Alexander Neuhuber

Alexander Neuhuber (* 8. März 1964 in Linz) ist ein österreichischer Politiker (ÖVP). Er ist seit 1996 Abgeordneter zum Wiener Landtag und Gemeinderat.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung und Beruf

Alexander Neuhuber ist der Sohn eines Leiters der Agrar- und Forstrechtsabteilung beim Amt der Oberösterreichischen Landesregierung. Er legte die Matura am Kollegium Aloisianum in Linz-Freinberg ab und übersiedelte nach der Ableistung des Präsenzdienstes nach Wien. Er studierte Geschichte und schloss sein Studium 1992 ab. Während seines Studiums war er bereits in der Immobilienbranche tätig und gründete 1988 das Maklerunternehmen Neuhuber & Partner. Sein Diplomarbeitsthema lautete „Die Entstehung und Entwicklung des Mieterschutzes in Österreich“.

1994 übernahm Neuhuber die österreichische Repräsentanz für die Firma DTZ Debenham Thorpe Zadelhoff (heute: DTZ Debenham Tie Leung), einem weltweit operierenden Immobilienconsulting-Konzern. Er baute sein Unternehmen unter dem Namen DTZ Neuhuber zu einem großen Vermittler für gewerblicher Immobilien aus. 2001 verkaufte Neuhuber die Mehrheitsanteile an seine ausländischen Partner und schied aus den operativen Funktion der DTZ aus. Seitdem ist er Geschäftsführer des Immobilienberatungsunternehmens MAGAN Holding GmbH.

Politik

Alexander Neuhuber gehört seit 1996 dem Wiener Landtag und Gemeinderat an und ist Planungssprecher der Wiener Volkspartei. Laut eigenen Angaben liegen seine politischen Schwerpunkte in der Förderung und Vermarktung des Wirtschaftsstandortes Wien im In- und Ausland. Neuhuber ist darüber hinaus Obmann der Bezirksgruppe des Wirtschaftsbunds Innere Stadt.

Privates

Alexander Neuhuber ist seit 2002 verheiratet.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Neuhuber — Alexander Neuhuber (* 8. März 1964 in Linz) ist ein österreichischer Politiker (ÖVP). Er ist seit 1996 Abgeordneter zum Wiener Landtag und Gemeinderat. Inhaltsverzeichnis 1 Ausbildung und Beruf 2 Politik 3 Privates …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ne — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Abgeordneten zum Wiener Landtag und Gemeinderat (17. Wahlperiode) — Dies ist eine Liste der Mitglieder des 17. Wiener Landtags und Gemeinderats in der Legislaturperiode von 27. April 2001 bis zum 18. November 2005. Nach der Landtags und Gemeinderatswahl 2001 entfielen 52 von 100 Mandaten auf die SPÖ, 21 auf die… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Abgeordneten zum Wiener Landtag und Gemeinderat (18. Wahlperiode) — Liste der Mitglieder des 18. Wiener Landtags und Gemeinderats in der Legislaturperiode von 2005 bis 2010 (Stand 14. November 2008). Nach der Wiener Landtags und Gemeinderatswahlen am 23. Oktober 2005 entfielen 55 von 100 Mandaten auf die SPÖ, 18… …   Deutsch Wikipedia

  • Richard von Schaukal — Richard (von) Schaukal (* 27. Mai 1874 in Brünn; † 10. Oktober 1942 in Wien) war ein österreichischer Dichter. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 2 Werke (Auswahl) 3 R …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte Regaus — Die Geschichte der oberösterreichischen Marktgemeinde Regau begann nicht erst mit der ersten Erwähnung in einer Urkunde, welche etwa auf das Jahr 801 n. Chr. zu datieren ist. Doch bis zu diesem Zeitpunkt unterscheidet sich die historische… …   Deutsch Wikipedia

  • Richard-von-Schaukal-Gesellschaft — Richard (von) Schaukal (* 27. Mai 1874 in Brünn; † 10. Oktober 1942 in Wien) war ein österreichischer Dichter. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 2 Werke (Auswahl) 3 Richard von Schaukal Gesellschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Richard Schaukal — Richard (von) Schaukal (* 27. Mai 1874 in Brünn; † 10. Oktober 1942 in Wien) war ein österreichischer Dichter. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 2 Werke (Auswahl) 3 Richard von Schaukal Gesellschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Bibliography —    Published material on the German theater is both extensive and, as Prof. Simon Williams, one of the great historians of the German theater, once noted, it is dauntingly vast. No bibliography as part of a volume such as this could even… …   Historical dictionary of German Theatre

  • Georg Büchner — Karl Georg Büchner (* 17. Oktober 1813 in Goddelau, Großherzogtum Hessen; † 19. Februar 1837 in Zürich) war ein hessischer Schriftsteller, Mediziner, Naturwissenschaftler und Revolutionär. Er gilt trotz seines schmalen Werkes als einer der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”