Alexander Semin

Alexander Walerjewitsch Sjomin (russ. Александр Валерьевич Сёмин; * 3. März 1984 in Krasnojarsk, UdSSR) ist ein professioneller russischer Eishockeyspieler, der momentan für die Washington Capitals in der NHL spielt.

Spielerkarriere

Der 1,88 m große Flügelstürmer begann seine Karriere beim HK Traktor Tscheljabinsk in der russischen Superliga, bevor er beim NHL Entry Draft 2002 als 13. in der ersten Runde von den Capitals ausgewählt (gedraftet) wurde.

Sjomin (ganz links) erzielt das erste Tor des WM-Finales 2008

Nach diesem Draft entschied sich Sjomin jedoch zunächst für einen Verbleib in Russland und spielte noch eine Saison lang für den HK Lada Togliatti, bevor er schließlich nach Nordamerika wechselte. In der Saison 2003/04 gab der Rechtsschütze sein NHL-Debüt für Washington. Nachdem er den Flug zum letzten Saisonspiel gegen die Pittsburgh Penguins verpasste, verbrachte Sjomin zudem vier Spiele sowie die Play-Offs in der American Hockey League bei den Portland Pirates, dem Farmteam der Washington Capitals.

Während des NHL-Lockouts 2004/05 kehrte Sjomin für 50 Spiele zum HK Lada zurück, wo er auch die folgende Saison begann. Diese zweite Spielzeit in Russland war notwendig geworden, da Sjomin mit seinem Wechsel nach Russland den damals noch zweijährigen Wehrdienst in der Russischen Armee ableisten musste, was eine Rückkehr in die NHL zunächst ausschloss. Der HK Lada war jedoch in so große finanzielle Schwierigkeiten geraten, dass Sjomin zu Chimik Moskowskaja Oblast transferiert werden musste, bei denen er den Rest der Saison 2005/06 verbrachte.

Zur 2006/07 kehrte Alexander Sjomin nach Washington zurück, am 5. Oktober 2006 erzielte er das erste Saisontor der Capitals im Spiel gegen die New York Rangers.

Karrierestatistik

    Hauptrunde   Play-Offs
Saison Team Liga Sp T A Pkt SM Sp T A Pkt SM
2002/03 HK Lada Togliatti RUS 47 10 7 17 36 10 5 3 8 10
2003/04 Washington Capitals NHL 52 10 12 22 36 - - - - -
2003/04 Portland Pirates AHL 4 3 1 4 6 7 4 7 11 19
2004/05 HK Lada Togliatti RUS 50 19 11 30 54 10 1 1 2 0
2005/06 HK Lada Togliatti RUS 16 5 4 9 52 - - - - -
2005/06 Chimik Moskowskaja Oblast RUS 26 3 7 10 26 8 3 2 5 6
2006/07 Washington Capitals NHL 77 38 35 73 90 - - - - -
2007/08 Washington Capitals NHL 63 28 16 42 54 7 3 5 8 8
2008/09 Washington Capitals NHL 62 34 45 79 77
AHL gesamt 4 3 1 4 6 7 4 7 11 19
NHL gesamt 254 108 108 216 257 7 3 5 8 8

Legende zur Spielerstatistik:
(Sp oder GP = Spiele insgesamt; T oder G = erzielte Tore; A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = Strafminuten; Min. = gespielte Minuten)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexander Semin — Infobox Ice Hockey Player team=Washington Capitals former teams = league = NHL position = Left wing shoots = Right height ft = 6 height in = 2 weight lb = 205 nickname = nationality = Russia birth date = birth date and age|1984|3|3 birth place =… …   Wikipedia

  • Alexander Semin — Aleksandr Siomine Aleksandr Siomine …   Wikipédia en Français

  • Semin — may refer to: * Alexander Semin, a professional ice hockey player * Yuri Semin, a Russian football coach * Semin Degdan, a British broadcast journalist * Semín, a village in the Pardubice Region of the Czech Republic …   Wikipedia

  • Alexander Sjomin — Alexander Walerjewitsch Sjomin (russ. Александр Валерьевич Сёмин; * 3. März 1984 in Krasnojarsk, UdSSR) ist ein professioneller russischer Eishockeyspieler, der momentan für die Washington Capitals in der NHL spielt. Spielerkarriere Der 1,88 m… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander — This article is about the male first name. For other uses, see Alexander (disambiguation). Alexander Paris, depicted in this c. 1636 painting by Peter Paul Rubens making his famous judgment, was given the surname Alexander as a child when he rou …   Wikipedia

  • Alexander Ovechkin — Ovechkin redirects here. For the Russian road bicycle racer, see Artem Ovechkin. Alexander Ovechkin …   Wikipedia

  • Aleksandr Semin — Aleksandr Siomine Aleksandr Siomine …   Wikipédia en Français

  • 2009 Stanley Cup playoffs — Logo for 2009 Stanley Cup playoffs The 2009 Stanley Cup playoffs of the National Hockey League began on April 15, 2009, after the 2008–09 regular season. The sixteen teams that qualified, eight from each conference (the winner of each of the… …   Wikipedia

  • Alexandre Sémine — Aleksandr Siomine Aleksandr Siomine …   Wikipédia en Français

  • 2008 Stanley Cup Playoffs — The 2008 Stanley Cup Playoffs of the National Hockey League began on April 9, 2008 after the 2007–08 regular season. The sixteen teams that qualified, eight from each conference, played best of 7 series for conference quarterfinals, semifinals… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”