Alexander Lüneburg
Alexander Lüneburg

Alexander Lüneburg (* 1560 in Lübeck; † 15. April 1627 ebenda) war ein Bürgermeister der Hansestadt Lübeck.

Lüneburg war Sohn des Bertold Lüneburg. Er wurde 1587 Mitglied der einflussreichen Zirkelgesellschaft, 1590 Ratsherr und 1599 Bürgermeister der Stadt, die er bereits 1594 gemeinsam mit dem Ratsherren Conrad Garmers als Gesandter bei der Krönung von König Sigismund von Schweden vertreten hatte. In Lüneburgs Amtszeit fallen die als Reisersche Unruhen bekannten Auseinandersetzungen zwischen Rat und Bürgerschaft der Stadt Lübeck. 1603 war er Gesandter der Hanse bei den Verhandlungen mit England in Bremen, nachdem Königin Elisabeth I. 1598 den Stalhof geschlossen und beschlagnahmt hatte .

Lüneburg ist einer der Begründer der Lübecker Stadtbibliothek und hat dieser durch ein Legat auch die Möglichkeit zur Anschaffung neuer Bestände verschafft.

Er war in erster Ehe verheiratet mit einer Tochter des Lübecker Ratsherrn Heinrich Wedemhof, in zweiter Ehe mit Gesche (Geseke) Baumann († 28. Juli 1620), Witwe des Ratsherrn Henning Parcham.

Literatur

  • E. F. Fehling: Lübeckische Ratslinie von den Anfängen der Stadt bis auf die Gegenwart (= Veröffentlichungen zur Geschichte der Freien und Hansestadt Lübeck. Bd. 7, H. 1, ZDB-ID 520795-2). Schmidt-Römhild, Lübeck 1925, Nr. 709.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexander Lüneburg († 1303) — Siegel des Bürgermeisters Alexander Lüneburg um 1302 Alexander Lüneburg (* 1240; † 1303 in Lübeck) war Ratsherr und Bürgermeister in Lübeck. Alexander Lüneburg kam von Livland nach Lübeck . Er wurde der erste Ratsherr und Bürgermeister der… …   Deutsch Wikipedia

  • Lüneburg (Begriffsklärung) — Lüneburg bezeichnet: Lüneburg, die Hansestadt Landkreis Lüneburg Regierungsbezirk Lüneburg, einen ehemaligen Regierungsbezirk Fürstentum Lüneburg Lüneburg (teilweise auch Luneberg), eine Gemeinde nördlich von Vryheid, in KwaZulu Natal, Südafrika… …   Deutsch Wikipedia

  • Lüneburg (Adelsgeschlecht) — Wappen der lübecker Familie von Lüneburg …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Friedrichs — Alexander Ernst Charles Friedrichs (* 12. März 1838 in Hameln; † 19. März 1895 in Lüneburg) war Landwirt und Mitglied des Deutschen Reichstags. Leben Friedrichs besuchte das Realgymnasium in Celle und Lüneburg und erlernte die Landwirtschaft.… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Duncker — Alexander Friedrich Wilhelm Duncker (* 18. Februar 1813 in Berlin; † 23. August 1897 in Berlin) war ein deutscher Verleger und Buchhändler. Leben Alexander Duncker e …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Chernyshyov — Alexander Ivanovich Chernyshyov ( ru. Александр Иванович Чернышев, 1786, Moscow 1857, Castellammare di Stabia), General of Cavalry (1827), was a Russian military leader, diplomat and statesman, whose career began in Napoleonic Wars. After Battle… …   Wikipedia

  • Alexander Görlach — (* 28. Dezember 1976 in Ludwigshafen am Rhein) ist ein deutscher Journalist, Publizist und Herausgeber des Online Magazins The European. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Kolde — (* 2. März 1886 in Neuhaldensleben; † 2. März 1963 in Flensburg) war ein ostpreußischer Maler. Inhaltsverzeichnis 1 Lebenslauf 2 Ausstellungen (Auswahl) 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Keuk — (* 13. Oktober 1971 in Wuppertal) ist ein deutscher Komponist und Musikjournalist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke (Auswahl) 2.1 Bühnenmusik …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander von Erichsen — Alexander Leopold von Erichsen (* 10. Mai 1787 in Nikolai (Oberschlesien); † 2. Februar 1876 in Braunschweig) war ein deutscher Generalleutnant und letzter Stadtkommandant von Braunschweig. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 1.1 Bei der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”