Alexander Mackenzie (Komponist)
Karikatur von Alfred Bryan (1898), rechts Arthur Sullivan, links Alexander Mackenzie

Sir Alexander Campbell Mackenzie (* 22. August 1847 in Edinburgh; † 28. April 1935 in London) war ein schottischer Komponist und Dirigent, Schüler im Konservatorium in Sondershausen und von 1888 bis 1924 Direktor der Royal Academy of Music.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Mackenzies Vater (1819-1857), der ebenfalls den Vornamen Alexander trug, war Violinist und Dirigent am Theatre Royal in Edinburgh und gab seinem Sohn ersten Musikunterricht. 1857 wurde Alexander Mackenzie zur weiteren musikalischen Ausbildung nach Deutschland geschickt. In der Residenzstadt Sondershausen unterrichtete ihn unter anderem Eduard Stein und Mackenzie wurde als Violinist Mitglied des fürstlichen Orchesters von Schwarzburg-Sondershausen. Ab 1862 setzte er seine Studien als Stipendiat an der Royal Academy of Music in London unter anderem bei Prosper Sainton fort, um nach dem Studienabschluss 1865 wieder nach Edinburgh zurückzukehren. Dort wirkte er als Lehrer, Dirigent und Kantor der St George's Church. Ab den 1870er-Jahren fand er zunehmende Aufmerksamkeit als Komponist; so führte 1878 Hans von Bülow seine Ouvertüre Cervantes in Glasgow auf.

Seit 1879 lebte Mackenzie aus gesundheitlichen Gründen überwiegend in Florenz, wo er sich hauptsächlich der Komposition widmete, zur Aufführung seiner Werke aber auch wiederholt nach England reiste.1888 wurde er zum Direktor der Royal Academy of Music berufen und hatte diese wichtige Position im englischen Musikleben, in der er nicht nur als Komponist, sondern auch als Lehrer und Dirigent wirkte, bis 1924 inne. 1895 wurde er in den Adelsstand erhoben.

Werk

Mackenzies der Spätromantik angehörendes kompositorisches Werk umfasst unter anderem 5 Opern sowie Oratorien und Chorkantaten. Hinzu kommen Orchesterwerke, darunter ein Violinkonzert, teils auch programmatischen oder nationalen Charakters, z.B. drei Scottish Rhapsodies und ein Scottish Concerto for Piano. Außerdem schrieb Mackenzie Kammermusik, Klavierwerke und Lieder.

1927 wurden Mackenzies Memoiren unter dem Titel A Musician's Narrative bei Cassell in London veröffentlicht.

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexander Mackenzie — ist der Name folgender Personen: Alexander MacKenzie (Entdecker) (1764–1820), britischer Entdecker. Alexander Mackenzie (Politiker) (1822–1892), kanadischer Politiker. Alexander Mackenzie (Komponist) (1847–1935), schottischer Komponist und… …   Deutsch Wikipedia

  • Mackenzie — oder McKenzie heißen Flüsse: Mackenzie River im North West Territory in Kanada Mackenzie River (Queensland), Quellfluss des Fitzroy River in Australien Mackenzie River (Grays River), indirekter Zufluss des Tekapo River auf der Südinsel… …   Deutsch Wikipedia

  • Mackenzie [2] — Mackenzie (spr. mǟkénnsī), 1) Henry, engl. Schriftsteller, geb. im August 1745 in Edinburg, gest. daselbst 14. Jan. 1831, studierte in Edinburg und London die Rechte, wandte sich aber der schönen Literatur zu und erhielt, da er in seinen mit Witz …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Mackenzie [2] — Mackenzie (spr. mäckénnsĭ), Alexander, Komponist, geb. 22. Aug. 1847 zu Edinburgh, 1888 Direktor der Royal Academy of Music zu London; schrieb Opern, Oratorien, Orchester und Kammermusikwerke …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Mackenzie — I Mackenzie   [mə kenzɪ],    1) der, Strom in Nordwestkanada, 4 241 km lang (bis zur Quelle des Finlay River), mit einem Einzugsgebiet von 1,8 Mio. km2 der zweitgrößte Strom Nordamerikas. Hauptquellflüsse sind Peace River und Athabasca. Der dem… …   Universal-Lexikon

  • Max Richter (Komponist) — Max Richter (* 1966 in Deutschland) ist ein britischer Komponist. Er komponierte unter anderem die Musik für den Animationsdokumentarfilm Waltz with Bashir von Ari Folman. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Soloarbeiten 3 Filmmusik …   Deutsch Wikipedia

  • McKenzie — Mackenzie oder McKenzie heißen Flüsse: Mackenzie River im North West Territory in Kanada Mackenzie (Neuseeland) Gebiete: Mackenzie Distrikt (Neuseeland) Mackenzie Distrikt (Kanada) Orte: in Kanada: Mackenzie (British Columbia) Mackenzie (Ontario) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Mac — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Dùn Éideann — Basisdaten Landesteil: Schottland Koordinaten: 55° 57′  …   Deutsch Wikipedia

  • Edinborough — Basisdaten Landesteil: Schottland Koordinaten: 55° 57′  …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”