Ghostbusters II
Filmdaten
Deutscher Titel Ghostbusters II
Ghostbusters-2-logo.svg
Produktionsland USA
Originalsprache englisch
Erscheinungsjahr 1989
Länge 104 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Ivan Reitman
Drehbuch Harold Ramis
Dan Aykroyd
Produktion Ivan Reitman
Musik Randy Edelman
Kamera Michael Chapman
Schnitt Donn Cambern, Sheldon Kahn
Besetzung

Ghostbusters II ist eine US-amerikanische Science-Fiction-Komödie von Regisseur Ivan Reitman aus dem Jahr 1989 und die Fortsetzung des Films Ghostbusters – Die Geisterjäger von 1984.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Die Handlung beginnt 5 Jahre nach dem ersten Teil. Die Ghostbusters wurden, wegen der im Kampf gegen das Böse verursachten Zerstörungen, von der Stadt verklagt und inzwischen ist es ihnen auch verboten, weitere Tätigkeiten als Geisterjäger durchzuführen. Als der Kinderwagen mit dem Baby von Dana Barrett unkontrolliert über die Straßen rollt und dann unvermittelt stehenbleibt, gibt es keine logische Erklärung dafür, also wendet sich Dana an die ehemaligen Geisterjäger. Da offiziell nicht mehr erlaubt, untersuchen diese den Fall heimlich und bohren als Straßenarbeiter verkleidet ein Loch in die 1st Avenue. Dort stoßen sie auf einen unterirdischen Schleimfluss im alten Van Horne Tunnel. Da sie jedoch dabei einen Stromausfall in New York verursachen, landen sie erst einmal vor Gericht. Im Gerichtssaal steht eine Probe des Schleims, der auf die Beschimpfungen des Richters reagiert und plötzlich zwei bösartige Geister auswirft, die der Richter auf den elektrischen Stuhl geschickt hatte. Angesichts der Rachedrohung durch die Geister, gibt der Richter den Geisterjägern die Lizenz zum Geisterjagen zurück, woraufhin sie die beiden Geister einfangen können.

Im Laufe der Zeit stellen die Geisterjäger fest, dass der Schleimfluss direkt auf das Museum of Modern Art zufließt und in Zusammenhang mit dem paranormalen Bild eines gewissen Vigo steht, einem bösen Fürst der Frühen Neuzeit. Vigo selbst hat längst den Museumsdirektor unter Kontrolle, der das Kind von Dana stehlen soll. Vigo braucht dessen Körper, um wieder als Herrscher ins 21. Jahrhundert vordringen zu können. Fast scheint es ihm zu gelingen – zu Neujahr verschließt der Schleim das Museum und wilde Geister jagen durch die Stadt. Durch die schlechten Gedanken der New Yorker wird dieser Schleim immer weiter aufgeheizt.

Um Vigo zu vernichten, entwickeln die Geisterjäger eine positiv aufgeladene Form des Schleims und besprühen damit die Freiheitsstatue, die daraufhin quer durch die Stadt zum Museum of Modern Art läuft, um die guten Gedanken der New Yorker Bevölkerung zu mobilisieren. Dies gelingt ihnen und somit können sie – mit einigen Umwegen – letztlich Vigo besiegen und die Welt retten.

Trivia

  • Das im Film dargestellte Museum ist tatsächlich das U.S. Custom House.
  • Im Film lautet der Name von Danas Baby im englischen Original Oscar, in der deutschen Synchronisation aber Donald.
  • Danas Baby wird im Film von den eineiigen Zwillingen William und Henry Deutschendorf dargestellt, Neffen des Sängers John Denver.
  • Die Figur des Vigo wird von Norbert Grupe (unter seinem Pseudonym Wilhelm von Homburg) dargestellt, seine Stimme aber von Max von Sydow gesprochen.
  • Vigos voller Name im Film lautet Vigo von Homburg Deutschendorf, eine Mischung der Namen des Vigo-Darstellers (von Homburg) und der Baby-Darsteller (Deutschendorf).
  • Als Louis und Janine in Danas Wohnung sind, sehen sie Die Lady von Shanghai im Fernsehen.
  • Auf den Anzeigetafeln des Kinos, aus dem die Zuschauer schreiend hinauslaufen, wird der Film Cannibal Girls angezeigt, Regisseur Ivan Reitmans dritter Spielfilm aus dem Jahr 1973.
  • Sänger Bobby Brown hat einen kurzen Gastauftritt als Türsteher von Gracie Mansion, dem offiziellen Wohnsitz des Bürgermeisters von New York City.
  • Janosz Poha spricht im englischem Original mit deutschem Akzent.

