Alexander Lubina
Lubina (Mitte) bei den Deutschen Meisterschaften über 10.000 Meter (2006).

Alexander Lubina (* 10. Dezember 1979 in Bottrop) ist ein deutscher Leichtathlet und Orientierungsläufer. Einer seiner größten Erfolge war die Teilnahme an der Europameisterschaft 2002 über 10.000 Meter.

Nachdem Lubina auf der Bahn vor allem über 5000 und 10.000 Meter aktiv war, versuchte er sich 2007 auf der Marathondistanz. Sein Debüt schlug gleich fehl. Bei den Deutschen Meisterschaften in Mainz musste er aussteigen. Am 8. Juli 2007 schaffte er in Brügge eine Zeit von 2:21:27 Minuten. Zwölf Wochen später ging er dann beim Berlin-Marathon an den Start. Dafür hatte er sich die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2008 vorgenommen.[1] Bis zur Hälfte hatte sein Trainingskollege Jan Fitschen das Tempo gemacht. Bis Kilometer 30 lag er auch noch im Olympia-Soll. Dann wurde er jedoch deutlich langsamer und musste schließlich, wie schon in Mainz, aussteigen.

Alexander Lubina war 2008 deutscher Meister in der Langdistanz H21 Elite im Orientierungslauf.

Der aus Bottrop stammende Lubina startet heute für den TV Wattenscheid, im Orientierungslauf für den DJK Adler 07 Bottrop. Sein Trainer ist Tono Kirschbaum.

Erfolge

  • 1995-1998 (Jugendzeit)
    • Deutscher Jugendmeister Cross Langstrecke 1997
    • Deutscher Jugendvizemeister 5000m 1997
    • Deutscher Jugendvizemeister 15km Straßenlauf 1997
    • Teilnehmer Junioren Crosseuropameisterschaftetn 1997
    • Deutscher Jugendvizemeister 15km Straßenlauf 1998
    • Deutscher Jugendvizemeister 5000m 1998
    • Deutscher Juniorenmeister 10000m 1998
    • Teilnehmer Juniorenweltmeisterschaften 10000m 1998
  • 1999-2002 (Juniorenzeit)
    • 3. Platz Deutsche Juniorenmeisterschaften 10000m 1999
    • 3. Platze Deutsche Meisterschaft 5000m 1999
    • Teilnahme U23 Europameisterschaften 5000m 1999
    • Deutscher Juniorenvizemeister 5000m 1999
    • Deutscher Juniorenmeister 5000m 2000
    • Deutscher Juniorenmeister 10000m 2000
    • Deutscher Juniorenvizemeister Cross Langstrecke 2000
    • 6. Platz U23 Europameisterschaften 10000m 2001
    • 4. Platz Deutsche Meisterschaft 5000m 2001
    • Deutscher Juniorenmeister 10000m 2001
    • Deutscher Juniorenmeister Cross Langstrecke 2001
    • Deutscher Juniorenvizemeister 5000m 2001
    • Deutscher Juniorenvizemeister 10km Straßenlauf 2001
    • 13. Platz Europameisterschaften 10000m 2002
    • Deutscher Meister 10000m 2002
    • 3. Platz Deutsche Meisterschaft 10km Straßenlauf 2002
    • 4. Platz Deutsche Meisterschaft 5000m 2002
    • 4. Platz Deutsche Meisterschaft Cross Langstrecke 2002
  • 2004
    • Teilnehmer Juniorenweltmeisterschaften 10000m 1998
    • 29. Platz Cross Europameisterschaften 2004
    • Deutscher Crossmeister Langstrecke 2004
    • Deutscher Vizemeister 10km Straßenlauf 2004
    • 3. Platz Deutsche Meisterschaft 10000m 2004
    • 3. Platz Deutsche Meisterschaft 3x1000m 2004
    • 4. Platz Deutsche Meisterschaft 5000m 2004
  • 2006-2007
    • Deutscher Vizemeister 10000m 2006
    • Deutscher Vizemeister Halbmarathon 2007
  • 2008
    • Deutscher Meister Orientierungslauf Langdistanz (H21 Elite)

Quellen

  1. Leichtathletik.de: Alexander Lubina peilt deutliche Steigerung an

Weblinks

 Commons: Alexander Lubina – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lubina — ist ein weiblicher Vorname, siehe Lubina (Vorname) Lubina bezeichnet geografische Namen: zwei Orte: eine Gemeinde im Okres Nové Mesto nad Váhom in der Slowakei, siehe Lubina (Slowakei) einen Stadtteil der Stadt Kopřivnice im Nordosten Tschechiens …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Orientierungslauf-Meisterschaft — Deutsche Meisterschaften im Orientierungslauf finden seit 1963 statt. Inhaltsverzeichnis 1 Herren 1.1 Einzel/Langdistanz 1.2 Klassik 1.3 Ultralangdistanz …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Lu — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Leichtathletik-Europameisterschaft 2006/Teilnehmer (Deutschland) — Die deutsche Nationalmannschaft zur Leichtathletik Europameisterschaft 2006 (7. bis 13. Juli in Göteborg) bestand aus 77 Sportlern. Zunächst für die Mannschaft durch den Deutschen Leichtathletik Verband (DLV) nominiert waren auch die 100 Meter… …   Deutsch Wikipedia

  • Bietigheimer Silvesterlauf — Der Bietigheimer Silvesterlauf ist ein Volkslauf, der in Bietigheim Bissingen zu Silvester stattfindet. 1981 nahmen ca. 350 Läufer an der ersten Veranstaltung teil, bei der die Lokalmatadoren Reiner Müller (Bönnigheim) und Veronika Manz (Walheim) …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Orientierungslauf-Meisterschaften 2011 — …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Deutschen Meister im 10.000-Meter-Lauf — Der 10.000 Meter Lauf der Herren ist seit 1919 Bestandteil der Deutschen Leichtathletik Meisterschaften. Eine offizielle Meisterschaft der Damen wurde in der Bundesrepublik Deutschland 1983 vom Deutschen Leichtathletik Verband eingeführt, 1985… …   Deutsch Wikipedia

  • Fisherman's Friend — Logo Fisherman’s Friend sind starke Mentholpastillen, die in Fleetwood, Lancashire, England produziert werden. Fisherman’s Friend wurden ursprünglich 1865 von dem jungen Apotheker James Lofthouse entwickelt, um die Atemprobleme bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Fishermans Friend — Logo Fisherman’s Friend sind starke Mentholpastillen, die in Fleetwood, Lancashire, England produziert werden. Fisherman’s Friend wurden ursprünglich 1865 von dem jungen Apotheker James Lofthouse entwickelt, um die Atemprobleme bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Fisherman’s Friend — Logo …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”