Alexander Shulgin

Alexander „Sasha“ Shulgin (* 17. Juni 1925 in Berkeley, Kalifornien) ist ein amerikanischer Chemiker und Pharmakologe russischer Abstammung. Er ist bekannt für seine jahrzehntelange Arbeit in der systematischen Entwicklung von synthetischen Halluzinogenen, überwiegend aus den Strukturklassen der Phenethylamine und Tryptamine (Designerdrogen).

Er hat das Privileg eine staatliche Lizenz zu besitzen, die ihm das Arbeiten mit verbotenen Drogen („Schedule I Drugs“) erlaubt. In den 1990er Jahren wandte Shulgin sich mit seinen Büchern PiHKAL und TiHKAL an eine breite Öffentlichkeit.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Nachdem Shulgin in der US-Navy gedient hatte, studierte er Biochemie an der U.C. Berkeley. Den Doktortitel Ph. D. erlangte er 1954. In den späten 1950er Jahren forschte er als Post-Doktorand an der U.C. San Francisco auf dem Gebiet der Pharmakologie. Nach einer kurzen Phase als Forschungsdirektor bei BioRad Laboratories wurde er Forschungchemiker bei Dow Chemical. Dort entwickelte er das Pestizid Zectran, das von Dow Chemical vertrieben wurde. Als Anerkennung räumte sein Arbeitgeber ihm großzügigen Raum ein für seine private Forschung über psychedelisch wirkende Substanzen, die er zuvor schon beiläufig betrieben hatte. 1966 verließ er Dow Chemical.

In den 1960er Jahren stellte Shulgin einige Meskalin-Analoga her.[1][2] Ab 1965 arbeitete er als Dozent an der Universität Berkeley. 1967 wurde er von einem Studenten auf die psychoaktive Wirkung von MDMA – heute besser bekannt unter dem Namen Ecstasy – aufmerksam gemacht, als dessen psychoaktive Eigenschaft noch kaum bekannt war. Shulgin entwickelte 1976 eine neue Synthesemethode für die bereits 1912 von Merck & Co. erstmals hergestellte und 1914 patentierte, aber als kommerziell wertlos eingestufte Substanz. In Folge stellte er MDMA dem befreundeten Psychologen Leo Zeff vor. Zeff setzte daraufhin MDMA in niedriger Dosierung in seinen gesprächstherapeutischen Sitzungen als Hilfsmittel ein und machte es bei Psychologen und Therapeuten auf der ganzen Welt populär.

Seitdem hat Shulgin mehr als dreihundert psychoaktive Verbindungen synthetisiert und im Selbstversuch mit seiner Frau Ann Shulgin getestet. Die daraus gewonnenen Erfahrungen, Synthesewege und Dosisangaben hat er in vier Büchern, sowie in über zweihundert Zeitschriftpublikationen veröffentlicht. Shulgins bekannteste Entdeckungen sind das DOM und das 2C-B. DOM wurde unter dem Szenenamen STP oder Super-LSD verkauft. Er ist aktiv in der psychedelischen Gemeinde, hält Vorträge auf Konferenzen und gibt Interviews.

Schriften

  • Alexander Shulgin: Controlled Substances. A Chemical and Legal Guide to Federal Drug Laws. Ronin, Berkeley 1988, ISBN 0-914171-50-X.
  • Alexander Shulgin, Ann Shulgin: Pihkal – A Chemical Love Story. Transform Press, Berkeley 1991, ISBN 0-9630096-0-5. (online)
  • Alexander Shulgin, Ann Shulgin: TIHKAL, the Continuation. Transform Press, Berkeley 1997, ISBN 0-9630096-9-9. (online)
  • Alexander Shulgin: The Simple Plants Isoquinolines. Transform Press, Berkeley 2002, ISBN 0-9630096-2-1.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. A. T. Shulgin et al.: The Psychotomimetic Properties of 3,4,5-Trimethoxyamphetamine. In: Nature. Vol. 189, 1961, S. 1011–1012. Abstract
  2. A. T. Shulgin: The ethyl homologs of 2,4,5-trimethoxyphenylisopropylamine. In: J. Med. Chem.. Vol. 11 (54), 1968, S. 186–187. Auszug

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexander Shulgin — This article is about the scientist. For the musician, see Alexander Shulgin (musician). Alexander Shulgin Born June 17, 1925 (1925 06 17) …   Wikipedia

  • Alexander Shulgin — Archivo:Shulgin Alexander.jpg Alexander Shulgin Alexander Sasha Shulgin (nacido el 17 de junio de 1925 en Berkeley) es un farmacéutico, químico y promotor de drogas psicoactivas estadounidense con ascendencia rusa. Shulgin se hizo conocido tras… …   Wikipedia Español

  • Alexander Shulgin — Alexander « Sasha » Shulgin (17 juin 1925 ) est un pharmacologue et chimiste américain. Il est connu pour la création de nouveaux produits chimiques psychoactifs. Biographie Après avoir servi dans la marine, il obtient son… …   Wikipédia en Français

  • Alexander Shulgin (musician) — Alexander Shulgin (b. August, 25, 1964) is a Russian author and composer. He was born in Irkutsk, Russia, and currently lives in Moscow.BiographyCareerShulgin s career began at the age of 19 in Russian rock band The Cruise; the band is regarded… …   Wikipedia

  • Shulgin — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Alexander „Sasha“ Shulgin (* 17. Juni 1925 in Berkeley,… …   Deutsch Wikipedia

  • Shulgin Rating Scale — The Shulgin Rating Scale is a simple scale for reporting the subjective effect of psychoactive substances at a given dosage, and at a given time. The system was developed for research purposes by the American biochemist Alexander Shulgin and… …   Wikipedia

  • Shulgin — Last name Shulgin may refer to the following people: *Vasily Shulgin (1878 1976), Imperial Russian politician *Alexander Shulgin (b. 1925), American pharmacologist and drug developer *Alexei Shulgin (b. 1963), Russian contemporary artist …   Wikipedia

  • Alexander Borodin — Infobox Scientist name =Alexander Borodin caption =Alexander Borodin birth date = birth date|1833|11|12|mf=y! birth place =Saint Petersburg residence = nationality =flag|Russia|name=Russian death date = death date and age|1887|02|27|1833|11|12… …   Wikipedia

  • Alexander Guchkov — Alexander Ivanovich Guchkov (October 14 1862, Moscow – February 14 1936) was a Russian politician, Chairman of the Duma and Minister of War in the Russian Provisional Government.Early yearsUnlike most of conservative politicians of that time,… …   Wikipedia

  • Shulgin, Alexander — (Sasha) (1925– )    Pharmacologist and chemist known for his work on entheogens and especially as a pioneer of psychedelic research, including the synthesis of new hallucinogenic chemicals. At the University of San Francisco, Shulgin completed… …   Historical dictionary of shamanism

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”