Alexander Sergeevich Yakovlev
Alexander Sergejewitsch Jakowlew
Jakowlews Grabmal auf dem Moskauer Friedhof des Neujungfrauenklosters

Alexander Sergejewitsch Jakowlew (russisch Александр Сергеевич Яковлев, wiss. Transliteration Aleksandr Sergeevič Jakovlev; * 19. Märzjul./ 1. April 1906greg. in Moskau; † 22. August 1989 in Moskau) war ein sowjetischer Flugzeugkonstrukteur, Chefingenieur des nach ihm benannten OKB (Experimental-Konstruktionsbüro) Jakowlew.

Leben

Von 1914 bis 1923 besuchte er die Schule, anschließend fand er eine Beschäftigung als Motorenwart bei der „Schukowski“-Militärakademie der Luftstreitkräfte in Moskau. Als Auszeichnung für die Konstruktion der Ja-1 studierte Jakowlew dort ab 1927 und verließ 1931 die Akademie als Ingenieur. Anschließend arbeitete er in dieser Tätigkeit im Flugzeugwerk 39 und erhielt 1934 die Leitung über ein selbstständiges Produktions-Konstruktionsbüro in einer ehemaligen Bettenfabrik. 1935 wurde er zum Chefkonstrukteur des mittlerweile herausgebildeten OKBs ernannt.

In dieser Position wurde er 1937 Generalingenieur. 1948 wurde er Minister der Luftfahrtindustrie der UdSSR, nachdem er bereits seit 1940 als stellvertretender Volkskommissar für die Luftfahrtindustrie tätig war. Vor dem Zweiten Weltkrieg unternahm er in dieser Funktion einige Reisen ins Ausland, u. a. nach Italien, England und Deutschland und machte sich mit der Flugzeugentwicklung in diesen Ländern vertraut. Nach dem deutschen Überfall auf die Sowjetunion arbeitete er neben dieser Tätigkeit, die ihn u. a. Ende 1941 und zu Beginn 1942 mit der Evakuierung von Flugzeugwerken in das Landesinnere und der Organisation der Produktion befassten, weiter als Leiter seines Konstrukteurbüros. In seinen Memoiren berichtet Jakowlew von regelmäßigen Gesprächen mit Stalin, der bis in kleinste Details einen großen Einfluss auf alle Aspekte der industriellen Entwicklung, insbesondere auch auf die Luftfahrtindustrie und die Entwicklung von Kampfflugzeugen, ausübte.

Das Konstruktionsbüro Jakowlew entwickelte im 2. Weltkrieg eine Reihe von Jagdflugzeugen, die in großer Zahl in den sowjetischen Luftstreitkräften zum Einsatz kamen. Bekannt sind insbesondere die Jagdflugzeuge Jakowlew Jak-1, Jakowlew Jak-3 und Jakowlew Jak-9 aber auch Transportflugzeuge wie die Jakowlew Jak-6. 1945 entwarf er eines der ersten sowjetischen Flugzeuge mit Strahltriebwerk, die Jakowlew Jak-15, die neben der MiG-9 in Serie produziert wurde. Bekanntester ziviler Typ von Jakowlew ist heute die Jakowlew Jak-42, ein dreistrahliges Mittelstreckenflugzeug, sowie zahlreiche Modelle für den Kunstflug. Insgesamt entwickelte das nach A. S. Jakowlew benannte Konstruktionsbüro rund hundert Flugzeugtypen.

1956 wurde Jakowlew zum Generalkonstrukteur ernannt.

Jakowlew wurde mit vielen Auszeichnungen für sein Lebenswerk geehrt. So erhielt er den Leninpreis, sechsmal den Stalinpreis, zweimal den Orden des Roten Sterns und zehnmal den Leninorden. Ihm wurde auch das Kreuz der Ehrenlegion verliehen.

Jakowlew war mit Jekaterina Matwejewa verheiratet. Er hatte zwei Söhne, Sergej und Alexander.

Jakowlew war auch als Buchautor tätig.

Literatur

  • Alexander S. Jakowlew: Ziel des Lebens. Lizenzausg. Verlag Progress, Moskau, Militärverlag der DDR, Berlin 1975, 1986 (3.Aufl.), Originaltitel: А.С. Яковлев: Целъ Жизни

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Yakovlev — Infobox Company company name = A.S. Yakovlev Design Bureau JSC company company type = Joint stock company company slogan = foundation = 1934 location = key people = Alexander Sergeevich Yakovlev num employees = industry = Aerospace and defense… …   Wikipedia

  • Yakovlev UT-1 — Infobox Aircraft name = UT 1 caption = Yakovlev UT 1 type = Trainer national origin = Soviet Union manufacturer = Yakovlev designer = Alexander Sergeevich Yakovlev first flight = 1936 introduction = 1937 retired = status = primary user = more… …   Wikipedia

  • Yakovlev Yak-7 — infobox Aircraft name =Yak 7 (UTI 26) type =Fighter, trainer manufacturer =Yakovlev caption = designer =Alexander Sergeevich Yakovlev first flight =23 July 1940 introduced =1942 retired = status =Retired primary user =Soviet Air Force more users …   Wikipedia

  • Yakovlev Yak-1 — infobox Aircraft name =Yak 1 type =Fighter manufacturer =Yakovlev OKB caption =Early model Yak 1 of Soviet Air Force designer =Alexander Sergeevich Yakovlev first flight =13 January 1940 introduced =1940 retired = 1945 status = primary user… …   Wikipedia

  • Yakovlev Yak-9 — infobox Aircraft name =Yak 9 type =Fighter manufacturer =Yakovlev OKB caption =Yak 9D of the Soviet Air Force designer =Alexander Sergeevich Yakovlev first flight =Summer 1942 introduced =October 1942 retired = status = primary user =Soviet Air… …   Wikipedia

  • Bereznyak-Isayev BI-1 — infobox Aircraft name =Bereznyak Isayev 1 type =Fighter manufacturer =OKB 293 caption =The BI 1 designer =A.Y.Bereznyak and A.M.Isayev first flight =15 May 1942 retired =9 March 1945 primary user =Soviet Air Force number built =9Soviet research… …   Wikipedia

  • Union of Soviet Socialist Republics — a former federal union of 15 constituent republics, in E Europe and W and N Asia, comprising the larger part of the former Russian Empire: dissolved in December 1991. 8,650,069 sq. mi. (22,402,200 sq. km). Cap.: Moscow. Also called Russia, Soviet …   Universalium

  • USSR State Prize — The USSR State Prize ( ru. Государственная премия СССР) was the Soviet Union s state honour. It was established on September 9 1966. After the breakup of the Soviet Union the prize was followed up by the State Prize of the Russian Federation.The… …   Wikipedia

  • Prix Staline — Pour les articles homonymes, voir Staline (homonymie). Cette liste est incomplète ou mal ordonnée. Votre aide est la bienvenue ! …   Wikipédia en Français

  • Prix d'Etat de l'URSS — Prix Staline Médaille du Prix Staline Médaille du Prix d État de l URSS …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”