Alexander Muthmann

Alexander Muthmann (* 3. April 1956 in München) ist ein deutscher Kommunal- und Landespolitiker (Freie Wähler). Von 2002 bis 2008 war er Landrat des niederbayerischen Landkreises Freyung-Grafenau. Seit dem 20. Oktober 2008 gehört er als Abgeordneter dem Bayerischen Landtag an.

Werdegang

Muthmann besuchte die Grundschule in Passau und Wegscheid und wechselte im Anschluss auf das Gymnasium Leopoldinum in Passau, wo er 1975 sein Abitur ablegte. Nach dem Grundwehrdienst in Freyung studierte er zwischen 1976 und 1981 in München Rechtswissenschaften. Für sein Rechtsreferendariat kehrte er wieder nach Passau zurück.

Nach seinem zweiten Staatsexamen trat Muthmann 1984 in den Dienst der Regierung von Niederbayern und wurde im Landratsamt Straubing-Bogen Regierungsdirektor und Vertreter des Landrats im Amt. Bei der Kommunalwahl im Frühjahr 2002 wurde er zum Landrat des Landkreises Freyung-Grafenau gewählt. Nach sechs Jahren im Amt unterlag er bei der Kommunalwahl 2008 Ludwig Lankl (CSU/Junge Wähler Union) in einer Stichwahl.

Seit 15. August 2008 arbeitet Muthmann wieder bei der Regierung von Niederbayern. Bei der Landtagswahl im September 2008 zog er über die Liste der Freien Wähler im Wahlkreis Niederbayern mit dem zweitbesten Stimmenergebnis nach Hubert Aiwanger erstmals in den Bayerischen Landtag ein, er kandidierte im Stimmkreis Regen, Freyung-Grafenau.

Er ist stellvertretender Vorsitzende des Ausschuss für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie und stellvertretendes Mitglied der Datenschutzkommision des bayerischen Landtages.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Muthmann — ist der Familienname folgender Personen: Alexander Muthmann (* 1956), deutscher Kommunal und Landespolitiker (Freie Wähler) Friedrich Muthmann (1901–1981), deutscher Kunsthistoriker Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Muthmann — (* 1901; † 1981) war ein deutscher Klassischer Archäologe, Kunsthistoriker und Diplomat. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Karriere 2 Schriften 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder der 14. Bundesversammlung (Deutschland) — Die Vierzehnte Bundesversammlung trat am 30. Juni 2010 zusammen, um einen neuen deutschen Bundespräsidenten wählen. Im dritten Wahlgang wurde Christian Wulff gewählt. Nach dem Rücktritt Horst Köhlers am 31. Mai 2010 hatte die 14.… …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Freyung-Grafenau — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Lankl — Ludwig Lankl ist ein niederbayerischer CSU Politiker. Seit dem 1. Mai 2008 ist er Landrat des Landkreises Freyung Grafenau. Inhaltsverzeichnis 1 Politische Laufbahn 1.1 Öffentliche Ämter 1.2 Parteiämter 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig Lankl — (* 4. Juni 1956 in Wolfersreut) ist ein deutscher CSU Politiker. Seit dem 1. Mai 2008 ist er Landrat des Landkreises Freyung Grafenau. Inhaltsverzeichnis 1 Politische Laufbahn 1.1 Öffentliche Ämter 1.2 Parteiämter …   Deutsch Wikipedia

  • Stimmkreis Regen, Freyung-Grafenau — Stimmkreis Wahlkreis: Niederbayern Stimmkreisnummer: 207 Stimmkreisname: Regen, Freyung Grafenau Stimmkreisabgeordneter Stimmkreisabgeordneter: Helmut Brunner …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Mun–Muz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Wahlkreis Niederbayern — Der Wahlkreis Niederbayern ist ein Wahlkreis für die bayerischen Land und Bezirkstagswahlen. Territorial entspricht er dem bayerischen Bezirk Niederbayern. Wahlberechtigt waren bei der letzten Land und Bezirkstagswahl am 28. September 2008… …   Deutsch Wikipedia

  • Freyung-Grafenau — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”