Alexander Mackenzie (Politiker)
Alexander Mackenzie

Alexander Mackenzie PC (* 28. Januar 1822 in Logierait, Perthshire, Schottland; † 17. April 1892 in Toronto) war ein kanadischer Bauunternehmer und Politiker. Er war der zweite Premierminister des Landes und regierte vom 7. November 1873 bis zum 8. Oktober 1878.

Biografie

Sein Vater starb, als er 14 Jahre alt war. Alexander Mackenzie musste zusammen mit zwei Brüdern für den Unterhalt der Familie sorgen, konnte aber mit 16 eine Lehre als Steinmetz beginnen. 1842 wanderte er auf der Suche nach Arbeit nach Kanada aus. Er zog nach Kingston und gründete bald darauf ein Bauunternehmen, wobei er sich die meisten notwendigen Fertigkeiten selbst beibrachte.

1845 heiratete er Helen Neil, mit der er drei Kinder hatte, von denen jedoch nur eine Tochter das Säuglingsalter überlebte. Mackenzie zog 1846 nach Sarnia um, wo sich auch die übrige Familie niedergelassen hatte. Das Unternehmen war erfolgreich und konnte sich zahlreiche öffentliche Aufträge im Südwesten Ontarios sichern, darunter den Bau mehrerer Gerichtsgebäude. Mackenzie konvertierte vom Presbyterianismus zum Baptismus und engagierte sich in der Abstinenzbewegung. Nachdem seine erste Ehefrau am 4. Januar 1852 verstorben war, heiratete er am 17. Juni 1853 Jane Sym; das Paar blieb kinderlos.

Schon bald nach seiner Emigration nach Kanada wurde Mackenzies politisch aktiv und hatte im Lambton County mehrere öffentliche Ämter inne. So war er Beauftragter für Volkszählungen, Mitglied der Feuerwehr, der dialektischen Gesellschaft, der Abstinenzlergesellschaft und des Schulrates. Außerdem organisierte er Wahlkämpfe für liberale Politiker auf Provinzebene, z.B. für seinen Bruder Hope Mackenzie. 1861 wurde er ins Parlament der Provinz Kanada gewählt, 1867 ins neu geschaffene kanadische Unterhaus.

Nachdem Generalgouverneur Lord Dufferin die konservative Regierung von John Macdonald wegen des Pacific-Skandals aufgelöst hatte, suchte er jemanden, der eine neue Regierung bilden konnte. Bei den Liberalen gab es keinen klaren Anführer; erst nachdem drei andere Politiker abgelehnt hatten, wurde Mackenzie zum Premierminister ernannt. Mackenzie trat sein Amt am 7. November 1873 an, bildete eine neue Regierung und bat den Generalgouverneur darum, am 22. Januar 1874 Neuwahlen anzusetzen. Die Unterhauswahlen 1874 endeten mit einem Sieg der Liberalen Partei.

Mackenzies wichtigstes Anliegen während seiner Regierungszeit war die Reform und Vereinfachung der staatlichen Verwaltung. Er schaffte die öffentlichen Wahlversammlungen ab und führte stattdessen geheime Wahlen ein, schuf den Obersten Gerichtshof und gründete die Königliche Militärakademie Kanadas. Allerdings geriet der Bau der Canadian Pacific Railway ins Stocken, da die Finanzierung damals fast ausschließlich mit öffentlichen Geldmitteln erfolgte. Nach der Niederlage bei den Unterhauswahlen 1878 gegen Macdonalds Konservative Partei trat Mackenzie am 8. Oktober 1878 zurück, bis 1880 blieb er Oppositionsführer.

Zu dieser Zeit war es üblich, dass der britische Monarch alle abtretenden kanadischen Premierminister zum Ritter schlug, doch Mackenzie lehnte dies stets ab. Er starb im Alter von 70 Jahren an einem Herzinfarkt, der durch einen schweren Sturz verursacht worden war. Bis zu seinem Tod blieb er Parlamentsabgeordneter. Er ist im Lakeview-Friedhof in Sarnia begraben.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Alexander Mackenzie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexander Mackenzie — ist der Name folgender Personen: Alexander MacKenzie (Entdecker) (1764–1820), britischer Entdecker. Alexander Mackenzie (Politiker) (1822–1892), kanadischer Politiker. Alexander Mackenzie (Komponist) (1847–1935), schottischer Komponist und… …   Deutsch Wikipedia

  • Mackenzie — oder McKenzie heißen Flüsse: Mackenzie River im North West Territory in Kanada Mackenzie River (Queensland), Quellfluss des Fitzroy River in Australien Mackenzie River (Grays River), indirekter Zufluss des Tekapo River auf der Südinsel… …   Deutsch Wikipedia

  • MacKenzie Bowell — Sir Mackenzie Bowell PC, KCMG (* 27. Dezember 1824 in Rickinghall, England; † 10. Dezember 1917 in Belleville, Ontario) war ein kanadischer Politiker, J …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Manning — Alexander Henderson Manning (* 11. Mai 1819 in Dublin; † 20. Oktober 1903 in Toronto) war ein kanadischer Unternehmer, Politiker und 20. Bürgermeister von Toronto. Seine erste Amtszeit war von 1873 bis 1874, die zweite dauerte 1885 bis 1886.… …   Deutsch Wikipedia

  • John Alexander Macdonald — John Macdonald (1868) Sir John Alexander Macdonald, GCB, KCMG, (* 10. Januar 1815 in Glasgow, Schottland; † 6. Juni 1891 in Ottawa) war der erste Premierminister von Kanada. Er war zweimal im Amt, zunächst …   Deutsch Wikipedia

  • Paul Martin (Politiker) — Paul Martin Paul Edgar Philippe Martin PC (* 28. August 1938 in Windsor, Ontario), auch bekannt als Paul Martin, Jr., ist ein kanadischer Politiker. Er war der 21. Premierminister des Landes und regierte vom 12. Dezember 2003 bis zum 6. Februar… …   Deutsch Wikipedia

  • George Brown (kanadischer Politiker) — George Brown George Brown (* 29. November 1818 in Alloa, Schottland; † 9. Mai 1880 in Toronto) war ein kanadischer Politiker, Verleger und Journalist. Brown gründete 1844 die Zeitung The Globe, die heute unter dem Namen …   Deutsch Wikipedia

  • William Graham (Politiker) — Bill Graham und Julian Hunte (2004) William C. „Bill“ Graham PC (* 17. März 1939 in Montreal, Kanada) ist ein kanadischer Politiker. Er war von 2002 bis 2004 Außenminister und von 2004 bis Februar 2006 Verteidigungsminister von Kanada. Von… …   Deutsch Wikipedia

  • Donald Alexander Macdonald — Donald Alexander Macdonald, PC (* 17. Februar 1817 in St. Raphael s, Ontario; † 10. Juni 1896 in Montreal) war ein kanadischer Politiker und Unternehmer. Von 1867 bis 1875 war er …   Deutsch Wikipedia

  • William Alexander Henry — (* 30. Dezember 1816 in Halifax, Nova Scotia; † 3. Mai 1888 in Ottawa) war ein kanadischer Politiker und Richter. Über ein Jahrzehnt war er in der Regierung von Nova Scotia vert …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”