Alexander Maurokordatos

Alexander Maurokordatos (griechisch Αλέξανδρος Μαυροκορδάτος, * 1636; † 1709) war als Dragoman um 1700 einer der wichtigsten Politiker im Osmanischen Reich.

Alexander Maurokordatos entstammte der Phanariotenfamilie Mavrokordatos. Sein Vater Nicolas stammte aus Chios, siedelte aber nach Konstantinopel über. Seine Mutter Roxandra war Witwe des moldauischen und walachischen Wojwoden Alexander Coconul. Alexander Maurokordatos verließ das Osmanenreich und studierte in Padua und Florenz. Anschließend promovierte er zum Doktor der Rechte und der Medizin in Bologna. Nach seiner Rückkehr lehrte Maurokordatos in Konstantinopel und stieg 1673 zum Dragoman (Chefdolmetscher) auf. Er erlangte großen Einfluss auf die osmanische Außenpolitik und war 1698/99 maßgeblich an der Ausgestaltung des Frieden von Karlowitz beteiligt.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexander Maurocordatos — Alexander Maurokordatos (griechisch Αλέξανδρος Μαυροκορδάτος, * 1636; † 1709) war als Dragoman um 1700 einer der wichtigsten Politiker im Osmanischen Reich. Alexander Maurokordatos entstammte einer Phanariotenfamilie. Sein Vater Nicolas stammte… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Mavrocordatos — Alexander Maurokordatos (griechisch Αλέξανδρος Μαυροκορδάτος, * 1636; † 1709) war als Dragoman um 1700 einer der wichtigsten Politiker im Osmanischen Reich. Alexander Maurokordatos entstammte einer Phanariotenfamilie. Sein Vater Nicolas stammte… …   Deutsch Wikipedia

  • Maurokordātos — Maurokordātos, griechische fanariotische Fürstenfamilie, welche von Kaufleuten aus Chios abstammt u. ihren Ursprung von dem genuesischen Geschlechte der Scarlati herleitet; 1) M., geb. 1636 in Constantinopel, erlangte seine erste Bildung auf dem… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Maurokordātos — Maurokordātos, griech. Fanariotenfamilie, die von dem gelehrten Alexander M. (1636–1709). der von der Pforte wiederholt zu Gesandtschaften verwandt wurde, abstammt und der Moldau und der Walachei (s. d., Geschichte) mehrere Hospodare gegeben hat …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Maurokordatos — Maurokordatos, Fanariotenfamilie, die von den genues. Scarlati abstammen will und mehre Hospodare aufweist. Alexander, Fürst M., geb. 1787 zu Konstantinopel, befand sich bei dem Ausbruche der griech. Revolution in Italien auf Reisen (sein Vater… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Alexander Graf zu Dohna — Alexander Georg Theobald Graf zu Dohna Schlodien (* 29. Juni 1876 in Potsdam; † 25. Dezember 1944 in Bad Godesberg) war ein deutscher Rechtswissenschaftler und Politiker der DVP. Seine Eltern waren Hannibal Ludwig Fabian Wilhelm Alfred Theobald… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Graf zu Dohna-Schlodien — Dr. Alexander zu Dohna Schlodien Alexander Georg Theobald Graf zu Dohna Schlodien (* 29. Juni 1876 in Potsdam; † 25. Dezember 1944 in Bad Godesberg) war ein deutscher Rechtswissenschaftler und Politiker der DVP …   Deutsch Wikipedia

  • Griechenland [2] — Griechenland (Neu Griechenland, amtlich Hellas genannt, hierzu die Karte »Griechenland«), Königreich im SO. Europas, wurde 1832 gegründet, 1863 um die Ionischen Inseln (s. d.), 1880 um Thessalien und ein Stück von Epirus vergrößert und durch die… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Neugriechische Sprache u. Literatur — Neugriechische Sprache u. Literatur. Die N. Sprache ist das Altgriechische, vermischt mit italienischen, slawischen u. türkischen Wörtern u. in den Formen ziemlich verderbt. Sie ist die Umgangssprache der jetzigen Griechen, während die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Liste der Biografien/Mau–Maz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”