Alexander Nikolajewitsch Saizew

Alexander Nikolajewitsch Saizew (russisch Александр Николаевич Зайцев, wiss. Transliteration Aleksandr Nikolaevič Zajcev; * 15. Juni 1935; † 31. Oktober 1971 in Wladiwostok) war ein sowjetischer Schachspieler.

Der Elektroingenieur Alexander Saizew wurde 1967 Internationaler Großmeister und war damit der erste Schachspieler aus dem Fernen Osten, der diesen Titel errang. Erste größere Erfolge erreichte er ab 1953 mit ersten bis dritten Plätzen in der Jugendmeisterschaft der Russischen Föderativen Sowjetrepublik. Zwischen 1954 und 1959 war Saizew gleichzeitig Regionalmeister des Gebietes Primorje. 1968 erspielte sich Saizew den Meistertitel der RSFSR. Er war viermaliger Finalist um den Titel eines sowjetischen Schachmeisters, den er jedoch nie erreichte. Seine besten Platzierungen waren dabei 1968 ein gemeinsamer erster Platz mit Lew Abramowitsch Polugajewski, gegen den er dann in der Stichpartie um den Titel unterlag, und ein zweiter Platz hinter Polugajewski und Tigran Petrosjan im Jahre 1969.

Saizew bevorzugte ein aktives Stellungsspiel, das von Michail Tal als äußerst interessant bezeichnet wurde, da Saizew in seiner kreativen Spielweise weder bei Eröffnungen noch im weiteren Spielverlauf schablonenhafte Standards gebrauchte.

Todesdatum, Todesursache

In „The Penguin Encyclopedia of Chess“ (Harry Golombek) ist als Sterbedatum der 8. November 1971 angegeben. Als Todesursache werden Komplikationen bei einer Operation am Fuß genannt. Der GM-Titel 1967 und das Todesdatum 8. November 1971 sind ebenfalls im FIDE Golden book angegeben.[1]

Einzelnachweise

  1. Willy Iclicki: FIDE Golden book 1924-2002. Euroadria, Slovenia, 2002, S. 75

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Saizew — ist der Familienname mehrerer Personen Alexander Gennadijewitsch Saizew (* 1952), russischer Eiskunstläufer Alexander Michailowitsch Saizew (1841–1910), russischer Chemiker Alexander Nikolajewitsch Saizew (1935–1971), russischer Schachspieler… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Saizew — ist der Name folgender Personen: Alexander Gennadijewitsch Saizew (* 1952), russischer Eiskunstläufer Alexander Michailowitsch Saizew (1841–1910), russischer Chemiker Alexander Nikolajewitsch Saizew (1935–1971), russischer Schachspieler …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Serebrow — Land (Behörde): UdSSR/Russland (RKA) Datum der Auswahl: 1. Dezember 1978 Anzahl der Raumflüge: 4 Start erster Raumflug: 19. August 1982 Landung letzter Raumflug: 14. Januar 1994 Gesamtdauer: 372 d 22 h 54 min …   Deutsch Wikipedia

  • Sergei Nikolajewitsch Reformatski — (russisch Сергій Миколайович Реформатський; * 20. Märzjul./ 1. April 1860greg. in Borissoglebskoje, im Gouvernement Kostroma, heute Oblast Iwanowo, Russland; † 27. Dezember 1934 in Moskau) war ein russischer Chemiker. Leben… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexei Nikolajewitsch Ulanow — Alexei Ulanow Voller Name Alexei Nikolajewitsch Ulanow Nation Sowjetunion …   Deutsch Wikipedia

  • Alexei Nikolajewitsch Mischin — Alexei Mischin Voller Name Alexei Nikolajewitsch Mi …   Deutsch Wikipedia

  • Artjom Nikolajewitsch Nossow — Russland Artjom Nossow Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 4. April 1985 Geburtsort Magnitogorsk, Russische SFSR …   Deutsch Wikipedia

  • Zaitsev — Saizew ist der Name mehrerer Personen Alexander Gennadijewitsch Saizew (* 1952), russischer Eiskunstläufer Alexander Michailowitsch Saizew (1841–1910), russischer Chemiker Alexander Nikolajewitsch Saizew (1935–1971), russischer Schachspieler… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sai — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Lew Polugajewski — Lew Abramowitsch Polugajewski (russisch Лев Абрамович Полугаевский, wiss. Transliteration Lev Abramovič Polugaevskij; * 20. November 1934 in Mogilew; † 30. August 1995 in Paris) war ein russisch sowjetischer Schachmeister und zählte in den 1970er …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”