Alexander Niklitschek

Alexander Niklitschek (* 1892 in Kojetein/Mähren; † 1953) war ein österreichischer Autor.

Nach dem Studium der Technik in Wien wandte er sich der Fotografie zu.

Niklitschek ist Verfasser mehrerer Bücher zu biologischen, mathematischen und physikalischen Problemen, die er dem Leser allgemeinverständlich näherbringt. Weiterhin verfasste er zahlreiche Handbücher und Anleitungen zur Fotografie.

Sein -bis heute- bekanntestes Werk ist das 1938 erstmals verlegte Buch "Im Zaubergarten der Mathematik". Die Nachfrage nach diesem Buch machte bereits in den ersten zwei Jahren nach der Veröffentlichung drei weitere Neufassungen nötig. Bis heute wurde das Buch in zahlreichen Neufassungen und Auflagen herausgegeben und in fünf weitere Sprachen übersetzt. Die letzte Neufassung erschien 2001 als PDF-Ausgabe und ist online abrufbar.[1]

Einzelnachweise

  1. "Im Zaubergarten der Mathematik" Online-Ausgabe von 2001" (PDF; 3,09 MB)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Niklitschek — Alexander Niklitschek (* 1892 in Kojetein/Mähren; † 1953[1]) war ein österreichischer Autor. Nach dem Studium der Technik in Wien wandte er sich der Fotografie zu. Niklitschek ist Verfasser mehrerer Bücher zu biologischen, mathematischen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ni — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Globus-Verlag (Wien) — Der Globus Verlag in Wien war der von 1945 bis 1990 bestehende Parteiverlag der Kommunistischen Partei Österreichs. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte des Verlags 2 Zeitungen und Zeitschriften 3 Buchhandlungen 4 Autorinnen und Autoren und Titel …   Deutsch Wikipedia

  • Globus-Verlag — Der Globus Verlag in Wien war der von 1945 bis 1993 bestehende Parteiverlag der Kommunistischen Partei Österreichs. Seit der Einstellung als eigenständiges Unternehmen erschienen vereinzelte Publikationen im Umfeld der KPÖ weiterhin unter dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Коетин — Город Коетин Kojetín Флаг Герб …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”