Alexander Schnetzler
Alexander Schnetzler
Alexander Schnetzler.JPG
Spielerinformationen
Geburtstag 17. April 1979
Geburtsort RohrdorfDeutschland
Größe 173 cm
Position Abwehr / Mittelfeld
Vereine in der Jugend
SV Rohrdorf
SC Pfullendorf
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2000–2004
2004–2009
2009–2011
2011–
SC Pfullendorf
FC Rot-Weiß Erfurt
VfL Osnabrück
Dynamo Dresden

108 (8)
45 (1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2010/11

Alexander Schnetzler (* 17. April 1979 in Rohrdorf) ist ein deutscher Fußballspieler, der derzeit bei Dynamo Dresden unter Vertrag steht. Er ist Rechtsfüßer und wird bevorzugt als rechter Außenverteidiger oder als rechter Mittelfeldspieler eingesetzt.

Karriere

Der auf der rechten Seite agierende Defensivspieler spielte in seiner Jugend für den SV Rohrdorf und den SC Pfullendorf. Zur Saison 2000/01 wechselte er in den Profikader. Auch nach dem Abstieg aus der Regionalliga Süd in jener Saison und dem direkten Wiederaufstieg blieb er dem SC Pfullendorf bis zum Ende der Saison 2003/04 treu.

Zur Saison 2004/05 ging er nach Thüringen zum FC Rot-Weiß Erfurt, der in die 2. Bundesliga aufgestiegen war. Nach dem Abstieg in die damalige Regionalliga in der darauffolgenden Saison blieb Schnetzler in Erfurt, wo er zum Stammspieler auf der rechten Außenbahn wurde. Sein 2009 auslaufender Vertrag wurde nicht verlängert.[1] Schließlich unterschrieb Schnetzler einen Vertrag beim VfL Osnabrück, mit dem er 2010 in die 2. Bundesliga aufstieg.

Im Sommer 2011 wechselte Schnetzler zu Dynamo Dresden,[2] nachdem er mit Osnabrück die Relegationsspiele gegen Dresden verloren hatte und wieder in die 3. Liga abgestiegen war. Am 30. Juli 2011 erzielte er bei seinem ersten Pflichtspieleinsatz für die Elbestädter im DFB-Pokal-Erstrundenspiel gegen Bayer 04 Leverkusen in der 117. Spielminute den Siegtreffer zum 4:3-Endstand, nachdem er 17 Minuten zuvor eingewechselt worden war. Als spielentscheidender Torschütze beim „Wunder von Dresden“[3] wurde Schnetzler am gleichen Abend ins aktuelle Sportstudio eingeladen und trat zwei Tage später bei Bundesliga aktuell auf.[4]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Stühlerücken in Erfurt. kicker.de (4. Juni 2009).
  2. Weitere Neuzugänge für die Saison 2011/12. dynamo-dresden.de (9. Juni 2011).
  3. Das Wunder von Dresden. sz-online.de (31. Juli 2011).
  4. Alexander Schnetzler zu Gast bei Sport1. dynamo-dresden.de (1. August 2011).

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schnetzler — ist der Name folgender Personen: Alexander Schnetzler (* 1979), deutscher Fußballspieler André Schnetzler (1855–1911), Schweizer Politiker Karl Schnetzler (1846–1906), deutscher Politiker Diese Seite ist e …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Schn — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Dynamo Dresden — SG Dynamo Dresden Voller Name Sportgemeinschaft Dynamo Dresden e. V. Ort Dresden …   Deutsch Wikipedia

  • Fortuna Erfurt — FC Rot Weiß Erfurt Voller Name Fußballclub Rot Weiß Erfurt e.V. Gegründet 26. Januar 1966 Vereinsfarben …   Deutsch Wikipedia

  • KWU Erfurt — FC Rot Weiß Erfurt Voller Name Fußballclub Rot Weiß Erfurt e.V. Gegründet 26. Januar 1966 Vereinsfarben …   Deutsch Wikipedia

  • RW Erfurt — FC Rot Weiß Erfurt Voller Name Fußballclub Rot Weiß Erfurt e.V. Gegründet 26. Januar 1966 Vereinsfarben …   Deutsch Wikipedia

  • Rot-Weiß Erfurt — FC Rot Weiß Erfurt Voller Name Fußballclub Rot Weiß Erfurt e.V. Gegründet 26. Januar 1966 Vereinsfarben …   Deutsch Wikipedia

  • SC Erfurt — FC Rot Weiß Erfurt Voller Name Fußballclub Rot Weiß Erfurt e.V. Gegründet 26. Januar 1966 Vereinsfarben …   Deutsch Wikipedia

  • Montabell — Fabian Montabell Spielerinformationen Voller Name Fabian Montabell Geburtstag 13. Februar 1985 Geburtsort Hannover, Deutschland Position Sturm Vereine in der Jugend …   Deutsch Wikipedia

  • Pagenburg — Chhunly Pagenburg Spielerinformationen Geburtstag 10. November 1986 Geburtsort Nürnberg, Deutschland Größe 178 cm …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”