Kritiken

„Eine ideenarme, humorlose Fortsetzung der beliebten Anti-Geister-Geschichte.“

Lexikon des internationalen Films

„In den Grundzügen der Handlung ist dieses grelle Comic-Abenteuer eine ziemlich genaue Kopie des überaus erfolgreichen ersten Ghostbusters-Films; aufwendige Tricks, Witz und Tempo sorgen dennoch für entsprechenden Unterhaltungswert.“

Cinema[1]

Synchronisation

Rolle
Schauspieler
Synchronsprecher
Dr. Peter Venkman Bill Murray Arne Elsholtz
Dr. Raymond Stantz Dan Aykroyd Thomas Danneberg
Dr. Egon Spengler Harold Ramis Hubertus Bengsch
Winston Zeddemore Ernie Hudson Jürgen Kluckert
Janine Melnitz Annie Potts Philine Peters-Arnolds
Dana Barrett Sigourney Weaver Hallgard Bruckhaus
Louis Tully Rick Moranis Michael Nowka
Dr. Janosz Poha Peter MacNicol Celso Adrian
Richter Harris Yulin Friedrich Schoenfelder

Merchandise

Der Film ist 1999 als Einzel-DVD und 2005 als "Deluxe Edition" mit überarbeiteter Bildqualität inklusive dem ersten Teil Ghostbusters – Die Geisterjäger als Doppel-DVD erschienen. 2009 folgte eine Veröffentlichung als UMD.

Computerspiele

Hauptartikel: Ghostbusters-Spiele

Literatur

  • 1990 Ghostbusters II von Jason Dark, Ed Naha
  • 1990 Ghostbusters II: Der Film von B. B. Hiller

Soundtrack/Hörspiel

Quellen

  1. http://www.cinema.de/film_aktuell/filmdetail/film/?typ=inhalt&film_id=19569

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ghostbusters II — Infobox Film name = Ghostbusters II caption = Ghostbusters II movie poster writer = Dan Aykroyd Harold Ramis starring = Bill Murray Dan Aykroyd Sigourney Weaver Harold Ramis Rick Moranis Ernie Hudson Annie Potts Peter MacNicol Wilhelm von Homburg …   Wikipedia

  • Ghostbusters II — S.O.S. Fantômes II S.O.S. Fantômes II Titre original Ghostbusters II Réalisation Ivan Reitman Acteurs principaux Bill Murray Sigourney Weaver Rick Moranis Dan Aykroyd Harold Ramis Scénario Dan Aykroyd Harold Ramis …   Wikipédia en Français

  • Ghostbusters II (Soundtrack) — Ghostbusters II Soundtrack von Soundtrack Veröffentlichung 1989 Label MCA Format …   Deutsch Wikipedia

  • Ghostbusters: Legion — Cover art to Ghostbusters: Legion #1. Art by Steve Kurth. Publication information Publisher 88MPH Studios Schedule …   Wikipedia

  • Ghostbusters video games — Ghostbusters is a series of video games that are based of the movie of the same name. The games have been released on many consoles since 1984. Due to the successfulness of the movie, the there have been a number of sequels since.Ghostbusters… …   Wikipedia

  • Ghostbusters-Spiele — Ghostbusters Logo Ausgehend von Ghostbusters – Die Geisterjäger und/oder Ghostbusters II, The Real Ghostbusters sowie Extreme Ghostbusters wurden einige Spiele entwickelt. Hier werden nur offiziell lizenzierte Spiele aufgeführt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Ghostbusters: The Video Game — Entwickler Terminal Reality (PC, PS3, Xbox 360) Red Fly Studio (NDS, PS2, Wii) Zen Studio …   Deutsch Wikipedia

  • Ghostbusters (chanson) — Ghostbusters Single par Ray Parker, Jr. extrait de l’album Bande originale de S.O.S. Fantômes Sortie 1984 Durée 4:04 Genre Rock, Funk, Dance, Pop …   Wikipédia en Français

  • Ghostbusters (disambiguation) — Ghostbusters, Ghost Busters or Ghostbuster may mean:* Someone who participates in ghost hunting or paranormal investigation. *Ghostbusters (franchise) mdash; the overall movie franchise, of which the film Ghostbusters was the first installment. * …   Wikipedia

  • Ghostbusters (jeu vidéo, 1990) — Ghostbusters Éditeur Sega Développeur Sega Date de sortie 1990 Genre Action Mode de jeu Un joueur Plate forme …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”