia

  • Enrico Pace — is an Italian pianist of international renown. BiographyBorn in Rimini, Italy in 1967. He studied piano with Franco Scala, mainly at the Rossini Conservatory in Pesaro. [ [http://www.concertsfribourg.ch/artists.html Société des Concerts de… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”