Gesellschaftsordnung

Gesellschaftsordnung bezeichnet allgemein die grundlegenden Merkmale einer Gesellschaft nach ihrer wirtschaftlichen Form (Kapitalismus, Merkantilismus, Sozialismus, Staatskapitalismus, Ständewirtschaft), ihrer sozialen Schichtung (Klassengesellschaft, Kastensystem, Ständeordnung, Sklavenhaltergesellschaft) und ihrer religiösen oder ideologischen Ausrichtung (Theokratie, Bürgerliche Gesellschaft, Faschismus, Kommunismus).


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gesellschaftsordnung — Gesellschaftsordnung,die:⇨Gesellschaftssystem …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Gesellschaftsordnung — Ge|sẹll|schafts|ord|nung 〈f. 20〉 Art, in der eine Gesellschaft aufgebaut ist, Struktur einer Gesellschaft * * * Ge|sẹll|schafts|ord|nung, die: Art u. Weise, wie eine ↑ Gesellschaft (1) wirtschaftlich, politisch u. sozial aufgebaut ist: die… …   Universal-Lexikon

  • Gesellschaftsordnung — Ge|sẹll|schafts|ord|nung …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Gesellschaftsordnung des Mittelalters: Die geistigen Grundlagen mittelalterlicher Ordnung —   Gottes Haus sind wir, heißt es sinngemäß im Hebräerbrief (3, 6), und im frühen Mittelalter gehört das Bild vom »Haus Gottes« zu den Grundmustern, die immer wieder ausgebreitet werden, um die von Gott gefügte menschliche Sozialordnung zu… …   Universal-Lexikon

  • Communismus — Hammer und Sichel, meistverwendete Symbolik für Kommunismus Kommunismus (vom lateinischen communis = „gemeinsam“) bezeichnet das politische Ziel einer klassenlosen Gesellschaft, in der das Privateigentum an Produktionsmitteln aufgehoben ist und… …   Deutsch Wikipedia

  • Kommunismus — Hammer und Sichel, das Zeichen des Kommunismus Kommunismus (vom lateinisch communis ‚gemeinsam‘) bezeichnet politische Lehren und Bewegungen, die zuvörderst die Gütergemeinschaft zum Ziel haben, im weiteren Sinne die klassenlose Gesellschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Kommunist — Hammer und Sichel, meistverwendete Symbolik für Kommunismus Kommunismus (vom lateinischen communis = „gemeinsam“) bezeichnet das politische Ziel einer klassenlosen Gesellschaft, in der das Privateigentum an Produktionsmitteln aufgehoben ist und… …   Deutsch Wikipedia

  • Kommunisten — Hammer und Sichel, meistverwendete Symbolik für Kommunismus Kommunismus (vom lateinischen communis = „gemeinsam“) bezeichnet das politische Ziel einer klassenlosen Gesellschaft, in der das Privateigentum an Produktionsmitteln aufgehoben ist und… …   Deutsch Wikipedia

  • Kommunistisch — Hammer und Sichel, meistverwendete Symbolik für Kommunismus Kommunismus (vom lateinischen communis = „gemeinsam“) bezeichnet das politische Ziel einer klassenlosen Gesellschaft, in der das Privateigentum an Produktionsmitteln aufgehoben ist und… …   Deutsch Wikipedia

  • Kommunistische — Hammer und Sichel, meistverwendete Symbolik für Kommunismus Kommunismus (vom lateinischen communis = „gemeinsam“) bezeichnet das politische Ziel einer klassenlosen Gesellschaft, in der das Privateigentum an Produktionsmitteln aufgehoben ist und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”