Alexander Pereschogin
RUS RUS Alexander Pereschogin
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 10. August 1983
Geburtsort Ust-Kamenogorsk, Kasachische SSR
Größe 180 cm
Gewicht 84 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Nummer #37
Schusshand Links
Mannschaften
1999–2003 HK Awangard Omsk
2003–2004 Hamilton Bulldogs
2004–2005 HK Awangard Omsk
2005–2007 Montréal Canadiens
seit 2007 Salawat Julajew Ufa

Alexander Walerjewitsch Pereschogin (russisch Александр Валерьевич Пережогин; * 10. August 1983 in Ust-Kamenogorsk, Kasachische SSR) ist ein russischer Eishockeyspieler. Er spielt für Salawat Julajew Ufa in der russischen Superliga.

Karriere

Pereschogin wurde im NHL Entry Draft 2001 von den Montreal Canadiens in der ersten Runde als Nummer 25 ausgewählt. Zuvor hatte er 1999 seine Profikarriere beim russischen Superligisten HK Awangard Omsk begonnen, dem er bis zum Ende der Saison 2002/03 treu blieb, ehe er zur darauffolgenden Spielzeit von den Canadiens unter Vertrag genommen wurde.

Zunächst spielte er für deren AHL-Farmteam, die Hamilton Bulldogs. In dieser Saison erzielte er in 77 Spielen 50 Punkte, kehrte zur Saison 2004/05 aber aufgrund eines Vorfalls in den AHL-Playoffs auf Anraten von Montreals General Manager Bob Gainey zu seinem Stammverein nach Omsk zurück. Im Sommer 2005 wechselte er wieder nach Nordamerika zurück und lief in den Spieljahren 2005/06 und 2006/07 für die Montreal Canadiens auf. Gleich in seinem ersten Spiel gelang ihm auch sein erstes Tor. Am 8. Mai 2007 unterzeichnete er einen Vertrag mit Salawat Julajew Ufa. Dort soll Pereschogin wesentlich mehr als in der NHL verdienen.

Karrierestatistik

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga GP G A Pts PIM GP G A Pts PIM
1999–00 HK Awangard Omsk RSL 1 0 0 0 0
2000–01 HK Awangard Omsk RSL 1 0 0 0 0
2001–02 HK Awangard Omsk RSL 3 1 0 1 4
2002–03 HK Awangard Omsk RSL 48 15 6 21 28 8 0 2 2 4
2003–04 Hamilton Bulldogs AHL 77 23 27 50 52 5 3 3 6 16
2004–05 HK Awangard Omsk RSL 43 15 18 33 18 11 3 2 5 8
2005–06 Hamilton Bulldogs AHL 11 0 2 2 8
Montreal Canadiens NHL 67 9 10 19 38 6 1 1 2 4
2006–07 Montreal Canadiens NHL 61 6 9 15 48
2007–08 Salawat Julajew Ufa RSL
RSL gesamt 95 31 24 55 50 20 3 4 7 12
AHL gesamt 88 23 29 52 60 5 3 3 6 16
NHL gesamt 128 15 19 34 86 6 1 1 2 4

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexander Walerjewitsch Pereschogin — Russland Alexander Pereschogin Personenbezogene Informationen …   Deutsch Wikipedia

  • Pereschogin — RUS Alexander Pereschogin Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 10. August 1983 Geburtsort Ust Kamenogorsk, Kasachische SSR …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Perezhogin — RUS Alexander Pereschogin Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 10. August 1983 Geburtsort Ust Kamenogorsk, Kasachische SSR …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Alexandrowitsch Frolow — Russland Alexander Frolow Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 19 …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Alexandrowitsch Popow — Russland Alexander Popow Personenbezogene Informationen Geburtsdatum …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Jurjewitsch Nesterow — Russland Alexander Nesterow Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 30. September 1985 Geburtsort Moskau, Russische SFSR …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Walerjewitsch Pereschogin — Aleksandr Perejoguine Aleksandr Perejoguine Nationalité …   Wikipédia en Français

  • European Champions Cup 2005 — Der IIHF European Champions Cup 2005 der Internationalen Eishockey Föderation IIHF war die erste Austragung des als Nachfolger der European Hockey League geltenden Wettbewerbs. Er wurde vom 13. bis 16. Januar 2005 im russischen Sankt Petersburg… …   Deutsch Wikipedia

  • IIHF European Champions Cup 2005 — Der IIHF European Champions Cup 2005 der Internationalen Eishockey Föderation IIHF war die erste Austragung des als Nachfolger der European Hockey League geltenden Wettbewerbs. Er wurde vom 13. bis 16. Januar 2005 im russischen Sankt Petersburg… …   Deutsch Wikipedia

  • Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren 2009 — Die 73. A Eishockey Weltmeisterschaft der Herren im Jahr 2009 wurde von der Internationalen Eishockey Föderation IIHF an das Gründungsmitglied Schweiz vergeben und wurde vom 24. April bis zum 10. Mai 2009 in Bern und Kloten ausgetragen. Die IIHF… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”