Alexander Outlaw Anderson
Alexander O. Anderson

Alexander Outlaw Anderson (* 10. November 1794 im Jefferson County, Tennessee; † 23. Mai 1869 in Knoxville, Tennessee) war ein US-amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei, der den Staat Tennessee im US-Senat vertrat.

Leben

Alexander Anderson war der Sohn von Joseph Anderson, der von 1797 bis 1815 für Tennessee dem Senat angehörte. Er wurde auf dem Familiensitz „Soldier's Rest“ geboren. Als Jugendlicher graduierte er am Washington College in Greeneville, ehe er als Freiwilliger im Britisch-Amerikanischen Krieg kämpfte. Unter anderem gehörte er zu den Truppen von Andrew Jackson bei der Schlacht von New Orleans.

Im Jahr 1814 wurde er in die Anwaltskammer aufgenommen und begann als Jurist in Dandridge zu praktizieren. Später zog er nach Knoxville und arbeitete ab 1836 für das United State Land Office in Alabama. 1838 war er an der Umsiedlung der Indianer in Alabama und Florida beteiligt.

Öffentliche Ämter

Nach dem von Gouverneur James K. Polk forcierten Rücktritt von US-Senator Hugh Lawson White, einem Whig, wählte die Staatslegislative von Tennessee Alexander Anderson zu dessen Nachfolger. Er verblieb vom 26. Februar 1840 bis zum 3. März 1841 im Senat. Eine Wiederwahl war nicht möglich, da eine einflussreiche Gruppe von Demokraten im Parlament von Tennessee, bekannt als die Immortal Thirteen, die Teilnahme an der Wahl verweigerte, sodass die Abstimmung ohne sie nicht gültig war. Grund war, dass sie es bevorzugten, lieber gar keinen Vertreter ihres Staates nach Washington zu entsenden als ein Mitglied der Whig Party.

Aus beruflichen Gründen verlegte Anderson 1849 seinen Lebensmittelpunkt nach Kalifornien. Dort war er zwischen 1850 und 1851 Abgeordneter im Staatssenat sowie von 1851 bis 1853 Richter am Supreme Court of California, ehe er nach Tennessee zurückkehrte. Später arbeitete er noch als Anwalt in Washington und Alabama.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexander O. Anderson — Alexander Outlaw Anderson (* 10. November 1794 im Jefferson County, Tennessee; † 23. Mai 1869 in Knoxville, Tennessee) war ein US amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei, der den Staat Tennessee im US Senat vertrat. Leben …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander O. Anderson — Infobox Senator name=Alexander Outlaw Anderson jr/sr=United States Senator state=Tennessee party=Democrat term start=February 26, 1840 term end=March 3, 1841 preceded=Hugh L. White succeeded=Spencer Jarnagin date of birth=November 10, 1794 place… …   Wikipedia

  • Joseph Anderson — Joseph Inslee Anderson (November 5, 1757 ndash;April 17, 1837) was a U.S. political figure who served as a United States Senator from Tennessee and later as the first Comptroller of the United States Treasury.Anderson was born near Philadelphia,… …   Wikipedia

  • List of United States political families (A) — The following is an alphabetical list of political families in the United States whose last name begins with A.The Abeles*Homer E. Abele (1916 2000), Ohio State Representative 1949 1952, Chairman of the Vinton County, Ohio Republican Committee… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/And — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • List of World War II aces from the United States — This is a list of fighter aces in World War II from United States. For other countries see List of World War II aces by country A *Robert Wilson Abernathy (USAAF) *Fred F. Ackerman *Burnell W. Adams *Charles E. Adams Jr. *Fletcher E. Adams… …   Wikipedia

  • 1874 in the American Old West — See also: 1873 in the American Old West, other events of 1874, 1875 in the American Old West and the list of years in the American Old West . Events*Ham Anderson, a cousin of gunfighter Wes Hardin, is killed in a gunfight. *Outlaws Ceberiano and… …   Wikipedia

  • performing arts — arts or skills that require public performance, as acting, singing, or dancing. [1945 50] * * * ▪ 2009 Introduction Music Classical.       The last vestiges of the Cold War seemed to thaw for a moment on Feb. 26, 2008, when the unfamiliar strains …   Universalium

  • literature — /lit euhr euh cheuhr, choor , li treuh /, n. 1. writings in which expression and form, in connection with ideas of permanent and universal interest, are characteristic or essential features, as poetry, novels, history, biography, and essays. 2.… …   Universalium

  • List of Ace single volumes — Ace Books began publishing genre fiction in 1952. Initially these were mostly in the attractive dos à dos format, but they also published a few single volumes, in the early years, and that number grew until the doubles stopped appearing in about… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”