Alexander Nouri
Alexander Nouri

Alexander Nouri beim Aufwärmen
vor dem Spiel gegen den 1. FC Heidenheim

Spielerinformationen
Geburtstag 20. August 1979
Geburtsort BuxtehudeDeutschland
Größe 178 cm
Position Mittelfeldspieler
Vereine in der Jugend
BSV Buxtehude
Vorwärts/Wacker 04 Billstedt
Werder Bremen
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
bis 2001
1999
2001–2004
2004–2008
2008–2010
2010–
Werder Bremen II
Seattle Sounders (Leihe)
KFC Uerdingen 05
VfL Osnabrück
Holstein Kiel
VfB Oldenburg
32 (7)

89 (8)
85 (9)
41 (5)
26 (5)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 23. August 2011

Alexander Nouri (* 20. August 1979 in Buxtehude) ist ein deutscher Fußballspieler iranischer Abstammung, der zurzeit beim VfB Oldenburg spielt.

Karriere

Als Jugendlicher spielte Nouri beim größten Verein seiner Heimatstadt, dem BSV Buxtehude, sowie bei Vorwärts/Wacker 04 Billstedt. Nachdem er 1998 einen Lizenzspielervertrag bei Werder Bremen unterzeichnete, spielte er 1999 leihweise für ein Jahr in den USA bei den Seattle Sounders

Nach seiner Rückkehr spielte er bei der Reservemannschaft von Werder Bremen, bis er im Juli 2001 zum KFC Uerdingen 05 wechselte, für den er in der Regionalliga aktiv war. Im Sommer 2004 folgte er seinem Trainer Claus-Dieter Wollitz nach Osnabrück, wo er 2007 den Aufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga erreichte. Nach zwei herausragenden Spielzeiten konnte er nicht mehr an sein altes Leistungsniveau anknüpfen. Zur Saison 2008/09 wechselt Nouri daher zur Regionalligamannschaft Holstein Kiel, wo er einen Dreijahresvertrag bis 2011 unterschrieb und mit Kiel 2009 in die 3. Liga aufstieg. Für die Saison 2010/11 meldete der VfB Oldenburg ihn als Neuzugang. Dort soll er neben seiner Spielertätigkeit das Jugendleistungszentrum im Athletikbereich unterstützen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nouri — ist der Name folgender Personen: Alexander Nouri (* 1979), deutscher Fußballspieler Anton Nouri (* 1975), österreichischer Schauspieler Cherine Nouri (* in Berlin), deutsche R B und Soulsängerin Mahamat Nouri (* 1947), Rebellenführer im Tschad… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/No — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Spieler des SV Werder Bremen — Das Vereinslogo des SV Werder Bremen Diese Liste der Spieler des SV Werder Bremen gibt all jene Sportler wieder, die seit der Gründung der Fußball Bundesliga der Herren zur Saison 1963 / 1964 im Bundesligakader des deutschen Fußballvereins Werder …   Deutsch Wikipedia

  • List of Iranian footballers in European clubs — This is a list of Iranian football players who play or have played in Europe.Current main playersAlbania flagicon|AlbaniaTop division *Nima Nakisa Flamurtari Vlorë (1999)Austria flagicon|AustriaTop division *Hossein Sadaghiani Rapid Wien (1934… …   Wikipedia

  • 1. FSV Osnabrück — VfL Osnabrück Voller Name Verein für Leibesübungen von 1899 e.V. Gegründet 17. April 1899 Vereinsfarben …   Deutsch Wikipedia

  • Altkloster — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Buxtehuder Pistennacht — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Hedendorf — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • KSV Holstein — Holstein Kiel Voller Name Kieler Sportvereinigung Holstein von 1900 e.V. Gegründet 7. Oktober 1900 Vereinsfarben …   Deutsch Wikipedia

  • VfB Oldenburg — Voller Name Verein für Bewegungsspiele e.V. Oldenburg Gegründet 1897 als FC 1897 Oldenburg Stadion …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”